X
  GO
Ihre Mediensuche
Suche
Zweigstelle
Medienart


1 von 288
Als die Juden nach Deutschland flohen
ein vergessenes Kapitel der Nachkriegsgeschichte
Verfasserangabe: Hans-Peter Föhrding, Heinz Verfürth
Jahr: 2017
Verlag: Köln, Kiepenhauer & Witsch
Mediengruppe: Buch
verfügbar (wo?)verfügbar (wo?)
Exemplare
 ZweigstelleStandorteStatusFristVorbestellungen
 Vorbestellen Zweigstelle: 07., Urban-Loritz-Pl. 2a Standorte: GE.DZZ Föhr / College 2d - Geschichte Status: Verfügbar Frist: Vorbestellungen: 0
Inhalt
VERLAGSTEXT: / / / Deutschland nach 1945 - jüdisches Leben im Land der Täter / Wer weiß schon, dass nach dem Zweiten Weltkrieg 300.000 Juden nach Deutschland flohen und als Überlebende der Schoah in DP-Lagern (für "Displaced Persons", also Entwurzelte, Staatenlose) unter dem Schutz der Alliierten ein neues Leben begannen? / 1946/47 flüchteten, ausgelöst durch antisemitische Exzesse, 300.000 osteuropäische Juden, besonders aus Polen, ausgerechnet ins Land der Täter. Vor neuer Verfolgung retteten sie sich zumeist in die amerikanische Zone. Die DPs kamen keineswegs, um hier auf Dauer zu bleiben, sondern glaubten sich nur auf der Durchreise nach Palästina. Ein großer Teil zog schließlich nach der Staatsgründung Israels 1948 dorthin weiter, viele auch in die USA. Das Camp Föhrenwald als letztes der weit über hundert DP-Lager schloss erst Anfang 1957. / Der rote Faden des Buches ist das Schicksal der Lea Waks. In Lodz geboren, überlebte sie das dortige Ghetto. 1946 verließ sie Polen mit ihrer Familie panikartig. Zunächst lebte Lea im DP-Lager Ziegenhain in Hessen, dann mit ihrem Mann Aron und zwei Söhnen in verschiedenen Camps. Diese Lager wurden in Selbstverwaltung geführt, mit allen Elementen traditionellen osteuropäischen Judentums, Synagogen, Schulen, Ausbildungsstätten, Theatern - eben jene Schtetl-Kultur, die Joseph Roth so meisterlich beschrieben hat. Für die Familie Waks dauerte die Lagerzeit allerdings ein ganzes Jahrzehnt. 1957 nahm sie die Jüdische Gemeinde in Düsseldorf auf, wo sie drei Jahrzehnte als Textilkaufleute lebten. / /
 
AUS DEM INHALT: / / Vorwort / Schicksalsgemeinschaft in der Fremde 7 / 1. Schutz im neuen Ghetto / Mitten in Deutschland: / jüdische Flüchtlinge nach 1945 11 / 2. Die gekappte Kindheit / Wie Hitlers Krieg eine Familie zerriss 24 / 3. Nur die Arbeit lässt uns leben / Terror und Tod im Ghetto von Lodz 36 / 4. Was, euch gibt s noch? / Flucht vor dem Hass der Nachbarn 54 / 5. Heimlich durch Nacht und Nebel / Der Weg in die Arme der Schutzmächte 74 / 6. Alle wollten nur zu den Amis / Streit um den begehrten Status 93 / 7. Freiheit hinter Stacheldraht / Die DP-Lager als zuverlässige Rettungsorte 120 / 8. Wir waren schon die Könige hier / Jiddische Schtetl im Land der Täter 141 / 9. Zwischen allen Stühlen / Eretz Israel als Vision und Realität 168 / 10. Das waren zwei Welten / Ostjuden und deutsche Juden fanden schwer zueinander 193 / 11. Testfall für die Demokratie / Die neue Kategorie der heimatlosen Ausländer 214 / 12. Die letzte Insel in Bayern / Föhrenwald hielt sich bis 1957 237 / 13. Ein Leben auf der Suche / Mühsame Schritte in die deutsche Gesellschaft 268 / 14. Der Bayerische Platz ist mein Wohnzimmer / Von der späten Emanzipation der Lea Waks 285 / 15. Verschwunden im Gedächtnisloch / Die DP-Ära als Geschichtslektion 303 / Dank 315 / Anmerkungen 317 / Personenregister 337 / Sachregister 343
Details
VerfasserInnenangabe: Hans-Peter Föhrding, Heinz Verfürth
Jahr: 2017
Verlag: Köln, Kiepenhauer & Witsch
Systematik: GE.DZZ
ISBN: 978-3-462-04866-7
2. ISBN: 3-462-04866-X
Beschreibung: 1. Auflage, 346 Seiten, 8 ungezählte Seiten : Illustrationen
Schlagwörter: DP-Lager, Deutschland, Flucht, Geschichte 1945-1957, Juden, Osteuropa, Deutsche, Israel <Altertum>, Israeliten, Judentum, Ostblock, Osteuropäer, Ostmitteleuropa, Stämme Israels, Vertreibung, Deutschland <Bundesrepublik> *1949-1990, Deutschland <DDR>, Deutschland (DDR), Deutschland <DDR> * 1949-1990, BRD <1990->, Central Europe <Osteuropa>, Deutsche Länder, Deutsches Reich, Deutschland <Bundesrepublik, 1990->, Deutschland <Gebiet unter Alliierter Besatzung>, Displaced Person / Lager <Unterkunft>, Displaced Persons Camp, Entfliehen, Entweichen <Flucht>, Europa <Ost>, Heiliges römisches Reich deutscher Nation, Jude, Römisch-Deutsches Reich, Sacrum Romanum Imperium, Östliches Europa, Auswanderung, Chassidim, Deutsches Sprachgebiet, Europa, Lager <Unterkunft>, Ostjuden, Republikflucht
Mediengruppe: Buch