X
  GO
Ihre Mediensuche
Suche
Zweigstelle
Medienart


1 von 76
Der Koran
Botschaft der Liebe ; Botschaft des Hasses
VerfasserIn: Abdel-Samad, Hamed
Verfasserangabe: Hamed Abdel-Samad
Jahr: 2016
Verlag: München, Droemer
Mediengruppe: Buch
verfügbar (wo?)verfügbar (wo?)
Exemplare
 ZweigstelleStandorteStatusFristVorbestellungen
 Vorbestellen Zweigstelle: 03., Erdbergstr. 5-7 Standorte: PR.I Abde Status: Verfügbar Frist: Vorbestellungen: 0
Inhalt
VERLAGSTEXT: / / Die Bürgerkriege innerhalb der islamischen Welt und die Konfrontation mit dem Westen sind die Grundkonflikte unserer Zeit. Im Koran selbst liegen die Wurzeln dieser Auseinandersetzungen, denn einerseits birgt er eine Botschaft der Toleranz und des Mitgefühls, andererseits ist er ein religiöser Text, der Brutalität und Mord legitimiert. Dieser Widerspruch rührt von der Person und dem Leben Mohameds her, dem anfangs friedlichen Prediger und späteren Warlord. Hamed Abdel-Samad stellt zentrale Suren vor, leitet sie ein und kommentiert sie mit Blick auf Entstehungsumstände und Rezeption. Er zeigt, warum sich friedliebende Muslime ebenso auf den Wortlaut des Korans stützen, wie dies gewalttätige Islamisten tun, und welche Konflikte daraus erwachsen. / / AUS DEM INHALT: / / Inhalt / / Einführung 11 / Was ist der Koran? 14 / Die verschiedenen Phasen des Korans 19 / / Kapitel 1 / Der Koran über den Menschen 27 / Gott würdigt und ehrt seine neue Schöpfung 28 / Gott verachtet den Menschen 32 / Gott achtet nur den, der seinem Wort folgt 36 / / Kapitel 2 / Der Koran über das Leben 41 / Nur ein Scherz und Zeitvertreib? 42 / Allah und die Wunderlampe 46 / Das Leben beginnt erst im Paradies 50 / / Kapitel 3 / Die Drohung im Koran 55 / Im Höllenfeuer 62 / Zuckerbrot statt Peitsche 68 / Biblische Vorbilder 71 / Mohameds Schwäche und Allahs Zeichen 77 / / Kapitel 4 / Toleranz und Intoleranz im Koran 81 / Miteinander der Religionen oder / innerislamischer Wettbewerb? / / Die Ohnmacht des Propheten 87 / Kein Zwang im Glauben oder: / das große Missverständnis 91 / / Kapitel 5 / Krieg und Frieden im Koran 99 / Töten ist Sünde 100 / Vom Gewaltverzicht zum "totalen Krieg" 103 / Gottesdienst und Märtyrer-Kult 106 / Der vorausschauende Kriegsfürst 111 / Frieden - Zeit zum (Wieder-)Aufrüsten 114 / / Kapitel 6 / Sure 9 - das allerletzte Manifest 118 / Heiliger Hass 122 / Heuchler, Steuerverweigerer und Spötter 125 / Geld für den Dschihad 131 / / Kapitel 7 / Juden im Koran 134 / Vorbild und Verbündete 139 / Die ersten Vertreibungen 142 / Der Ton des Korans wird schärfer 145 / Die Vernichtung der Banü Quraiza 153 / / Kapitel 8 / Christen im Koran 159 / Die "Verfälscher des Buches" 163 / Erst Freundschaftsverbot, dann Krieg 166 / / Kapitel 9 / Frauen im Koran 168 / Frauen als Vorbilder 170 / Auf Augenhöhe mit den Männern? 172 / Ehe und Sexualität 175 / Unzucht und Ehebruch 179 / Züchtigung und Mediation 183 / Verschleiert und versteckt 186 / Sexuelle Belästigung 190 / / Kapitel 10 / Homosexualität im Koran 196 / Die Erzählung von Sodom und Gomorra 199 / Allah hasst die Sünde und den Sünder 202 / Eine Frage der Auslegung - mit tödlichen Folgen 205 / / Kapitel 11 / Was vom Koran übrig bleibt 208 / Universelle Prinzipien, Sozialethik und Solidarität 208 / Das Streben nach Wissen 213 / Spiritualität im Koran 217 / / Nachwort 221 / / Anhang 231 / Bibliographie 231 / Danksagung 234 / Anmerkungen 235
Details
VerfasserIn: Abdel-Samad, Hamed
VerfasserInnenangabe: Hamed Abdel-Samad
Jahr: 2016
Verlag: München, Droemer
Systematik: PR.I
ISBN: 978-3-426-27701-0
2. ISBN: 3-426-27701-8
Beschreibung: Originalausgabe, 236 Seiten
Fußnote: Literaturverzeichnis: Seite 231-233
Mediengruppe: Buch