X
  GO
Ihre Mediensuche
Suche
Zweigstelle
Medienart


223 von 246
Kalter Krieg und Architektur
Beiträge zur Demokratisierung Österreichs nach 1945
Verfasserangabe: Monika Platzer ; herausgegeben vom Architekturzentrum Wien
Jahr: 2019
Verlag: Zürich, Park Books
Mediengruppe: Buch
nicht verfügbarnicht verfügbar
Exemplare
 ZweigstelleStandorteStatusFristVorbestellungen
 Vorbestellen Zweigstelle: 07., Urban-Loritz-Pl. 2a Standorte: KB.EGR Platz / College 5c - Kunst / Startseite Status: Entliehen Frist: 27.10.2022 Vorbestellungen: 0
Inhalt
Nach der Befreiung Österreichs und seiner Besetzung durch die vier Siegermächte Grossbritannien, Frankreich, USA und Sowjetunion am Ende des zweiten Weltkriegs im Frühjahr 1945 wurde Wien zu einem zentralen Schauplatz des Kalten Krieges. Der Wettstreit der Systeme wurde auch auf dem Feld der Architektur ausgetragen. Dieses Buch, das anlässlich einer grossen Ausstellung im Architekturzentrum Wien Az W im Herbst 2019 erscheint, wirft neues Licht auf das Baugeschehen im Nachkriegs-Österreich und dessen wichtigsten Akteurinnen und Akteure. Erstmals werden hier die Debatten der Zeit um Architektur und Städtebau im Kontext des globalen Ost-West-Konflikts nachgezeichnet. Mit seiner transnationalen Perspektive bietet Kalter Krieg und Architektur eine völlig neue Sicht auf Architektur- und Gesellschaftsgeschichte der Nachkriegszeit.
 
Während der zehnjährigen Besatzungszeit fand in Österreich der Übergang von einem autoritären Herrschaftssystem zur demokratischen Konsumgesellschaft statt. Jede der vier Siegermächte etablierte ein umfangreiches Kulturprogramm. Architekturausstellungen wurden zu wichtigen Instrumenten eines «Erziehungsprogramms» für eine neue Gesellschaftsordnung. Die Kulturpolitik der Briten, Amerikaner, Franzosen und Sowjets avancierte somit zum Katalysator für ihre jeweilige weltanschauliche Gesinnung.
(Verlagstext)
Details
VerfasserInnenangabe: Monika Platzer ; herausgegeben vom Architekturzentrum Wien
Jahr: 2019
Verlag: Zürich, Park Books
Systematik: KB.EGR, KB.OO, KB.EGS
ISBN: 978-3-03860-168-5
2. ISBN: 3-03860-168-3
Beschreibung: 343 Seiten : Illustrationen
Schlagwörter: Architektur, Geschichte 1945-1989, Österreich, Ost-West-Konflikt, Alliierte, Kulturpolitik, Weltkrieg <1939-1945>, ALLPLAN, ALLPLAN 2013, Allplan 2014, Allplan 2020, ArchiCAD 10.0, ArchiCAD 16, ArchiCAD 17, ArchiCAD 18, ArchiCAD 19, ArchiCAD 21, ArchiCAD 22, Architekt, Baudenkmal, Bauweise, Innenarchitektur, Österreicher, Weltgeschichte, Austria (eng), Baukunst, Cisleithanien, Die im Reichsrat vertretenen Königreiche und Länder <Österreich>, Habsburgermonarchie, Habsburgerreich, Ostmark, Zisleithanien, Kalter Krieg, Ost-West-Gegensatz, West-Ost-Konflikt, 2. Weltkrieg , Städtische Büchereien (Früherer Name), Wiener Städtische Büchereien, Zweiter Weltkrieg, Bausünde, Glasbau, Industriebau, Ingenieurbau, Mikroarchitektur <Gebäude>, Solararchitektur, Zweckbau, Öffentliches Gebäude, Österreich <Ost>, Internationaler Konflikt, Ost-West-Beziehungen, Ardennenoffensive, Katyn / Massaker, Kladovo-Šabac-Affäre, Massaker von Deutsch Schützen, Massaker von Distomo, Normandie / Invasion <1944>, Oradour-sur-Glane / Massaker, Resistenza, Schlacht von Dünkirchen <1940>, Unternehmen Seelöwe, Öffentliche Bibliothek
Sprache: Deutsch
Fußnote: Erscheint anlässlich der gleichnamigen Ausstellung, 17.10.2019-24.02.2020, im Architekturzentrum Wien. - Literaturverzeichnis: Seite 324-335
Mediengruppe: Buch