X
  GO
Ihre Mediensuche
Suche
Zweigstelle
Medienart


8 von 30
Die psychomotorische Kindertagesstätte
Leitfaden zur Zertifizierung als "Anerkannte psychomotorische Kita"
Verfasserangabe: Rudolf Lensing-Conrady
Jahr: 2019
Verlag: Dortmund, verlag modernes lernen
Mediengruppe: Buch
verfügbar (wo?)verfügbar (wo?)
Exemplare
 ZweigstelleStandorteStatusFristVorbestellungen
 Vorbestellen Zweigstelle: 07., Urban-Loritz-Pl. 2a Standorte: PN.GK Lens / College 3e - Pädagogik Status: Verfügbar Frist: Vorbestellungen: 0
Inhalt
Mit diesem Leitfaden liegt erstmals ein praktiziertes und erfahrungsgetragenes Konzept zur Zertifizierung einer Kita als ¿Anerkannte psychomotorische Kindertagesstätte¿ vor.
Die Möglichkeit, sich als Einrichtung mit einem psychomotorischen Profil zertifizieren zu lassen, hat sich in den letzten 10 Jahren bewährt und herumgesprochen. Interessierte Nachfragen zeigen die zunehmende Aufmerksamkeit an, die im Übrigen mit dem weiter steigenden Interesse an Psychomotorik als wesentlichem Bestandteil des Erziehungskonzeptes korrespondiert.
Eine weitere Zertifizierung für Kindertagesstätten ¿ ist das notwendig? Die Leiterin einer zertifizierten Einrichtung drückt das so aus: "Wir haben verschiedene Qualitätssiegel miteinander verglichen und uns für das psychomotorische Zertifikat entschieden, weil es so umfassend ist und alle Bereiche unserer Arbeit erreicht." Genau dies ist das Ziel des Zertifikates "Anerkannte psychomotorische Kindertagesstätte". Es beschränkt sich nicht auf einen bestimmten Aspekt, sondern nimmt aus psychomotorischer Perspektive den gesamten Alltag der Kindertagesstätten in den Blick. Das Buch befasst sich sowohl mit psychomotorischen Standards als auch mit Betrachtungen der Qualitätsbereiche Team, Raum, Konzeption und Kommunikation. Diese Bereiche können anschließend mit Hilfe von Reflexionsbögen für die eigene Kitapraxis beleuchtet und in Gruppen oder dem gesamten Team diskutiert werden.
Dieses Buch will Leitfaden für eine Qualitätsentwicklung von Kindertagesstätten im psychomotorischen Kontext sein.
Das Buch füllt damit eine Lücke - indem es die Kriterien klar herausarbeitet, wie die Qualität der psychomotorischen Rahmenbedingungen in der Kindertageseinrichtung eingeschätzt werden kann.- (Prof. Dr. Renate Zimmer in ihrem Vorwort)
Gefordert ist nicht die eine Einrichtung, die Ansammlung von Superlativen. Es geht um den Weg: den Kindern als selbstlernenden Wesen genügend Freiraum zu lassen, sie emotional und weitsichtig zu begleiten und ihnen Erfahrungsraum bereitzustellen. Es geht um den nicht nachlassenden Willen, das Beste aus den Gegebenheiten zu machen, den Mut, sich mit Missständen nicht abzufinden, sondern diese so weit wie möglich zu beheben. Es geht um die Aufmerksamkeit, Chancen wahrzunehmen, die Flexibilität, Alternativen zu suchen - Solche Qualitäten machen für Kinder und ihre Lebensorte den Unterschied aus.
Insofern eignet sich dieses Buch über den Rahmen einer Zertifizierung hinaus für alle Kindertagesstätten, die ihre Angebote an Kinder qualitativ weiterentwickeln wollen, für Teams, die ihre Arbeit reflektieren und bereichern möchten, und alle Erziehenden, die Anregungen für die Praxis suchen und die Möglichkeit erkennen, mit psychomotorischer Einstellung und psychomotorischem Handeln Kinder besser, das heißt kindgemäßer und effektiver zu erreichen und zu fördern.
 
Inhalt / / Vorwort Prof. Dr. Renate Zimmer 7 / / Einführung 9 / / 1. Zertifizierung und Qualitätsmanagement / in der Kindertagesstätte 15 / 1.1 Qualität in der Kita - Grundzüge des Qualitätsmanagements 17 / 1.2 Zertifizierung - ein effizienter Weg zur Qualitätsentwicklung 23 / / 2. Bildungsvereinbarungen der Länder 27 / / 3. Warum ein eigenes Qualitätssiegel in der Psychomotorik? 33 / / 4. Psychomotorische Standards 39 / 4.1 Didaktisch-methodische Prinzipien psychomotorischer Angebote . 47 / 4.2 Die Rolle der psychomotorischen Erzieherin/des psychomotorischen Erziehers . 51 / 4.3 Die psychomotorische Umgebung - Räume, Material, Geräte . 53 / / 5. Zum Konzept des Zertifikates "Anerkannte PsychomotorischeKindertagesstätte" 59 / 5.1 Erwartungsprofile: Anforderungen an eine psychomotorische Kindertagesstätte 61 / 5.2 Rahmenüberlegungen zu den vier Anforderungsbereichen 69 / 5.2.1 Teambuilding und Personalmanagement 70 / 5.2.2 Psychomotorische Raumgestaltung in der Kita .74 / 5.2.2.1 Innenräume - Den Sinnen Raum geben 75 / 5.2.2.1.1 Die Kita als Bewegungsort 76 / 5.2.2.1.2 Die Kita als Lernort 84 / 5.2.2.1.3 Wohlfühlen - Die Kita als Lebensort 88 / 5.2.2.1.4 Besondere Aspekte der Raumgestaltung im Krippenbereich 96 / / / S.2.2.2 Dem Himmel näher-den Freiraum der Natur nutzen . 101 / 5.2.2.2.1 Der "Garten" - Das Außengelände in Kindertagesstätten 103 / 5.2.2.2.2 Naturerfahrungen außerhalb der Kindertagesstätte 110 / 5.2.3 Die Konzeption - Inhalte, Methodik und Aufbau 118 / 5.2.4 Zur Verbesserung von Organisation und Kommunikation . 121 / 5.3. Das Anerkennungsverfahren im Überblick 131 / 5.4 Die Zertifizierung der Einrichtung für jeweils drei Jahre 135 / 5.4.1 Rezertifizierung für weitere drei Jahre 136 / 5.4.2 Auslaufen des Siegels - Erlöschen des Zertifikates 136 / 5.4.3 Aberkennung des Siegels 136 / 5.5 Welche Kosten entstehen für die Einrichtung im Laufe der Zertifizierung? 137 / / 6. Beratung, Begleitung und Unterstützung / im Zertifizierungsprozess 141 / 6.1. Ausbildung von Prozessbegleiterinnen und Auditorlnnen - Zertifizierung der Zertifiziererinnen 143 / 6.2. Die Prozessbegleiterinnen- Aufgaben der Begleitung und Beratung im Zertifizierungsprozess 145 / 6.3. Auditorlnnen - Das Audit als Erfassungssystem für das erreichte Qualitätsniveau 147 / / 7. Fazit 151 / / 8. Literatur . 155 / / 9. Nachwort . 165 / / 10. Anhang 169 / 10.1 Checklisten zum Zertifizierungsverfahren . 171 / 10.2 Reflexionsbögen zur Evaluation und Einschätzung von Qualitätsstandards 171
Details
VerfasserInnenangabe: Rudolf Lensing-Conrady
Jahr: 2019
Verlag: Dortmund, verlag modernes lernen
Systematik: PN.GK
ISBN: 978-3-8080-0857-7
2. ISBN: 3-8080-0857-1
Beschreibung: 189 Seiten : Illustrationen
Beteiligte Personen: Zimmer, Renate
Sprache: Deutsch
Mediengruppe: Buch