X
  GO
Ihre Mediensuche
Suche
Zweigstelle
Medienart


60 von 232
Grundlagen der Robotik
VerfasserIn: Maier, Helmut
Verfasserangabe: Helmut Maier
Jahr: 2019
Verlag: Berlin ; Offenbach, VDE Verlag GmbH
Mediengruppe: Buch
verfügbar (wo?)verfügbar (wo?)
Exemplare
 ZweigstelleStandorteStatusFristVorbestellungen
 Vorbestellen Zweigstelle: 07., Urban-Loritz-Pl. 2a Standorte: NT.EIA Maie / College 6c - Informatik & Computer / Startseite Status: Verfügbar Frist: Vorbestellungen: 0
Inhalt
Die Robotertechnik oder Robotik gilt als wichtige und zukunftsträchtige Technologie. Aus der Robotisierung ergeben sich Chancen auf Produktivitätsfortschritte und damit Wirtschaftswachstum. Kernbereich der Robotertechnik ist die Entwicklung und Steuerung von Robotern. Roboter realisieren eine Interaktion mit der physischen Welt auf Basis von Sensoren, Aktoren und Informationsverarbeitung.
Dieses Buch behandelt alle wesentlichen Grundlagen der Robotik:
geschichtliche Entwicklungen,
Roboterarten,
Autonomie bei mobilen Robotern,
Robotergesetze,
mechanische Komponenten und Kinematik,
Lageregelung und Wegmessung,
Koordinatensysteme,
Industrieroboter,
Effektoren und Greifer,
Sicherheit und Schutzeinrichtungen in der Robotik,
Programmierung und Programmiersprachen,
Sensoren,
humanoide Roboter,
künstliche Intelligenz sowie
zukünftige Entwicklungen
Verlagstext
Inhaltsverzeichnis
1 EINFÜHRUNG ...... 151.1 Interdisziplinäre Wissenschaft ......... 151.2 Definition des Roboters .......... 162 GESCHICHTE DER ROBOTER 182.1 Erste Ansätze ...... 182.2 Jahrhunderte danach .............. 192.3 Die Bezeichnung ¿Roboter¿ ... 192.4 Modernere Konzepte ............... 202.5 Im 20. Jahrhundert ................... 202.5.1Von1961bis1970..212.5.2Von1971bis1980..212.5.3Von1981bis1990..222.5.4Von1991bis2000..232.6 Ab 2001 ...... 243 ROBOTERARTEN 263.1 Stationäre Roboter ................... 273.2 Mobile Roboter .... 273.3 Arbeitsroboter ..... 303.4 Serviceroboter ..... 313.5 Personal Roboter 323.6 Erkundungsroboter ................. 333.7 Humanoide Roboter ................. 343.8 Androiden .. 353.9 Industrieroboter .. 353.10 Militär- und Kampfroboter ....... 363.11 Rettungsroboter .. 38
8 3.12 Roboter in der Medizin ............ 393.13 Spielzeugroboter 423.14 Schwarmroboter . 433.15 BEAM ......... 453.16 Nanoroboter ........ 453.17 Bionische Roboter ................... 484 AUTONOMIE BEI MOBILEN ROBOTERN ............. 504.1 Grade der Autonomie .............. 504.2 Fähigkeiten und Forderungen 514.3 Weltmodelle ......... 514.4 Sensoren.... 524.5 Navigation . 534.6 Steuerungsarchitekturen autonomer Roboter ..... 544.7 Energieversorgung mobiler Roboter .................... 564.7.1Akkumulatoren.......574.7.2¿Supercaps¿............584.7.3Brennstoffzellen.....594.7.4Photovoltaik...........594.7.5StromvonMikroben........605 DIE ROBOTERGESETZE ......... 625.1 Nulltes Gesetz ..... 625.2 Zukünftige Herausforderungen ........ 636 MECHANISCHE KOMPONENTEN EINES ROBOTERS .. 646.1 Mechanischer Aufbau ............. 646.2 Roboterkinematik .................... 656.3 Freiheitsgrade ..... 666.4 Gelenke und Achsen ............... 676.4.1Rotations¿ undTranslationsachsen.......676.4.2Gelenkbauformen..686.4.3SymbolefürRoboterachsen..................696.5 Rotatorische Achsen ............... 706.5.1Kompaktgelenke....70
96.5.2KonstruktiveMaßnahmen716.5.3Getriebearten.........726.5.4HarmonicDriveGetriebe..756.6 Translatorische Achsen ¿ Linearantriebe ............ 776.6.1AntriebskonzepteundEigenschaften....786.6.2Zahnstangen¿Stirnrad¿Antrieb...............786.6.3Spindelantriebe.......796.6.4Zahnriementrieb.....806.6.5Elektrozylinder........816.6.6HydraulikundPneumatik.826.6.7Linearmotoren........826.7 Die kinematische Kette ........... 846.7.1SerielleKinematik...846.7.2Parallelkinematik....856.7.3Hexapoden,Tripoden.......866.8 DH-Transformation .................. 866.9 Menschliche Gelenke .............. 886.9.1Experiment..............896.9.2Rotationsbewegungen......907 LAGEREGELUNG UND WEGMESSUNG ............... 917.1 Lageregelkreise ... 917.2 Wegmessung ....... 927.2.1Direktundindirekt..927.2.2Absolutoderinkremental.937.2.3Gray¿Code...............957.3 Drehzahlmessung .................... 978 KOORDINATENSYSTEME ....... 988.1 Koordinaten ......... 988.1.1KartesischeKoordinaten...998.1.2Polarkoordinaten..1008.1.3Zylinderkoordinaten.......1018.1.4Kugelkoordinaten..1028.2 Bezugssysteme am Roboter . 1038.2.1Raumbezug...........1038.2.2Achsenbezug.........1058.2.3Transformationen.106
10 9 INDUSTRIEROBOTER ........... 1079.1 Erste Industrieroboter ........... 1079.2 Definitionen, Kenngrößen und Anwendungen .. 1089.2.1Definitionen.........1089.2.2KenngrößenvonIndustrierobotern....1099.2.3Anwendungsgebiete......1129.3 Aufbau von Industrierobotern ........ 1139.3.1Bestandteile.........1139.3.2MechanischerAufbau....1149.3.3Bauarten...............1159.4 Knickarm-Roboter ................. 1169.5 Schwenkarm-Roboter ............ 1189.6 Spezielle Bauformen ............. 1199.6.1SCARA¿Roboter....1199.6.2Delta¿Roboter.......1219.6.3Leichtbauroboter.1249.6.4SoftRobotics........1279.6.5Portalroboter.......1289.7 Aufgaben und Komponenten der Robotersteuerung . 1309.7.1AufgabenundAnforderungen............1309.7.2KomponentenderSteuerung..............1319.7.3Programmiergeräte........1339.7.4Bewegungsarten..1359.7.5Betriebsarten.......1379.8 Markt und Hersteller .............. 13810 EFFEKTOREN UND GREIFER......... 14310.1 Definitionen ....... 14310.2 Roboter-Handachsen ............ 14510.2.1Antriebe...............14510.2.2Kinematikstrukturen......14610.3 Greifer ...... 14710.4 Greiferprinzipien .................... 14910.5 Anthropomorphe Greifer ....... 15710.5.1Roboterhände......15710.5.2Antriebe...............15810.5.3DieDLR¿Hand.......15910.6 Roboterwerkzeuge ................. 160
1111 SICHERHEIT UND SCHUTZEINRICHTUNGEN IN DER ROBOTIK ... 16411.1 Sicherheitstechnik allgemein ......... 16411.2 Risikobeurteilung ................... 16511.2.1Fehlverhalten........16611.2.2Gefährdungen.......16611.2.3Risikobewertung...16711.2.4Risikominderung...16711.3 Die Richtlinie EN ISO 13849-1 ......... 16811.3.1Performance¿Level16911.3.2EinstufungdesRisikos.....16911.3.3Risikograf..............17011.3.4ErmittlungdesPerformanceLevels.....17011.4 Von Robotern ausgehende Gefahren ................. 17111.5 Schutzmaßnahmen ................ 17211.5.1Sicherheitsfunktionen.....17311.5.2Schutzeinrichtungen.......17311.5.3BerührungsloswirkenderSchutz.........17511.6 Sicheres Stillsetzen ............... 17611.7 Redundanz ......... 17911.8 Mensch-Roboter-Kollaboration ...... 18011.8.1DINENISO10218¿1/2.....18011.8.2KollaborierendeRoboter18111.8.3RoboterohneSchutzzaun....................18111.8.4Kollisionsüberwachung...18312 PROGRAMMIERUNG VON ROBOTERN .............. 18512.1 Online-Programmierung ....... 18612.1.1Teach¿in¿Programmierung...................18612.2 Offline-Programmierung ....... 19012.2.1TextuelleProgrammierung..................19012.2.2CAD¿gestützteVerfahren19112.2.3Simulation.............19312.2.4ExpliziteProgrammierverfahren..........19312.2.5ImpliziteProgrammierverfahren.........19412.2.6WeitereVerfahren19512.3 Programmiersprachen für Roboter 19512.3.1GrundelementevonRobotersprachen19612.3.2EinigeProgrammiersprachen...............19912.3.3KurzbeschreibungeinigerProgrammiersprachen..............20012.3.4KRLvonKuka.........202
12 12.4 Das Problem der Normierung ......... 20512.4.1ProgrammierspracheIRL20612.4.2IRDATA¿Code........20612.5 Einbindung einer SPS ........... 20712.6 Tendenz: Einfachere Programmierung .............. 20813 DIE FIRMA KUKA ................... 21013.1 Unternehmensgeschichte ..... 21013.2 Kuka Roboter und Systems .. 21113.3 Industrie 4.0 ....... 21213.4 Mobiler Produktionsassistent ........ 21414 SENSOREN FÜR ROBOTER . 21514.1 Grundlagen der Sensorik ...... 21514.1.1SensoreninderAutomatisierung.......21614.1.2TechnischeSensoren......21714.2 Sensoren der Robotik ........... 21814.2.1AufgabenderSensoren,Anforderungen......21814.2.2InterneSensoren..21914.2.3ExterneSensoren.22014.3 Näherungsschalter ................ 22114.3.1BerührendeSensoren....22114.3.2BerührungsloswirkendeGeber..........22214.4 Funktion diverser Näherungsschalter ................ 22314.4.1InduktiveNäherungsschalter..............22314.4.2KapazitiveNäherungsschalter.............22414.4.3MagnetischeNäherungsschalter........22514.5 Photoelektrische Sensoren .. 22814.5.1PhotoelektrischerEffekt22914.5.2OptischeNäherungsschalter...............22914.5.3Lichtschranken.....22914.6 Bildverarbeitung .................... 23114.7 Sensoren für mobile Roboter ......... 23514.7.1InterneundexterneSensoren............23514.7.2Näherungssensoren.......23614.7.3TaktileSensoren...23714.7.4Ultraschallsensoren........23714.7.5MessungmitInfrarot.....240
1314.7.6Laser.24014.7.7Kamera..................24114.7.8¿Dead¿Reckoning¿.24115 HUMANOIDE ROBOTER ........ 24315.1 Der Traum vom künstlichen Menschen .............. 24315.2 Wesentliche Eigenschaften humanoider Roboter ....... 24515.3 Technische Realisierung ...... 24615.3.1TechnischeHerausforderungen...........24615.3.2Sensoren...............24715.3.3NurmenschlicheSinnesorgane?..........24915.4 Aufbau ...... 24915.5 Die Roboterhand .................... 25115.5.1DiemenschlicheHand....25115.5.2Roboterhände.......25215.5.3Antriebe................25315.5.4Steuerung..............25515.5.5Mensch¿Roboter¿Kooperation.............25715.6 Der aufrechte Gang ................ 25815.6.1AnalysedesGehens........25915.6.2NeueLösungsansätze.....26115.7 Autonomie humanoider Roboter .... 26415.7.1AutonomeRoboter.........26415.7.2Realisierung..........26515.8 Bekannte humanoide Roboter ........ 26715.9 Roboterethik ...... 27016 KÜNSTLICHE INTELLIGENZ . 27316.1 Was ist Intelligenz? ................ 27316.2 Künstliche Intelligenz ............ 27416.3 Maschinelles Sehen ............... 27516.4 Mustererkennung ................... 27716.5 Künstliche neuronale Netze .. 27816.6 Kybernetik ......... 28216.7 Pioniere der künstlichen Intelligenz ................... 284
14 17 AUSBLICK: ZUKÜNFTIGE ENTWICKLUNGEN... 287STICHWORTVERZEICHNIS ................ 29
 
Details
VerfasserIn: Maier, Helmut
VerfasserInnenangabe: Helmut Maier
Jahr: 2019
Verlag: Berlin ; Offenbach, VDE Verlag GmbH
Systematik: NT.EIA
ISBN: 9783800750702
2. ISBN: 3800750708
Beschreibung: 2., überarbeitete und erweiterte Auflage, 301 Seiten : Illustrationen, Diagramme
Sprache: Deutsch
Fußnote: Auf dem hinteren Buchdeckel: Leser: Studierende technischer Fachbereiche, wie der Mechatronik, Elektrotechnik oder Informatik, an Universitäten, Hochschulen und Technikerschulen, Ingenieure und Praktiker aus der Industrie sowie Entscheider und auch interessierte Nicht-Techniker.
Mediengruppe: Buch