X
  GO
Ihre Mediensuche
Suche
Zweigstelle
Medienart


1 von 22
Hui Buh, das Schlossgespenst - Spuken bis die Zähne klappern
Verfasserangabe: Michael Bully Herbig spricht Hui Buh
Jahr: 2006
Verlag: Berlin, Tivola
Mediengruppe: CD-ROM
verfügbar (wo?)verfügbar (wo?)
Exemplare
 ZweigstelleStandorteStatusFristVorbestellungen
 Vorbestellen Zweigstelle: 16., Rosa-Luxemburg-G. 4 Standorte: CR.JM.G HuiB / CR-261 Status: Verfügbar Frist: Vorbestellungen: 0
Inhalt
Eigentlich führt Hui Buh ein recht beschauliches Geisterdasein, doch mit der Ruhe ist es vorbei, als die fiese Gräfin Etepete das Schloss vereinnahmt und umbauen lässt. Jetzt hat Hui Buh alle Hände voll zu tun, um die Handwerker zu vertreiben und den Geisterjägern aus dem Weg zu gehen. Jump'n'run. Ab 6.Neben dem Buch zum Film (BA 9/06) und dem Roman zum Film (in dieser Nr.) hier die CD-ROM mit Hui Buh, dem einzigen lizensierten Gespenst auf Schloss Burgeck. Weil er beim Kartenspielen geschummelt hat, wurde Ritter Balduin in einer Gewitternacht in das Gespenst Hui Buh verwandelt. Eigentlich führt er, zusammen mit dem alten Kastellan, ein recht beschauliches Geisterdasein, doch mit der Ruhe ist es vorbei, als die fiese Gräfin Etepetete das Schloss vereinnahmt und umbauen lässt. Jetzt hat Hui Buh alle Hände voll zu tun, um die Handwerker zu vertreiben und den Geisterjägern aus dem Weg zu gehen. Der Spieler muss dazu in der Rolle des Hui Buh, in 20, sich steigernden Levels, Münzen, rasselnde Ketten und Schlüssel sammeln, Handwerker erschrecken und darf sich dabei nicht von den Geisterjägern schnappen lassen. Mithilfe schauriger Spukereien kann der geschickte Spieler schließlich die Gräfin vertreiben und das Schloss freispuken. Witziges und rasantes Jump'n'Run mit Bully Herbig als Sprecher, neuen Sprüchen und Originalmusik sowie Filmszenen. Mit Nachfrage ist zu rechnen.
Details
VerfasserInnenangabe: Michael Bully Herbig spricht Hui Buh
Jahr: 2006
Verlag: Berlin, Tivola
Systematik: CR.JM.G
ISBN: 3-89887-137-1
Beschreibung: 1CD-ROM für PC
Beteiligte Personen: Herbig, Michael
Fußnote: Voraussetzungen: PC Pentium III, 800 MHz, Arbeitsspeicher 128 MB, Betriebssystem Windows 98/ME/2000/XP, Grafikkarte (3D), Soundkarte, CD-ROM-Laufwerk (32-fach)
Mediengruppe: CD-ROM