X
  GO
Ihre Mediensuche
Suche
Zweigstelle
Medienart


13 von 53
Weltethos aus den Quellen des Judentums
Verfasserangabe: Hans Küng ; Walter Homolka
Jahr: 2008
Verlag: Freiburg im Breisgau ; Basel ; Wien, Herder
Mediengruppe: Buch
verfügbar (wo?)verfügbar (wo?)
Exemplare
 ZweigstelleStandorteStatusFristVorbestellungen
 Vorbestellen Zweigstelle: 07., Urban-Loritz-Pl. 2a Standorte: PR.JT Welt / College 3g - Religionen, Esoterik Status: Verfügbar Frist: Vorbestellungen: 0
Inhalt
In der Menschheitsgeschichte war und ist es das Judentum, das Gerechtigkeit, also den rechten Umgang von Menschen untereinander, zur Kernfrage der Religion gemacht hat. Hans Küng und Walter Homolka führen ein in die zentrale Idee vom ethischen Zusammenleben der Menschen. Dabei bieten sie auch Einblick in Kerntexte zur Ethik aus drei Jahrtausenden jüdischer Weisheit, angefangen von der Hebräischen Bibel bis zu den jüdischen Religionsphilosophen der Moderne. Die repräsentative Textsammlung orientiert sich an den Leitlinien der »Erklärung zum Weltethos«, die unter Federführung von Hans Küng entstand und 1993 von Vertretern aller Weltreligionen verkündet wurde: Gewaltlosigkeit, Solidarität, Toleranz und Partnerschaft zwischen Frauen und Männern.
Details
VerfasserInnenangabe: Hans Küng ; Walter Homolka
Jahr: 2008
Verlag: Freiburg im Breisgau ; Basel ; Wien, Herder
Systematik: PR.JT
ISBN: 978-3-451-32115-3
2. ISBN: 3-451-32115-7
Beschreibung: 223 S.
Mediengruppe: Buch