X
  GO
Ihre Mediensuche
Suche
Zweigstelle
Medienart


45 von 179
Der Traum
Fragmente zur Theorie und Technik der Traumdeutung
VerfasserIn: Morgenthaler, Fritz
Verfasserangabe: Fritz Morgenthaler. Mit Zeichn. des Autors. Mit einem Vorwort von Hans-Jürgen Heinrichs und einem biographischen Nachwort von Paul Parin
Jahr: 2004
Verlag: Gießen, Psychosozial-Verl.
Mediengruppe: Buch
verfügbar (wo?)verfügbar (wo?)
Exemplare
 ZweigstelleStandorteStatusFristVorbestellungen
 Vorbestellen Zweigstelle: 07., Urban-Loritz-Pl. 2a Standorte: PI.HPP Mor / College 3f - Psychologie / Psychologie Status: Verfügbar Frist: Vorbestellungen: 0
Inhalt
VERLAGSTEXT: / / Zum zwanzigsten Todesjahr des faszinierenden Psychoanalytikers und kreativen Querdenkers. Neuauflage Standardwerks zur Technik der Traumdeutung. Die hier versammelten Aufsätze waren als Teile eines größeren Werkes angelegt. Mit seiner Traumlehre wollte Morgenthaler die sich immer wieder neu stellende Frage nach der ›richtigen‹ psychoanalytischen Praxis beantworten. Der Darstellung des Prozesses der Traumdeutung sollte die Theoriebildung folgen, und zwar durch das Erarbeiten von Gesetzmäßigkeiten, die Freud nicht mehr weiter verfolgt hat.»Fritz Morgenthalers Umgang mit den Träumen ist konventionell und revolutionär zugleich. Zum einen versteht er sich in strikter Folge von Freuds Traumdeutung, zum anderen möchte er gerade tun, was bei Freud nur als Hinweis auftaucht: zuerst auf die Begleitumstände jeder Traumerzählung achten, und darauf, wie der Analysand die Situation des Traums und der Erzählung erlebt und wie dies auf den Analytiker wirkt. Morgenthaler geht es um eine Psychologie des Erlebens, also nicht nur um inhaltsbezogene Traumdeutung, sondern auch um eine Traumdiagnostik, die ihr Augenmerk auf die Funktion des Traumgeschehens lenkt . Nach Freud hat nie wieder ein Psychoanalytiker eine solche Sicherheit beim Begehen des ›Königswegs zum Unbewussten‹ gezeigt.« Hans-Jürgen Heinrichs aus dem Vorwort / / »Faszinierend und spannend zu lesen.« Psychologie heuteAUS DEM INHALT: / / Vorbemerkungen / von Paul Parin und Hans-Jürgen Heinrichs 7 / / Ein Traum als Beweismittel 17 / Traumdiagnöstik. Zur Bedeutung der formalen / und strukturellen Gesichtspunkte 53 / Traumseminar (1964) 89 / Positive Übertragung. / Erläuterungen zu einem Traumseminar 139 / Traumseminar (Anfang der achtziger Jahre) 149 / / Zur Traumtechnik Fritz Morgenthalers im Traumseminar / und in der psychoanalytischen Praxis / von Ralf Binswanger 177 / / Fritz Morgenthaler / und die Entstehung der Ethnopsychoanalyse / von Mario Erdheim 187
Details
VerfasserIn: Morgenthaler, Fritz
VerfasserInnenangabe: Fritz Morgenthaler. Mit Zeichn. des Autors. Mit einem Vorwort von Hans-Jürgen Heinrichs und einem biographischen Nachwort von Paul Parin
Jahr: 2004
Verlag: Gießen, Psychosozial-Verl.
Systematik: PI.HPP
ISBN: 3-89806-360-7
Beschreibung: Neuaufl. der Ausg. von 1986, 211 S. : Ill.
Sprache: Deutsch
Mediengruppe: Buch