X
  GO
Ihre Mediensuche
Suche
Zweigstelle
Medienart


2 von 4
Zweimal lebenslänglich
wie ich seit drei Jahrzehnten für meine Freiheit kämpfe
VerfasserIn: Söring, Jens
Verfasserangabe: Jens Söring ; aus dem Englischen übersetzt von Ulrike Strerath-Bolz
Jahr: 2016
Verlag: München, Knaur
Mediengruppe: Buch
verfügbar (wo?)verfügbar (wo?)
Exemplare
 ZweigstelleStandorteStatusFristVorbestellungen
 Vorbestellen Zweigstelle: 07., Urban-Loritz-Pl. 2a Standorte: GR.RM Söri / College 3b - Recht, Journalismus Status: Verfügbar Frist: Vorbestellungen: 0
Inhalt
Hauptbeschreibung: Seit dreißig Jahren sitzt der Deutsche Jens Söring in den USA im Gefängnis. Als junger Student legte er aus blinder Liebe ein falsches Geständnis ab, um seine damalige Freundin vor der Todesstrafe zu bewahren. Am Ende wurde er zu einer zweimal lebenslänglichen Haftstrafe verurteilt. Eindringlich und mit großer sprachlicher Kraft erzählt er in diesem Buch von dem fatalen Fehler, der ihn die Zukunft kostete, von der Hoffnungslosigkeit des amerikanischen Haftalltags und von seinem bis heute andauernden Kampf um die Freiheit. /// Autobiografie des deutschen Häftlings, der seit mehr als einem Vierteljahrhundert in Virginia wegen eines Doppelmordes inhaftiert ist, den er - nach eigenen Angaben - nicht begangen hat. Buch zum Film.
---------------------------------
"Das Buch liest sich packend von der ersten Seite an. Söring zieht den Leser mit in den Sog, in den ihn Elizabeth Haysom riss." FOCUS
--------------------
Biografische Anmerkung zu den Verfassern: Jens Söring wurde 1966 in Bangkok geboren. Der Sohn eines deutschen Diplomaten wuchs in den USA auf, wo er ein Hochbegabtenstipendium für die Universität Virginia bekam. Dort lernte er Elizabeth Haysom kennen, die heute wegen Anstiftung zum Mord an ihren Eltern im Gefängnis sitzt. Jens Söring soll die Tat begangen haben, seit 1990 ist er deshalb in Virgina inhaftiert. Obwohl er die Tat bestreitet, führten auch 2009 aufgetauchte, ihn entlastende DNA-Spuren nicht zu seiner Freilassung.Jens Söring begann während seiner Haftzeit Bücher zu schreiben. 2016 kommt der Dokumentarfilm "Das Versprechen. Die wahre Geschichte von Jens Söring und Elizabeth Haysom" in die deutschen Kinos.
Details
VerfasserIn: Söring, Jens
VerfasserInnenangabe: Jens Söring ; aus dem Englischen übersetzt von Ulrike Strerath-Bolz
Jahr: 2016
Verlag: München, Knaur
Systematik: GR.RM
ISBN: 978-3-426-78543-0
2. ISBN: 3-426-78543-9
Beschreibung: Vollständige Taschenbuchausgabe, 407 Seiten : Illustration : schwarz-weiß
Schlagwörter: Deutsche, Falschaussage, Freiheitsstrafe, Mann, Mord, Strafverfahren, USA, Amerikaner, Attentat, Deutsche Frau, Deutschland, Gefangenschaft, Männlichkeit, Mörder, Strafvollzug, Amerika (USA), Deutscher, Deutscher Mann, EEUU (Abkürzung), Ermordung, Erwachsener Mann, Estados Unidos de America, Etats Unis, Etats-Unis, Gefängnisstrafe, Haft <Freiheitsstrafe>, Haftstrafe, Meiguo, Morde, Mordtat , Männer, Männlicher Erwachsener, Nordamerika <USA>, Strafhaft, US (Abkürzung), United States, United States of America, Vereinigte Staaten, Vereinigte Staaten von Nordamerika, Zuchthausstrafe, Alleinstehender Mann, Deutsche Legion, Deutscher Kriegsgefangener, Ehemann, Ermittlungsverfahren, Erwachsener, Junger Mann, Strafe, Tötung, USA. Marine. Sea, Air, Land Teams, Vatermord, Älterer Mann
Beteiligte Personen: Strerath-Bolz, Ulrike
Mediengruppe: Buch