X
  GO
Ihre Mediensuche
Suche
Zweigstelle
Medienart


10 von 12
Die Organisation des Wissens
wie japanische Unternehmen eine brachliegende Ressource nutzbar machen
Verfasserangabe: Ikujiro Nonaka ; Hirotaka Takeuchi. Aus dem Engl. von Friedrich Mader. [Vorwort von Thomas Carl Schwoerer]
Jahr: 2012
Verlag: Frankfurt, Campus
Reihe: Management
Mediengruppe: Buch
verfügbar (wo?)verfügbar (wo?)
Exemplare
 ZweigstelleStandorteStatusFristVorbestellungen
 Vorbestellen Zweigstelle: 07., Urban-Loritz-Pl. 2a Standorte: GW.BMM Nona / College 6e - Wirtschaft Status: Verfügbar Frist: Vorbestellungen: 0
Inhalt
VERLAGSTEXT: / In jedem Mitarbeiter schlummert wertvolles Wissen. Wer sein Unternehmen richtig organisiert, kann diese Schätze heben. Japanische Manager haben dies früh begriffen und ihren Unternehmen in der Automobil- und Elektronikbranche langfristige Wettbewerbsvorteile verschafft. Anhand ausführlicher Fallbeispiele erläutern Ikujiro Nonaka und Hirotaka Takeuchi in diesem Klassiker der Managementliteratur, wie Führungskräfte die Ressource Wissen nutzbar machen und sie in erfolgreiche Produkte und Technologien umwandeln können. /
 
AUS DEM INHALT: / 1 Einführung in das Unternehmenswissen 17 / »Wissen« als Wettbewerbsfaktor 21 / Der japanische Ansatz zur Wissensschaffung 22 / Implizites Wissen wird explizit: das Beispiel Honda City 26 / Drei Hauptmerkmale der Wissensschaffung 28 / Die Hauptakteure in der Wissensschaffung 31 / Ausblick 32 / 2 Wissen und Management 37 / Was ist Wissen? 38 / Piaton und Aristoteles: die Grundlagen der westlichen / Epistemologie 39 / Descartes und Locke: kontinentaler Rationalismus und / britischer Empirismus 40 / Kant, Hegel und Marx: Versuche einer Synthese 42 / Der kartesianische Dualismus im 20.Jahrhundert 43 / Die japanische Geistesgeschichte 46 / Wissen in ökonomischen Theorien 51 / Wissen in Management- und Organisationstheorien 54 / Ein neuer Syntheseversuch 63 / Die Notwendigkeit einer Theorie zur Wissensschaffung / im Unternehmen 70 / i Theorie der Wissensschaffung im Unternehmen 72 / Wissen und Information 74 / Zwei Dimensionen der Wissensschaffung 75 / Wissensumwandlung-. Zusammenwirken von implizitem / und explizitem Wissen 78 / Vier Formen der Wissensumwandlung 78 / Voraussetzungen für die Wissensschaffung im / Unternehmen 93 / Fünf-Phasen-Modell der Wissensschaffung im / Unternehmen 107 / Zusammenfassung 113 / 4 Wissensschaffung in der Praxis 115 / Geschichtlicher Hintergrund 116 / Die erste Wissensspirale in der Entwicklung des Brotbackautomaten / 121 / Die zweite Spirale der Wissensschaffung auf Unternehmensebene / 138 / Förderung der Voraussetzungen für die Wissensschaffung 147 / Zusammenfassung und Schlussfolgerungen 149 / 5 »Middle-up-down-Management« der Wissensschaffung 152 / Hierarchisches und partizipatives Management 152 / Middle-up-down-Management 155 / 6 I Die Organisation des Wissens / Fallstudien zu den drei Managementmodellen 160 / Die Gemeinschaft der Wissensschaffung 185 / 6 Eine neue Organisationsstruktur 194 / Kritik traditioneller Organisationsstrukturen 195 / Ein Syntheseversuch in der Militärorganisation 197 / Auf der Suche nach einer Synthese: die Hypertextorganisation . 201 / Kao: Übergang zur Hypertextorganisation 207 / Sharp: die perfektionierte Hypertextorganisation 218 / 7 Weltweite Wissensschaffung im Unternehmen 233 / Das Primera-Projekt von Nissan 236 / Das REGA-Projekt von Shin Caterpillar Mitsubishi 252 / 8 Praktische und theoretische Konsequenzen 265 / Zusammenfassung der wesentlichen Ergebnisse 265 / Praktische Konsequenzen 268 / Theoretische Konsequenzen 278 /
Details
VerfasserInnenangabe: Ikujiro Nonaka ; Hirotaka Takeuchi. Aus dem Engl. von Friedrich Mader. [Vorwort von Thomas Carl Schwoerer]
Jahr: 2012
Verlag: Frankfurt, Campus
Systematik: GW.BMM
ISBN: 978-3-593-39631-6
2. ISBN: 3-593-39631-9
Beschreibung: 2., um ein Vorw. erw. Aufl., 320 S. : graph. Darst.
Reihe: Management
Originaltitel: The knowledge creating company <dt.>
Fußnote: Literaturangaben
Mediengruppe: Buch