X
  GO
Ihre Mediensuche
Suche
Zweigstelle
Medienart


9 von 288
In Auschwitz
das Protokoll einer jüdischen Ärztin nach der Befreiung
VerfasserIn: Vaisman, Sima
Verfasserangabe: Sima Vaisman. Mit einem Nachw. von Serge Klarsfeld. Aus dem Franz. von Daniele Raffaele Gambone
Jahr: 2008
Verlag: Düsseldorf, Lilienfeld-Verl.
Mediengruppe: Buch
verfügbar (wo?)verfügbar (wo?)
Exemplare
 ZweigstelleStandorteStatusFristVorbestellungen
 Vorbestellen Zweigstelle: 07., Urban-Loritz-Pl. 2a Standorte: GE.HSW Vaisman / College 2d - Geschichte Status: Verfügbar Frist: Vorbestellungen: 0
Inhalt
Die Ärztin Sima Vaisman (1902-1997) wird 1943 in Frankreich verhaftet und nach Auschwitz deportiert. Bereits unmittelbar nach ihrer Befreiung verfasst sie diesen eindringlichen Bericht über den Lageralltag.Hart, unmittelbar, nahegehend: Das einzigartige Erinnerungsprotokoll einer Ärztin aus Auschwitz. Acht Tage nach der Befreiung niedergeschrieben. Sima Vaisman überlebte Auschwitz als Ärztin unter Mengele und wollte gleich nach der Befreiung durch die Rote Armee festhalten, was sie gesehen und erlebt hatte. Sie fühlte sich verpflichtet, das Grauen zu dokumentieren, solange sie es noch frisch im Gedächtnis hatte. So ist ein Text entstanden, der ohne Pathos, ohne historische Reflexion und mit möglichster Klarheit den alltäglichen Schrecken von Auschwitz noch unter dem Eindruck der Ereignisse auf ­engem Raum zusammenfaßt – der Bericht einer intelligenten Frau, die das Unfaßbare in seltener, erschütternder Dichte protokolliert hat. Nach der französischen, amerikanischen und italienischen Ausgabe erscheint dieses ungewöhnliche Dokument nun erstmals auf Deutsch. (Verlagstext)
Details
VerfasserIn: Vaisman, Sima
VerfasserInnenangabe: Sima Vaisman. Mit einem Nachw. von Serge Klarsfeld. Aus dem Franz. von Daniele Raffaele Gambone
Jahr: 2008
Verlag: Düsseldorf, Lilienfeld-Verl.
Systematik: GE.HSW
ISBN: 978-3-940357-08-3
2. ISBN: 3-940357-08-1
Beschreibung: 1. Aufl., 94 S.
Originaltitel: Parmi les cris, un chant s'élève ... <dt.>
Mediengruppe: Buch