X
  GO
Ihre Mediensuche
Suche
Zweigstelle
Medienart


6 von 7
Eine Welt zu gewinnen
Marx, der Kapitalismus von heute und was wir tun können
Verfasserangabe: Lena Kreymann ; Paul Rodermund (Hg.). Mit einem Vorwort von Dietmar Dath
Jahr: 2018
Verlag: Köln, PapyRossa
Mediengruppe: Buch
verfügbar (wo?)verfügbar (wo?)
Exemplare
 ZweigstelleStandorteStatusFristVorbestellungen
 Vorbestellen Zweigstelle: 07., Urban-Loritz-Pl. 2a Standorte: GW.VS Eine / College 6e - Wirtschaft Status: Verfügbar Frist: Vorbestellungen: 0
Inhalt
VERLAGSTEXT: / Wer die Welt verändern will, muss sie erkennen. Dieser Sammelband regt dazu an, sich selbst ein Bild von der Welt zu machen und sich eingehender mit den Erkenntnissen von Karl Marx auseinanderzusetzen. Er ist für all diejenigen, die meinen, dass eine andere Welt nötig und möglich ist. Ein einführender Beitrag behandelt die Entwicklung des Dialektischen und Historischen Materialismus, die Analyse der Grundstruktur der kapitalistischen Produktionsweise, den Kampf für den Sozialismus vom Bund der Gerechten bis zur Pariser Kommune. Der zweite Teil des Buches befasst sich mit den grundlegenden Widersprüchen und Problemfeldern unserer heutigen Gesellschaft und diskutiert mögliche Lösungen. Der dritte Teil beginnt mit der russischen Oktober- und der deutschen Novemberrevolution und beleuchtet die Debatten um eine antifaschistische Strategie vor 1933. Weitere Themen sind die unterschiedlichen Entwicklungen in DDR und BRD sowie die Protestbewegung von 1968 und die Frage, ob mit dem Ende des Sozialismus nach sowjetischem Modell nun auch das Ende der Geschichte gekommen sei. /
 
AUS DEM INHALT: / Vorwort von Dietmar Dath / Kritik an der Macht UND an der Ohnmacht / Warum es ohne Marx keine Politik gegen das Unrecht gibt 9 / Redaktion / Prolog 13 / »¿ es kommt aber darauf an, sie zu verändern« / Heiko Humburg / Karl Marx, seine Ideen, seine Zeit 19 / 1. Warum ist Marx ein Denker, an dem keiner vorbeikommt? 19 / 2. Vom Kopf auf die Füße ¿ / wie eine neue Weltanschauung entsteht 20 / 3. Die Kraft der Veränderung ¿ / Marx und Engels entdecken die Arbeiterklasse 26 / 4. Die wirkliche Bewegung ¿ / Marx, Engels und der Kampf für den Sozialismus 39 / 5. Was bleibt? 49 / Der Kapitalismus unserer Zeit / Redaktion / Einleitung 55 / Werner Seppmann / Gestohlene Zukunft / Jugendarmut als zivilisatorischer Skandal 57 / Paul Rodermund / Bildung: Privileg oder Menschenrecht? 68 / Seta Radin / Frauen im kapitalistischen Deutschland 79 / Philipp Krämer / Warum der Markt die ökologische Krise nicht lösen kann 92 / Patrik Köbele / Fluchtursache Imperialismus 104 / Jürgen Wagner / Deutschland: Imperialismus und Großmachtstreben 114 / Björn Schmidt / Konkurrenz und Kooperation / Internationale Abhängigkeiten und die Rolle Deutschlands 126 / Lucas Zeise / Was die Krise von 2007 über den Kapitalismus offenbart 137 / Eine lebendige Theorie, eine lebendige Bewegung / Redaktion / Einleitung 151 / Beate Landefeld / Eine neue Epoche, eine neue Partei / Lenin, der Imperialismus und der erste Versuch 154 / Jürgen Lloyd / Der Faschismus auf dem Weg zur Macht / Das Ringen um eine antifaschistische Strategie 169 / Arnold Schölzel / Zweimal Deutschland / Alte Nazis und ein großer Versuch 185 / Hans-Peter Brenner / Welchen Marx hätten Sie denn gerne? / Von antiautoritären Studierenden / und dem Aufbruch der Lehrlinge 200 / Georg Fülberth / Der Kapitalismus als Ende der Geschichte? 215 / Lena Kreymann / Epilog 225 /
Details
VerfasserInnenangabe: Lena Kreymann ; Paul Rodermund (Hg.). Mit einem Vorwort von Dietmar Dath
Jahr: 2018
Verlag: Köln, PapyRossa
Systematik: GW.VS
ISBN: 978-3-89438-674-0
2. ISBN: 3-89438-674-6
Beschreibung: 230 Seiten : Illustrationen
Sprache: Deutsch
Fußnote: Literaturangaben
Mediengruppe: Buch