X
  GO
Ihre Mediensuche
Suche
Zweigstelle
Medienart


8 von 15
Agro-Gentechnik: die Saat des Bösen
die schleichende Vergiftung von Böden und Nahrung
Verfasserangabe: Antonio Inácio Andrioli ... (Hrsg.)
Jahr: 2006
Verlag: Lahnstein, emu-Verl.
Mediengruppe: Buch
verfügbar (wo?)verfügbar (wo?)
Exemplare
 ZweigstelleStandorteStatusFristVorbestellungen
 Vorbestellen Zweigstelle: 07., Urban-Loritz-Pl. 2a Standorte: NN.OL Agro / College 6a - Naturwissenschaften Status: Verfügbar Frist: Vorbestellungen: 0
Inhalt
Sammlung von Aufsätzen fachlich versierter Autoren über den Einsatz von Gentechnik in der Landwirtschaft und den Einfluss großer Chemiekonzerne auf die Politik. - Trotz Warnungen von Verbraucherverbänden und Protesten von Landwirten ist die Gentechnik in Europa auf dem Vormarsch. Lobbyisten nehmen gezielt Einfluss auf die Gesetzgebung in Berlin und Brüssel. In den USA und Kanada hingegen wird patentiertes, genmanipuliertes Saatgut seit 10 Jahren annähernd flächendeckend angebaut. Die Bilanz fällt ernüchternd aus: der Pestizidverbrauch ist gestiegen, der Ertrag gefallen, transgene Pflanzen verbreiten sich unkontrolliert. Schlimmer noch: Die amerikanischen Farmer sind an Saatgutverträge großer Chemiekonzerne gebunden, die sie bei Nichteinhaltung die Existenz der Betriebe kosten können. Der hier abgedruckte Bericht der unabhängigen Verbraucherorganisation Center for Food Safety, Washington DC, über die Machenschaften des Konzerns Monsanto enthält jede Menge Sprengstoff. Die Artikel stammen von fachlich versierten Autoren. Insgesamt eine klare Stellungnahme gegen den Einsatz von Gentechnik in der Landwirtschaft und gegen den Lobbyismus der Großkonzerne. (2)
Details
VerfasserInnenangabe: Antonio Inácio Andrioli ... (Hrsg.)
Jahr: 2006
Verlag: Lahnstein, emu-Verl.
Systematik: NN.OL
ISBN: 978-3-89189-152-0
2. ISBN: 3-89189-152-0
Beschreibung: 1. Aufl., 251 S.
Beteiligte Personen: Andrioli, Antônio Inácio [Hrsg.]
Mediengruppe: Buch