X
  GO
Ihre Mediensuche
Suche
Zweigstelle
Medienart


81 von 87
Bildung als Provokation
VerfasserIn: Liessmann, Konrad Paul
Verfasserangabe: Konrad Paul Liessmann
Jahr: 2017
Verlag: Wien, Paul Zsolnay Verlag
Mediengruppe: Buch
verfügbar (wo?)verfügbar (wo?)
Exemplare
 ZweigstelleStandorteStatusFristVorbestellungen
 Vorbestellen Zweigstelle: 02., Engerthstr. 197/5 Standorte: PN.U Lies Status: Verfügbar Frist: Vorbestellungen: 0
 Vorbestellen Zweigstelle: 02., Zirkusg. 3 Standorte: PN.U Lies Status: Verfügbar Frist: Vorbestellungen: 0
 Vorbestellen Zweigstelle: 03., Erdbergstr. 5-7 Standorte: PN.U Lies Status: Verfügbar Frist: Vorbestellungen: 0
 Vorbestellen Zweigstelle: 03., Fasang. 35-37 Standorte: PN.U Lies Status: Verfügbar Frist: Vorbestellungen: 0
 Vorbestellen Zweigstelle: 05., Pannaschg. 6 Standorte: PN.U Lies Status: Verfügbar Frist: Vorbestellungen: 0
 Vorbestellen Zweigstelle: 07., Urban-Loritz-Pl. 2a Standorte: PN.U Lies / College 3e - Pädagogik Status: Verfügbar Frist: Vorbestellungen: 0
 Vorbestellen Zweigstelle: 07., Urban-Loritz-Pl. 2a Standorte: PN.U Lies / College 3e - Pädagogik Status: Verfügbar Frist: Vorbestellungen: 0
 Vorbestellen Zweigstelle: 07., Urban-Loritz-Pl. 2a Standorte: PN.U Lies / College 3e - Pädagogik Status: Verfügbar Frist: Vorbestellungen: 0
 Vorbestellen Zweigstelle: 09., Alserbachstr. 11 Standorte: PN.U Lies Status: Verfügbar Frist: Vorbestellungen: 0
 Vorbestellen Zweigstelle: 12., Meidlinger Hauptstraße 73 Standorte: PN.U Lies Status: Verfügbar Frist: Vorbestellungen: 0
 Vorbestellen Zweigstelle: 13., Preyergasse 1-7 Standorte: PN.U Lies Status: Entliehen Frist: 28.12.2022 Vorbestellungen: 0
 Vorbestellen Zweigstelle: 14., Hütteldorfer Str. 130 d Standorte: PN.U Liess Status: Verfügbar Frist: Vorbestellungen: 0
 Vorbestellen Zweigstelle: 14., Linzer Str. 309 Standorte: PI.U Lies Status: Verfügbar Frist: Vorbestellungen: 0
 Vorbestellen Zweigstelle: 16., Schuhmeierpl. 17 Standorte: PN.U Lies Status: Verfügbar Frist: Vorbestellungen: 0
 Vorbestellen Zweigstelle: 18., Weimarer Str. 8 Standorte: PN.U Liess Status: Verfügbar Frist: Vorbestellungen: 0
 Vorbestellen Zweigstelle: 19., Billrothstr. 32 Standorte: PN.U Lies Status: Verfügbar Frist: Vorbestellungen: 0
 Vorbestellen Zweigstelle: 20., Leystr. 53 Standorte: PN.U Lies Status: Verfügbar Frist: Vorbestellungen: 0
 Vorbestellen Zweigstelle: 20., Pappenheimg. 10-16 Standorte: PN.U Lies Status: Verfügbar Frist: Vorbestellungen: 0
 Vorbestellen Zweigstelle: 22., Bernoullistr. 1 Standorte: PI.U Lies Status: Verfügbar Frist: Vorbestellungen: 0
 Vorbestellen Zweigstelle: 23., Breitenfurter Str. 358 Standorte: PN.U Lies Status: Verfügbar Frist: Vorbestellungen: 0
Inhalt
Warum wird Bildung als Provokation angesehen? Konrad Paul Liessmanns treffende Diagnose über das Dilemma unseres Bildungssystems / Alle reden von Bildung. Sie wurde zu einer säkularen Heilslehre für die Lösung aller Probleme - von der Bekämpfung der Armut bis zur Integration von Migranten, vom Klimawandel bis zum Kampf gegen den Terror. Während aber Bildung als Schlagwort in unserer Gesellschaft omnipräsent geworden ist, ist der Gebildete, ja jeder ernsthafte Bildungsanspruch zur Provokation geworden. Die Gründe dafür nennt Konrad Paul Liessmann in seinem neuen Buch. Dafür begibt er sich sowohl in die Niederungen der Parteienlandschaft als auch in die Untiefen der sozialen Netzwerke, er denkt über den moralischen Diskurs des Zeitgeists nach und darüber, warum es so unangenehm ist, gebildeten Menschen zu begegnen. (Verlagstext)
 
AUS DEM INHALT: / / Vorwort. Warum es so unangenehm ist, gebildeten Menschen zu begegnen 7 / / ZUR SACHE DER BILDUNG / / Belesenheit. Literarische Bildung als Provokation 13 / Das schlechte Gewissen. Über Muße und Bildung 26 / Und erlöse uns von dem Übel. Bildung als säkularisierte Religion 36 / Jeder nach seinen Fähigkeiten, jedem nach seinen Bedürfnissen. Über den Widerspruch von Bildung und Wettbewerb. 44 / Professionalisierung des Lehrberufs? Anmerkungen zu einem Verhängnis . 58 / Veränderung durch Bildung? Über eine rhetorische Figur 67 / / AM RAND DER KULTUR / / Europa als eine schöne Kunst betrachtet. Zur Ästhetik eines K ontinents 83 / Nichts Neues unter der Sonne. Über innovative und andere Innovationen 96 / / / Erkenne dein Selfie! Das Selbstporträt im Zeitalter seiner technischen Reproduzierbarkeit 106 / Tausend Hände. Über Fingerfertigkeiten aller Art 113 / Wissenschaft ist keine Kunst! Eine Grenzziehung 127 / Was von uns übrig bleibt. Über den Wert des A b falls 140 / / IN DEN NIEDERUNGEN DER POLITIK / / Revolution und Grausamkeit. Zur Dynamik gesellschaftlicher Veränderungen 155 / Die Zukunft der sozialen Demokratie. Ein Plädoyer für die Rückkehr der Politik in die Politik 166 / Der Bürger und seine Partei. Über Freiheit, Leistung und Verantwortung 184 / Unsere Grenzen. Zwischen hier und dort 202 / Was heißt denken? Über Intellektuelle in dürftiger Zeit 211 / Es ist so bequem, unmündig zu sein! Brauchen wir eine neue Aufklärung? . 2x8 / / Anmerkungen. 229 / Drucknachweise 236
Details
VerfasserIn: Liessmann, Konrad Paul
VerfasserInnenangabe: Konrad Paul Liessmann
Jahr: 2017
Verlag: Wien, Paul Zsolnay Verlag
Systematik: PN.U, I-17/15
ISBN: 978-3-552-05824-8
2. ISBN: 3-552-05824-9
Beschreibung: 237 Seiten
Sprache: Deutsch
Fußnote: Literaturverzeichnis: Seite 229-[238]
Mediengruppe: Buch