X
  GO
Ihre Mediensuche
Suche
Zweigstelle
Medienart


8 von 18
Geschichte Europas im 20. Jahrhundert
Fall und Aufstieg 1914-2001
VerfasserIn: James, Harold
Verfasserangabe: Harold James ; aus dem Englischen übersetzt von Udo Rennert, Martin Richter und Thorsten Schmidt
Jahr: 2004
Verlag: München, C.H. Beck
Mediengruppe: Buch
verfügbar (wo?)verfügbar (wo?)
Exemplare
 ZweigstelleStandorteStatusFristVorbestellungen
 Vorbestellen Zweigstelle: 07., Urban-Loritz-Pl. 2a Standorte: GE.E Jame / College 2d - Geschichte Status: Verfügbar Frist: Vorbestellungen: 0
 Vorbestellen Zweigstelle: 11., Gottschalkgasse 10 Standorte: GE.E Jame Status: Verfügbar Frist: Vorbestellungen: 0
 Vorbestellen Zweigstelle: 16., Rosa-Luxemburg-G. 4 Standorte: GE.E Jame Status: Verfügbar Frist: Vorbestellungen: 0
Inhalt
Diese Geschichte Europas im 20. Jahrhundert ist eine souveräne Darstellung aller wichtigen europäischen Entwicklungen seit Ausbruch des Ersten Weltkriegs und zugleich ein großer interpretierender Essay. Harold James erzählt vom Fall Europas in der ersten Hälfte des vergangenen Jahrhunderts und von seinem Wiederaufstieg in den Jahrzehnten nach 1945. Dabei hinterfragt er immer wieder die Gemeinsamkeiten und Unterschiede der Erfahrung in den verschiedenen europäischen Regionen.Sein spannend zu lesendes Buch zeigt, wie Europa nach der Katastrophe des Ersten Weltkriegs das Scheitern der liberalen Demokratie und des Parlamentarismus, der Marktwirtschaft und der Idee einer internationalen Ordnung erleben mußte. Stattdessen schlug die Stunde der Diktaturen und des nationalen Egoismus. Mussolinis Italien, Hitlers Deutschland und Stalins Rußland erschienen in den dreißiger Jahren als das Modell der Zukunft. Mit dem Zweiten Weltkrieg und dem Zivilisationsbruch des Holocaust kam die Selbstzerstörung Europas an ihren düsteren Schlußpunkt.Harold James widmet aber auch den Jahrzehnten nach 1945 ausführlichen Raum, in denen die Idee der Demokratie, der Marktwirtschaft und letztlich das europäische Selbstverständnis neu formuliert werden mußten. Vom Kalten Krieg und seinen Konflikten führt die Darstellung bis zur Gegenwart, in der die Herausforderungen der globalen Integration gemeistert werden müssen und Europa sich vor die Aufgabe gestellt sieht, das eigene Gewicht in der Weltpolitik angemessen geltend zu machen.
Details
VerfasserIn: James, Harold
VerfasserInnenangabe: Harold James ; aus dem Englischen übersetzt von Udo Rennert, Martin Richter und Thorsten Schmidt
Jahr: 2004
Verlag: München, C.H. Beck
Systematik: GE.E, I-05/04
ISBN: 3-406-51618-1
Beschreibung: 576 Seiten : Illustrationen, Karten
Sprache: Deutsch
Originaltitel: Europe reborn
Fußnote: Literaturverzeichnis: Seite [529]-540
Mediengruppe: Buch