X
  GO
Ihre Mediensuche
Suche
Zweigstelle
Medienart


25 von 53
Unfehlbar?
eine Anfrage
VerfasserIn: Küng, Hans
Verfasserangabe: Hans Küng
Jahr: 1975
Verlag: Zürich [u.a.], Benziger
Mediengruppe: Buch
verfügbar (wo?)verfügbar (wo?)
Exemplare
 ZweigstelleStandorteStatusFristVorbestellungen
 Vorbestellen Zweigstelle: 07., Urban-Loritz-Pl. 2a Standorte: PR.CS Küng / College 3x - Magazin: bitte wenden Sie sich an die Infotheke Status: Verfügbar Frist: Vorbestellungen: 0
Inhalt
Das Dogma von der Unfehlbarkeit des Papstes ist einer der meist diskutierten Lehrsätze der katholischen Kirche. Beschlossen wurde es am 18. Juli 1870 vom Ersten Vatikanischen Konzil. Das Dokument «Pastor aeternus» hält fest, dass der Papst «unfehlbar» lehren kann, wenn er «in Ausübung seines Amtes» für die ganze Kirche eine Definition einer «Glaubens- und Sittenlehre» vornimmt. Untermauert wird dies durch Bibelstellen, nach denen Jesus dem Apostel Petrus «die Schlüssel des Himmelreichs» übergibt und ihn als den «Fels» bezeichnet, auf dem er seine Kirche bauen wolle.Für Küng ein Thema seit 1970Bereits 1970 hatte der Schweizer Hans Küng mit seinem Buch «Unfehlbar? – Eine Anfrage» das Dogma in grundsätzlicher Weise kritisiert. Die römische Glaubenskongregation eröffnete daraufhin ein Verfahren gegen Küng, das 1979 mit dem Entzug der kirchlichen Lehrerlaubnis als Theologieprofessor endete. Hintergrund für den Konflikt zwischen Hans Küng und der katholischen Kirchenleitung war das Lehrschreiben «Humanae vitae» (1968) von Papst Pauls VI. gegen die Empfängnisverhütung.
Details
VerfasserIn: Küng, Hans
VerfasserInnenangabe: Hans Küng
Jahr: 1975
Verlag: Zürich [u.a.], Benziger
Systematik: PR.CS
ISBN: 3-545-22061-3
Beschreibung: 5. Aufl, 203 S.
Sprache: ger
Mediengruppe: Buch