X
  GO
Ihre Mediensuche
Suche
Zweigstelle
Medienart


19 von 53
Friedenspolitik
ethische Grundlagen internationaler Beziehungen
Verfasserangabe: Hans Küng (Hg.) ...
Jahr: 2003
Verlag: München [u.a.], Piper
Mediengruppe: Buch
verfügbar (wo?)verfügbar (wo?)
Exemplare
 ZweigstelleStandorteStatusFristVorbestellungen
 Vorbestellen Zweigstelle: 07., Urban-Loritz-Pl. 2a Standorte: GP.WF Fri / College 3a - Gesellschaft, Politik Status: Verfügbar Frist: Vorbestellungen: 0
Inhalt
Aus dem "Projekt Weltethos" (1990) für den interreligiösen und -kulturellen Dialog ging 1996 die "Stiftung Weltethos" hervor, die sich mit der praktischen Umsetzung der wissenschaftlichen Grundlagen des "Projektes" befasst. Themen sind in beiden Fällen nicht nur die Weltreligionen und -kulturen (s. "Das Christentum"; "Das Judentum"; "Der Islam, geplant 2004), sondern gleichermaßen Weltpolitik und -wirtschaft. Dieser Titel dokumentiert Beiträge eines Symposiums an der Uni Tübingen in 2002. Die Herausgeber beweisen mit ihren Beiträgen zum "Paradigmenwechsel" in Weltpolitik und -ethos, dass sie nach wie vor zum Urgestein der kritischen Theologie (Küng) bzw. der kritischen Friedensforschung (Senghaas) gehören. Daneben befassen sich 10 weitere Autoren, Politik-, Rechtswissenschaftler, Philosophen und Theologen, mit den ethischen Herausforderungen angesichts der neuen Weltlage, möglichen Konzepten einer Weltordnungspolitik und "Auswegen" aus den Gewaltorgien, hier am Beispiel Afrika. Teils recht abstrakt, teils sehr konkret können die Autoren ethische Fragestellungen gut vermitteln.
Details
VerfasserInnenangabe: Hans Küng (Hg.) ...
Jahr: 2003
Verlag: München [u.a.], Piper
Systematik: GP.WF
ISBN: 3-492-04541-3
Beschreibung: 416 S.
Beteiligte Personen: Küng, Hans [Hrsg.]
Mediengruppe: Buch