X
  GO
Ihre Mediensuche
Suche
Zweigstelle
Medienart


7 von 14
Kinder und Jugendliche mit Fluchterfahrungen
pädagogische Perspektiven für die Schule und Jugendhilfe
Verfasserangabe: Jennifer Henkel, Norbert Neuß (Hrsg.)
Jahr: 2018
Verlag: Stuttgart, Verlag W. Kohlhammer
Mediengruppe: Buch
verfügbar (wo?)verfügbar (wo?)
Exemplare
 ZweigstelleStandorteStatusFristVorbestellungen
 Vorbestellen Zweigstelle: 07., Urban-Loritz-Pl. 2a Standorte: PN.EI Kind / College 3e - Pädagogik Status: Verfügbar Frist: Vorbestellungen: 0
Inhalt
VERLAGSTEXT: / / Jeder dritte nach Deutschland einreisende Flüchtling ist ein Kind oder Jugendlicher. Das Thema Flucht ist deshalb auch für die Pädagogik brisant: Es sind die Fachkräfte in KiTa, Schule und in der gesamten Kinder- und Jugendhilfe, die entscheidende Integrationsleistungen begleiten. Das Buch liefert das notwendige Basiswissen zur (psychischen) Situation von Kindern und Jugendlichen mit Fluchterfahrungen, ihrem rechtlichen Status und den Herausforderungen für die Eltern- und Familienbildung. Es nimmt die Anforderungen an die Fachkräfte im Bereich der Kinder- und Jugendhilfe sowie der Schule in den Blick, anhand von übergreifenden Querschnittsthemen wie dem Spracherwerb, der kultursensitiven Pädagogik, dem Umgang mit Religion und Trauma. Jedem Schwerpunkt sind Projektportraits zugeordnet, die zeigen, wie die pädagogischen Ansätze in die Praxis umgesetzt werden können.
 
AUS DEM INHALT: / / / Einleitung 13 / Jennifer Henkel und Norbert Neuß / / I. Allgemeine Anforderungen an und Herausforderungen von PädagogInnen im Bereich der Kinder- und Jugendhilfe und Schule / / 1 Zwischen Trauma und Resilienz ¿ Zur Situation der Flüchtlingskinder in Deutschland . 21 / Jörg Maywald / 1.1 Fluchtbewegungen weltweit 21 / 1.2 Geflüchtete Kinder in Deutschland . 22 / 1.3 Anspruch und Wirklichkeit: gleiche Rechte für jedes Kind 23 / 1.4 Belastungen geflüchteter Kinder 25 / 1.5 Zwischen Trauma und Resilienz . 26 / 1.6 Kinder mit Fluchterfahrungen: erforderliche Maßnahmen . 28 / 1.7 Der Kinderrechtsansatz in der Arbeit mit geflüchteten Kindern . 30 / 1.8 Fazit 31 / Literaturverzeichnis 32 / / 2 Migration ¿ Herausforderung für die Eltern- und Familienbildung 33 / Veronika Fischer / 2.1 Migration/Fluchtmigration . 33 / 2.2 Heterogenität des potenziellen Adressatenkreises . 35 / 2.3 Statt Ausländerpädagogik ¿ Diversitätsbewusste Familienbildung . 36 / 2.4 Ungleiche Weiterbildungsteilhabe 37 / 2.5 Teilhabe verbessern ¿ interkulturelle Kontakte ermöglichen 38 / 2.6 Professionelle Anforderungen 40 / Literaturverzeichnis 41 / / 3 Kinder mit Migrations- und Flüchtlingserfahrungen ¿ eine Herausforderung für die Schule 44 / Thomas Bürger / 3.1 Einleitung . 44 / 3.2 Drei migrationspädagogische Konzepte . 46 / / 3.3 Irritationen im Bildungssystem 50 / Literaturverzeichnis 52 / / II. Spracherwerb im Kontext von (Flucht-)Migration / / 4 Kinder mit Fluchterfahrung im Spracherwerb des Deutschen kompetent unterstützen 57 / Susanne van Minnen und Inge Holler-Zittlau / 4.1 Hintergrund 57 / 4.2 Sprache ¿ Erwerbsformen, Erwerbsverläufe und Einflussfaktoren . 58 / 4.3 Konzepte und Methoden der Sprachförderung . 61 / Literaturverzeichnis 65 / / 5 Praxis-/Projektportrait: »Lesestart für Flüchtlingskinder« . 67 / Melitta Göres / 5.1 Für einen guten Start in Deutschland ¿ Erzählen und Vorlesen für geflüchtete Kinder 68 / 5.2 Erste spielerische Zugänge zur deutschen Sprache schaffen 68 / 5.3 »Lesestart für Flüchtlingskinder« im Überblick . 69 / 5.4 Erfolgsfaktoren und Herausforderungen . 75 / 5.5 Fazit und Ausblick 75 / Literaturverzeichnis 77 / / 6 Praxis-/Projektportrait: »Bewegte Lese- und Sprachförderung für geflüchtete Kinder und deren Mütter« 78 / Julia Kristoph / 6.1 Ausgangssituation und Ziele des Projekts 78 / 6.2 Umsetzungspraktiken und -methoden 80 / 6.3 Erfahrungen, Ergebnisse und Gelingensbedingungen 81 / 6.4 Praxisbeispiele 83 / 6.5 Fazit und Ausblick 84 / Literaturverzeichnis 85 / / III. Interkulturelle und/oder interreligiöse Bildung im Kontext von (Flucht-)Migration / / 7 Gegeneinander ¿ Nebeneinander ¿ Miteinander? Kulturelle und / religiöse Differenz in Schule und Gesellschaft als Herausforderung 89 / Ingrid Wiedenroth-Gabler / 7.1 Prolog: Begegnungen mit kultureller und religiöser Pluralität . 89 / 7.2 Annäherungen an den Kulturbegriff . 90 / 7.3 Annäherungen an den Religionsbegriff . 93 / 7.4 Schule als Ort religiöser und kultureller Heterogenität 96 / Literaturverzeichnis 99 / / 8 Religion ist oft mit im Gepäck. Pluralitätsfähige Religionssensibilität, intra- und interreligiöse Bildung als religionspädagogischer Zugang in Zeiten von Fluchtmigrationsprozessen . 101 / Anke Edelbrock / 8.1 Der Fokus auf das Kind erfordert eine pluralitätsfähige Religionssensibilität . 101 / 8.2 Kindergartenalltag in religiöser Pluralität . 103 / 8.3 Religiöse Bildung als wichtiger Bestandteil eines ganzheitlichen Bildungsverständnisses 104 / 8.4 Interreligiöse Bildung 105 / 8.5 Intrareligiöse Bildung 106 / 8.6 Herausforderung Schule . 107 / 8.7 Und das Lichterfest? . 107 / Literaturverzeichnis 109 / / 9 Kultursensitive Frühpädagogik ¿ Ansätze zum Umgang mit kultureller Vielfalt in der Frühpädagogik 111 / Bettina Lamm / 9.1 Interkulturelle Kompetenz . 111 / 9.2 Kulturelle Modelle und Sozialisationsstrategien . 112 / 9.3 Kultur im frühpädagogischen Alltag 115 / 9.4 Fazit 118 / Literaturverzeichnis 119 / / 10 Praxis-/Projektportrait: »REFUGIO: Kunstwerkstatt für Flüchtlingskinder und jugendliche Flüchtlinge« 121 / Margit Papamokos unter Mitarbeit von Verena Wilkesmann, Luzi Finck, Doris Kohlenberger, Pascal Momboisse sowie weiteren Kunstwerkstatt-MitarbeiterInnen / 10.1 Ausgangssituation und Ziele des Projekts . 122 / 10.2 Umsetzungspraktiken- und methoden 123 / 10.3 Konzeptionelle Bezüge zum Themengebiet (Flucht-)Migration 128 / 10.4 Erfahrungen und Ergebnisse . 128 / 10.5 Erfolgsfaktoren und Herausforderungen 130 / 10.6 Fazit und Ausblick 131 / Literaturverzeichnis 132 / / 11 Praxis-/Projektportrait: Wenn Kinder eine Tür öffnen und neue Räume betreten¿ Kulturelle Bildung mit geflüchteten Kindern . 133 / Nöck Gail / 11.1 Ausgangssituation und Ziele des Projekts . 133 / 11.2 Konzeptionelle Bezüge zur (Flucht-)Migration 135 / 11.3 Umsetzungspraktiken und Methoden in der Arbeit mit Geflüchteten 135 / 11.4 Erfahrungen und Ergebnisse . 137 / / 11.5 Erfolgsfaktoren . 137 / 11.6 ¿ und Herausforderungen 139 / Literaturverzeichnis 142 / / 12 Praxis-/Projektportrait: »Weißt du, wer ich bin? ¿ das Projekt der drei großen Religionen für friedliches Zusammenleben in Deutschland« 143 / Marc Witzenbacher / 12.1 Ausgangssituation und Ziele des Projekts 143 / 12.2 Konzeptionelle Bezüge zum Themengebiet (Flucht-)Migration 144 / 12.3 Umsetzungspraktiken und -methoden 145 / 12.4 Erfahrungen und Ergebnisse . 147 / 12.5 Erfolgsfaktoren und Herausforderungen . 148 / 12.6 Fazit und Ausblick 149 / Literaturverzeichnis 151 / / IV. Sozialraumorientierung im Kontext von (Flucht-)Migration / / 13 Zusammenarbeit mit fluchterfahrenen Eltern und ihren Kindern in der Kindertageseinrichtung 155 / Daniela Kobelt Neuhaus / 13.1 Zusammenarbeit mit Eltern . 155 / 13.2 Familien mit Fluchterfahrung in der Kita . 158 / 13.3 Der kultursensitive Blick auf Eltern und Kinder 160 / Literaturverzeichnis 166 / / 14 Praxis-/Projektportrait: Einblick in die Praxis des Bundesprogramms »Willkommen bei Freunden ¿ Bündnisse für junge / Flüchtlinge«: Das Mainzer Bündnis für junge Flüchtlinge . 168 / Renata Warzych und Judith Strohm / 14.1 Ausgangssituation und Ziele des Projekts sowie konzeptionelle Bezüge zum Themengebiet (Flucht-)Migration 168 / 14.2 Umsetzungspraktiken und -methoden 169 / 14.3 Erfahrungen und Ergebnisse . 173 / 14.4 Erfolgsfaktoren und Herausforderungen . 176 / 14.5 Take-home-message und Ausblick . 177 / Literaturverzeichnis 178 / / 15 Praxis-/Projektportrait: Der Verein an.ge.kommen e. V. / »Kulturübergreifende Begegnungen im Sozialraum zwischen Geflüchteten, Migrierten und der Gießener Aufnahmegesellschaft« 179 / Marina Faherty / 15.1 Ausgangssituation und Ziele des Projekts 179 / 15.2 Konzeptionelle Bezüge zum Thema Flucht/Migration und Umsetzungspraktiken und -methoden 180 / / 15.3 Erfahrungen und Ergebnisse . 183 / 15.4 Erfolgsfaktoren und Herausforderungen 186 / 15.5 Fazit und Ausblick 187 / Literaturverzeichnis 188 / / 16 Praxis-/ Projektportrait: Lern- und Integrationspatenprojekt verbindet Hilfe und Qualifikation 189 / Norbert Neuß und Marina Faherty / 16.1 Ausgangssituation und Ziele des Projekts . 189 / 16.2 Umsetzungspraktiken- und methoden 190 / 16.3 Erfahrungen und Ergebnisse sowie Erfolgsfaktoren / und Herausforderungen . 193 / 16.4 Fazit und Ausblick 196 / Literaturverzeichnis 197 / / V. Traumatisierung im Kontext von (Flucht-)Migration / / 17 Traumatisierte Kinder und Familien mit Fluchterfahrungen in pädagogischen Settings 201 / Jennifer Henkel / 17.1 Trauma, Traumatisierung und Traumafolgestörungen ¿ von was reden wir eigentlich wann? 201 / 17.2 Besonderheiten von Traumafolgestörungen im Kindesalter 204 / 17.3 Allgemeine und traumaspezifische Gestaltung pädagogischer Settings für Kinder (und Eltern) mit Fluchterfahrungen . 205 / 17.4 Zum Verhältnis von Traumapädagogik und Traumatherapie 207 / 17.5 Fazit 208 / Literaturverzeichnis 210 / / 18 Praxis-/Projektportrait: STEP-BY-STEP ¿ Ein Pilotprojekt zur / Unterstützung von Geflüchteten in der Hessischen Erstaufnahmeeinrichtung »Michaelisdorf« in Darmstadt 212 / Nora Hettich, Nora Iranee, Marianne Leuzinger-Bohleber und Sabine Andersen / 18.1 Ausgangssituation und Ziele des Projekts . 212 / 18.2 Konzeptuelle Bezüge zum Themengebiet (Flucht-)Migration 213 / 18.3 Umsetzungspraktiken und Methoden . 215 / 18.4 Herausforderungen, Erfahrungen und Erfolgsfaktoren ¿ Ergebnisse 219 / 18.5 Fazit 222 / Literaturverzeichnis 223 / / 19 Praxis-/Projektportrait: »Jasmin ¿ zwischen Traum und Trauma« ¿ Ein Gruppenangebot für flüchtlings- und / familienmigrierte Mütter mit Kleinkindern 225 / Claudia Burkhardt-Mußmann / 19.1 Projektrahmen 225 / 19.2 Ausgangssituation und Ziele des Projekts 226 / 19.3 Umsetzungspraktiken und Methoden des »Jasmin«-Projekts 227 / 19.4 Erfahrungen, Ergebnisse und Herausforderungen . 234 / 19.5 Fazit und Ausblick 234 / Literaturverzeichnis 235 / / VI. Rechtliche Aspekte im Kontext von (Flucht-)Migration / / 20 Rechtliche Rahmenbedingungen für geflüchtete Familien 239 / Marion Hundt / 20.1 Einleitung . 239 / 20.2 Asyl- und Flüchtlingsrecht als ein besonderes System im Migrationsrecht 240 / / 20.3 Das Asylverfahren 241 / 20.4 Duldung und Abschiebung bei negativem Ausgang des Asylverfahrens 244 / / 20.5 Schnittstelle zwischen Pädagogik und Migrationsrecht 246 / 20.6 Verwandte Rechtsvorschriften . 250 / Literaturverzeichnis 251 / / 21 Zur besonderen Situation unbegleiteter minderjähriger Flüchtlinge ¿ Spannungsfelder und pädagogische Herausforderungen . 252 / Irmela Wiesinger / 21.1 Im Spannungsfeld zweier Rechtssysteme . 254 / 21.2 Ungewisse Zukunftsperspektive versus Bedürfnis / nach Sicherheit 255 / 21.3 Versäulung der Systeme versus Kooperation auf Augenhöhe 257 / 21.4 Ankunft in einem sicheren Land ¿ Aber noch nicht an einem sicheren Ort? . 258 / 21.5 Divergierende Aufträge zwischen Herkunfts- und Aufnahmesystem 259 / 21.6 Unterbrochene Identitätsentwicklung versus / »Überlebensselbständigkeit« . 261 / 21.7 Fremdheitserleben oder Traumatisierung? 263 / 21.8 Hilfe für junge Volljährige im SGB VIII ¿ Eine Hilfe aus gutem Grund . 265 / 21.9 Fazit ¿ Pädagogische und fachpolitische Anforderungen an die Kinder- und Jugendhilfe 268 / Literaturverzeichnis 270 / / 22 Praxis-/Projektportrait: Do it! Transfer Plus ¿ Ehrenamtliche Vormundschaften für unbegleitete minderjährige Flüchtlinge 272 / Achim Pohlmann, Maria Shakura und Anton Mause / 22.1 Ausgangssituation und Ziele des Projekts . 272 / 22.2 Konzeptionelle Bezüge zum Themengebiet (Flucht-)Migration 274 / 22.3 Umsetzungspraktiken und Methoden . 275 / 22.4 Erfahrungen und Ergebnisse . 278 / 22.5 Erfolgsfaktoren und Herausforderungen 279 / 22.6 Fazit und Ausblick 280 / Literaturverzeichnis 282 / / Zu den Autorinnen und Autoren . 283
Details
VerfasserInnenangabe: Jennifer Henkel, Norbert Neuß (Hrsg.)
Jahr: 2018
Verlag: Stuttgart, Verlag W. Kohlhammer
Systematik: PN.EI
ISBN: 978-3-17-032723-8
2. ISBN: 3-17-032723-2
Beschreibung: 1. Auflage, 286 Seiten : Illustrationen
Schlagwörter: Flüchtling, Inklusion <Soziologie>, Interkulturelles Verstehen, Jugend, Jugendhilfe, Kind, Psychisches Trauma, Schule, Auswanderer, Displaced Person, Posttraumatisches Stresssyndrom, Vertriebener, Weiblicher Flüchtling, Child (eng), Childhood (eng), Children (eng), Emigrant <Flüchtling>, Flüchtlinge, Jugend <12-20 Jahre>, Jugendalter, Jugendfürsorge, Jugendliche, Jugendlicher, Jugendwohlfahrtspflege, Kinder, Kinder- und Jugendhilfe, Kindesalter, Kindheit, Kindschaft, Psychische Traumatisierung, Psychotrauma, Schulart, Schulen, Schulform, Schulsystem, Schulwesen, Soziale Inklusion, Teenager, Transkulturelles Verstehen, Öffentliche Jugendfürsorge, Adoptivkind, Asylbewerber, Ausländisches Kind, Berufsbildende Schule, Bildungseinrichtung, Erwachsenes Kind, Findelkind, Junge, Kind <4-10 Jahre>, Kulturkontakt, Lebensalter, Lebensalter , Mädchen, Männliche Jugend, Trauma, Tschetschenischer Flüchtling, Verdingkind, Weibliche Jugend, Weiterführende Schule, Wildes Kind, Zweitgeborenes
Beteiligte Personen: Henkel, Jennifer; Neuß, Norbert
Sprache: Deutsch
Fußnote: Literaturangaben
Mediengruppe: Buch