X
  GO
Ihre Mediensuche
Suche
Zweigstelle
Medienart


52 von 58
Interkulturelles Lernen
Mit Beiträgen zum Deutsch- und DaF-Unterricht, zu 'Migranten'-Bildern in den Medien und zu Texten von Özdamar, Trojanow und Zaimoglu
Verfasserangabe: Petra Meurer ... (Hgg.)
Jahr: 2009
Verlag: Bielefeld, Aisthesis-Verl.
Mediengruppe: Buch
verfügbar (wo?)verfügbar (wo?)
Exemplare
 ZweigstelleStandorteStatusFristVorbestellungen
 Vorbestellen Zweigstelle: 07., Urban-Loritz-Pl. 2a Standorte: PN.TDF Inte / College 3e - Pädagogik Status: Verfügbar Frist: Vorbestellungen: 0
Inhalt
Der Sammelband Interkulturelles Lernen bündelt die Ergebnisse einer interdisziplinären und internationalen Tagung an der Universität Dortmund. Die Beiträge widmen sich aus der Perspektive der germanistischen Literatur- und Sprachwissenschaft, der Didaktik sowie der Fernseh- und Medienwissenschaft folgenden Themen:
 
* interkulturelles Lernen im Deutschunterricht
* Schwierigkeiten der Bewertung und Förderung von mehrsprachigen Kindern in der Schule bzw. vor Schuleintritt
* DaF-Unterricht in Deutschland
* deutschsprachige ‚Migranten'-/‚Migrationsliteratur' bzw. ‚interkulturelle Literatur'
* ‚Migranten'-Bilder und Interkulturalität in den Medien
 
 
Die Vielfalt der Beiträge belegt eindrucksvoll: In allen diskutierten Bereichen befinden wir uns auf dem Weg der Transkulturalität. Die literarischen Texte haben sich mittlerweile aus dem ‚Ghetto' der einstigen ‚Gastarbeiter'-Literatur befreit und bilden einen integralen Bestandteil der deutschen Literatur; andere Sprachen und Kulturen werden zunehmend in Sprachdiagnostik und -förderung berücksichtigt.
 
/ AUS DEM INHALT: / / /
Einleitung 7
Chiana Cerri (Kassel)
Literkulturelle Literatur. Eine Annäherung 9
Christof Hamann (Dortmund)
"Ich kann warten, ja?
Raum und Zeit in Zsuzsa Banks Roman Der Schwimmer 19
Martina Ölke (Dortmund)
Interkulturalität und Exotismus:
Hija Trojanows Erfolgsroman Der Weltensammler 35
Renata Cornejo (Usti nad Labem/Tschechien)
Das Fremde und das Eigene. Entwürfe der kulturellen Identität
in den Romanen von Michael Stavaric 49
Petra Meurer (Dortmund)
Zur Rezeption interkultureller Literatur
am Beispiel von Feridun Zaimoglus Roman Leyla 61
Dieter Wrobel (Würzburg)
Heimaten - Texte von Feridun Zaimoglu
im interkulturellen Literaturanterricht 73
Thomas Pekar (Tokyo)
Zum Motiv der Zunge in Texten der interkulturellen Literatur 87
Alexandra Eberhardt, Sabine Wilmes (Dortmund/Bozen)
Exemplarische Analyse eines diagnostischen Instruments
zur Bestimmung der Sprachkenntnisse bilingualer Kinder:
Der CITO-Sprachtest Zweisprachigkeit 103
Tabea Becker (Münster)
Texte schreiben in der Zweitsprache 115
Carola Marx (Berlin)
"Bilder schaffen Sprache besser als Textbücher!1
Interkulturelles Lernen in Kunstmuseen 129
Iris Denneler (Dortmund)
Vom Über-SETZEN und ÜBER-Setzen.
Versuch, das Alltägliche zu verstehen 145
Josefin Frangione (Milano)
Interkulmrelles Lernen und Identitätskonstruktionen:
Die gravierende Rolle der Anerkennung 157
Guido Ipsen (Dortmund/Helsinki)
Erfahrungsbasierte Dekonstruktion von Stereotypen:
Kulturelle Selbsterkenntnis als Spiegel des Anderen 169
Matthias Thiele (Dortmund)
Integration für Anfänger? - Interkulturalität in den Fernsehserien
Türkisch fir Anfinger (ARD) und Alle lieben Jimmy (RTL) 183
 
 
 
Details
VerfasserInnenangabe: Petra Meurer ... (Hgg.)
Jahr: 2009
Verlag: Bielefeld, Aisthesis-Verl.
Systematik: PN.TDF
ISBN: 978-3-89528-748-0
2. ISBN: 3-89528-748-2
Beschreibung: 197 S. : graph. Darst.
Beteiligte Personen: Meurer, Petra
Sprache: Deutsch
Fußnote: Literaturangaben
Mediengruppe: Buch