X
  GO
Ihre Mediensuche
Suche
Zweigstelle
Medienart


4 von 11
Fit mit Fett
gute Fette von Killerfetten unterscheiden ; Herzinfarktriskio senken ; Fette für ein fittes Gehirn
Verfasserangabe: Ulrich Strunz + Andreas Jopp
Jahr: 2002
Verlag: München, Heyne
Mediengruppe: Buch
verfügbar (wo?)verfügbar (wo?)
Exemplare
 ZweigstelleStandorteStatusFristVorbestellungen
 Vorbestellen Zweigstelle: 16., Schuhmeierpl. 17 Standorte: VL.GE Stru Status: Verfügbar Frist: Vorbestellungen: 0
Inhalt
Als Gegenstück zu K. Oberbeils "Fit ohne Fett" (BA 8/99, 10/02) propagiert "Fitnesspapst" U. Strunz in einem neuesten Buch das lang verteufelte Fett als durchaus gesundheitsbringende Substanz. Werden "gute Fette" sinnvoll in die tägliche Ernährung eingebaut und "Killerfette" gemieden, so können die Leistungskraft gesteigert und das Risiko für Herz-Kreislauferkrankungen gesenkt werden. Die einzelnen Kapitel befassen sich ausführlich mit jeweils einer Fettart, wie z.B. den ungesättigten Fetten, den Transfetten (= Killerfetten) etc. Strunz und sein Co-Autor A. Jopp (Medizinjournalist mit Schwerpunkt Ernährung) schreiben in gewohnt locker-flockiger Manier, sodass trotz kompakter und spezieller Wissensvermittlung das Buch leicht les- und konsumierbar ist. Auch die optische Aufmachung ist wieder hervorzuheben: farbig, lesefreundlich, mit vielen Fotos, tabellarischen Übersichten, Merkkästen und einem Sachregister. Das 8-seitige Literaturverzeichnis listet detailliert alle verwendeten Quellen auf. Gut einsetzbar. (2)
Details
VerfasserInnenangabe: Ulrich Strunz + Andreas Jopp
Jahr: 2002
Verlag: München, Heyne
Systematik: VL.GE, I-02/16
ISBN: 3-453-86154-X
Beschreibung: 287 S. : zahlr. Ill. (farb.)
Mediengruppe: Buch