X
  GO
Ihre Mediensuche
Suche
Zweigstelle
Medienart


4 von 342
Sex@mour
wie das Internet unser Liebesleben verändert
VerfasserIn: Kaufmann, Jean-Claude
Verfasserangabe: Jean-Claude Kaufmann. Aus dem Franz. von Anke Beck
Jahr: 2011
Verlag: Konstanz, UVK-Verl.-Ges.
Mediengruppe: Buch
verfügbar (wo?)verfügbar (wo?)
Exemplare
 ZweigstelleStandorteStatusFristVorbestellungen
 Vorbestellen Zweigstelle: 07., Urban-Loritz-Pl. 2a Standorte: GS.AT Kauf / College 3a - Gesellschaft, Politik Status: Verfügbar Frist: Vorbestellungen: 0
 Vorbestellen Zweigstelle: 07., Urban-Loritz-Pl. 2a Standorte: GS.AT Kauf / College 3a - Gesellschaft, Politik Status: Verfügbar Frist: Vorbestellungen: 0
Inhalt
Online-Dating ist zum Volkssport geworden. Innerhalb weniger Jahre hat das Internet die Kontaktaufnahme revolutioniert. Millionen von Singles tummeln sich in Online-Kontaktbörsen auf der Suche nach dem passenden Partner fürs Leben – oder für eine Nacht. Der französische Soziologe Jean-Claude Kaufmann hat sich unter sie gemischt, ihre lebhaften Diskussionen in Foren verfolgt und die Erfahrungsberichte in ihren Blogs studiert, um herauszufinden, wie sich das neue Medium auf die zwischenmenschlichen Beziehungen auswirkt. Er hat sich in diesen riesigen Supermarkt der Liebe und/oder Sexualität begeben, in dem jeder zugleich Käufer und Verkäufer ist, seine Wünsche äußert und sie so schnell und effizient wie möglich zu befriedigen versucht. Frauen genauso wie Männer: Mit einem Klick landet der Wunschpartner im virtuellen Warenkorb, nach einem Chat, einem Telefonat und einem Drink in einer Bar oft schon im realen Bett. Die Liebe führt nicht mehr zum Sex, sondern, wenn überhaupt, der Sex zur Liebe. Er ist zu einer Freizeitbeschäftigung geworden. Man plant, miteinander eine angenehme Nacht zu verbringen, wie man beschließt, zusammen ins Kino zu gehen. Alles scheint so einfach und so leicht. Aber kann ein soziales Netzwerk aus »regelmäßigen gefühlvollen Bettgeschichten« auf Dauer funktionieren? Warum gelten für Frauen andere Regeln als für Männer? Und was passiert, wenn man sich verliebt? Jean-Claude Kaufmann erklärt es."Es macht nicht nur Spaß, die Bücher von Kaufmann zu lesen, es ist darüber hinaus auch äußerst lehrreich. In seinen Thesen und Gedanken ist Kaufmann sehr nahe dran an wichtigen Themen unseres Alltags. Dazu trägt seine Vorgehensweise bei, die darauf beruht, die aktuelle Analyse immer auch auf empirischen Daten aufzubauen. So sind seine Schilderungen immer erfahrungsgesättigt und – in Anbetracht des latent immer vorhandenen, aber in der Öffentlichkeit nur äussert selten direkt angesprochenen Themas – erkenntnisevozierend." © socialnet.de  
Details
VerfasserIn: Kaufmann, Jean-Claude
VerfasserInnenangabe: Jean-Claude Kaufmann. Aus dem Franz. von Anke Beck
Jahr: 2011
Verlag: Konstanz, UVK-Verl.-Ges.
Systematik: GS.AT
ISBN: 978-3-86764-283-5
2. ISBN: 3-86764-283-4
Beschreibung: 1. Aufl., 195 S.
Beteiligte Personen: Beck, Anke
Originaltitel: Sex@mour <dt.>
Fußnote: Literaturverz. S. 181 - 184
Mediengruppe: Buch