X
  GO
Ihre Mediensuche
Suche
Zweigstelle
Medienart


8 von 17
Parsifal
Bühnenweihespiel in three acts
Verfasserangabe: Herbert Kegel (Dir.)
Jahr: 2015 (1975)
Verlag: Brilliant
Mediengruppe: Compact Disc
verfügbar (wo?)verfügbar (wo?)
Exemplare
 ZweigstelleStandorteStatusFristVorbestellungen
 Vorbestellen Zweigstelle: 07., Urban-Loritz-Pl. 2a Standorte: CD.03 Wagn / College 5a - Szene Status: Verfügbar Frist: Vorbestellungen: 0
Inhalt
Phänomenal besetzte Aufnahme des kryptischen Bühnenweihfestspiels Wagners.
Richard Wagner (1813–1883) gehört zu den unbestritten wichtigsten Figuren der deutschen Romantik der zweiten Hälfte des 19. Jahrhunderts. Seine musikalischen Innovationen hatten starken Einfluss auf die Entwicklung der Musik bis in die Moderne. Seine letzte Oper »Parsifal« ist mit rund viereinhalb Stunden Spielzeit eine seiner umfangreichsten Kompositionen und gleichzeitig sein inhaltlich rätselhaftestes Werk. Die kryptische Mischung aus christlichen, heidnischen und orientalischen Elementen in Verbindung mit philosophischen Überlegungen ist stets eine Herausforderung für alle Beteiligten. Herbert Kegel nahm im Januar 1975 das »Bühnenweihfestspiel« mit einer bis in die Nebenrollen ausgezeichneten Sängerriege auf. Allen voran liefert René Kollo in der Titelrolle eine seiner stärksten Leistungen ab. Darüber hinaus glänzen Gisela Schröter als doppelzüngige Kundry und Theo Adam als verzweifelter Amfortas. Das Rundfunk-Sinfonie-Orchester Leipzig spielt in düsteren Klangfarben und samtigen Ton Wagners beklemmende Musik. Das zweisprachige Booklet (Deutsch / Englisch) enthält eine wissenschaftliche Einführung in die Oper. Das Libretto kann auf der entsprechenden Produktseite der Homepage brilliantclassics. com heruntergeladen werden.
Details
VerfasserInnenangabe: Herbert Kegel (Dir.)
Jahr: 2015 (1975)
Verlag: Brilliant
Systematik: CD.03
Beschreibung: 3 CDs + Beiheft
Fußnote: Theo Adam, Amfortas. Fred Teschler, Titurel. Ulrik Cold, Gurnemanz. René Kollo, Parsifal. Reid Bunger, Klingsor. Gisela Schröter, Kundry. Horst Gebhardt, Erster Gralsritter, Knappe. Hermann Christian Polster, Zweiter Gralsritter. Elisabeth Greil, Knappe, Zaubermädchen. Gisela Pohl, Knappe, Zaubermädchen. Hans-Jürgen Wachsmut, Knappe. Regina Werner, Zaubermädchen. Hermi Ambros, Zaubermädchen. Helga Termer, Zaubermädchen. Ilse Ludwig-Jahns, Zaubermädchen. Ingeborg Springer, Stimme aus der Höhe. Rundfunkchor Leipzig. Horst Neumann, Einstud. Rundfunkchor Berlin. Wolf-Dietrich Hauschild, Einstud. Thomanerchor Leipzig. Hans-Joachim Rotzsch, Einstud. Rundfunk-Sinfonie-Orchester Leipzig. Herbert Kegel [Dir.].
Mediengruppe: Compact Disc