X
  GO
Ihre Mediensuche
Suche
Zweigstelle
Medienart


1 von 6
Deutsche Kinder-Chronik
Wunsch- und Schreckensbilder aus vier Jahrhunderten
VerfasserIn: Rutschky, Katharina
Verfasserangabe: Katharina Rutschky
Jahr: 1983
Verlag: Köln, Kiepenheuer & Witsch
Mediengruppe: Buch
verfügbar (wo?)verfügbar (wo?)
Exemplare
 ZweigstelleStandorteStatusFristVorbestellungen
 Vorbestellen Zweigstelle: 07., Urban-Loritz-Pl. 2a Standorte: PN.AG Ruts / College 3x - Magazin: bitte wenden Sie sich an die Infotheke Status: Verfügbar Frist: Vorbestellungen: 0
Inhalt
Mit dieser kommentierten und bebilderten Dokumentation von Selbstzeugnissen legt die Autorin ein Panorama des Kinderlebens vom 16. bis zum 19. Jahrhundert vor, das in seiner Reichhaltigkeit und Unkonventionalität einziartig für die deutsche Geschichte der Kindheit ist. / / / Wunsch- und Schreckensbilder: Kinderchronik / Katharina Rutschky provoziert den Leser durch den Umfang ihrer jüngsten Arbeit: / Deutsche Kinder-Chronik. Wunsch- und Schreckensbilder aus vier Jahrhunderten. Kiepenheuer & Witsch, Köln 1983, ill., 824 S., Ln. 68 Mark. / Die Überfülle des Materials soll "auf den aktuellen Reichtum an gelebten Formen, an Sinn und Erfahrung" hinweisen. Neun Großkapitel gliedert sie noch einmal thematisch, um aus autobiographischen Zeugnissen des deutschen Sprachraums zwischen dem 16. und 19. Jahrhundert ein umfassendes Bild der Kindheiten zu dokumentieren. Deshalb werden Schwangerschaft und Geburtshilfe, Vater- und Mutterrolle, Familie und Schule, Lehrzeit des Lebens und des Berufs mitberücksichtigt. Die Zuordnung nach Themen (von der Armut über die Krankheit bis zum Speisezettel) macht das Buch zum Nachschlagen lesbarer. Dabei werden allerdings die Quellen zerstückelt, entsteht eine Collage aus Zitaten, losgelöst aus dem historischen in einen von der Herausgeberin gewollten Zusammenhang. / Katharina Rutschkys Einleitung nimmt zur aktuellen Kontroverse der Kindheitshistoriker Stellung. Sie ist in die Schule Philippe Ariès einzuordnen, dessen französische "Geschichte der Kindheit" erst die deutsche Diskussion um das Kind in der Geschichte auslöste. Entschieden lehnt sie eine psychoanalytische Kindheitshistorie und deren Vertreter wie Lloyd deMause (deutsch rührselig im Titel: "Hört ihr die Kinder weinen") ab. Zwar hört man auch in Frau Rutschkys Dokumentation die Kinder weinen, im Gegensatz zur gelegentlich verharmlosenden Darstellung bei Ariès verschweigt die Herausgeberin das Elend der Kinder nicht. Aber sie stellt auch die Gegenfrage: Hat Rousseau das vielleicht folgenreichste Mißverständnis der modernen Pädagogik eingeleitet? Indem er "Emile" aus der angeblich verderblichen Gesellschaft löste und so die Kindheit von den geschichtlich gewachsenen Lebenszusammenhängen trennte, wurden die Kinder zum Objekt der Pädagogik. Katharina Rutschky sieht in perfektionierten Erziehungssystemen die größte Gefahr für Glück und Freiheit der Kinder. Zeit-Online / / / INHALT: Einleitung Über unsere Vorfahren und ihr Nachleben heute XXI Kapitel / I. Erster Ürberlebenskampf / Kommentar / Straßburg, I 5 82 Hebamme, ein Beruf / Halle, um 1696 Im Mutterleib geopfert / Braunschweig, um I700 Aussetzung eines Kindes / Leipzig, I7I 5 Mittel der Fürsorge / Stadthagen usw., 1724ff. Der Geburtstag- ungewisser Anfang / Bacharach, 1772ff. Fallhut, Fischbein und Bandagen gegen die gedankenlose / Natur / Wandsbeck, 1778 ff. Einige Nachrichten aus dem Frauenleben / Hermsdorf b. Berlin, 179f f. Armut als Motiv einer Kindstötung / Wilsnack, um 1795 Einziges Kind / Scheßlitz, um I 810 Beobachtungen eines Landarztes / Wien usw., I 830 ff. Meine drei Mütter / Staat Preußen, 1880-88 Soziale Lage und Kindersterblichkeit / I .2. Der Speisezettel / Kommentar / Meissen, 1577 Speis und Trank in der Fürstenschule St. Afra / Coburg, I 702 und I 792 Zwei Verpflegungspläne des Waisenhauses / Puisnitz, um 18I g Der Weihnachtsstollen / Wesselburen, um I 8I 5 Ängstliche Szenen ums tägliche Brot / Welzheim, I 8I 5 Branntwein, Brot und Zucker / Darmstadt, um 1830 Dem Wachstum unzuträgliche bürgerliche Lebensweise / Glatzer Bergland, um I 845 Bäuerliches Essen und Trinken / Rothenburg a. O.,um 1847 Geregelter Hunger wie überall / Ludwigsburg, um I 860 Pädagogisch-rationelle Ernährung im Haus des Kriegsmi- / nisters / GroBkugel, um 1866 Ein Stuck Italien oder Spanien / Halle, um 1870 Mahlzeiten und Extras der Kinder im Waisenhaus / Leipzig, I 887 Wovon Arbeiterkinder satt werden und wachsen sollen / / 49 / V111 Inhalt / I.3. Wie man sichkleidet und putzt / Kommentar / Berlin, 1720 / Insel Rügen, um I775 / Braunschweig, 1777 / Bückeburg, 1794 / München, 1806ff. / Darmstadt, um I835 / Kleider machen Erwachsene / Kälte, Willkür und Pomade / Die Schnürbrust / Anweisung des Gesundheitskatechismus zur Erhaltung / der Zahne / Aus Briefen eines Kadetten an seine Mutter / Der Gespensterrnantel / Ludwigsburg usw., um 1860 Die Mode im Kampf zwischen Müttern und Töchtern / Tübingen, um r 865 Das Ende der Kindheit / Halle, um 1870 Die Kleidertracht in den Franckeschen Anstalten / Berlin, um 1875 Kein Stück zuviel! / Leipzig, I887 Welchen Kleidungsbedarf haben Arbeiterkinder? / 1.4. Krankheiten und Kurversuche / Kommentar / Rakonitz, um I 493 / Mes~elbronn,I 520 / Emmerich, t 5 33 / Bremen, 1756 / Dillingen, 1771 / Berlin, 1773 / Breslau, 1797 / Crossen, um 1800 / Dresden, I 803 / ~umbinnen,182I / Rehren usw., I8t I ff. / Darmstadt, um 1825 / Leipzig, I838 / Leipzig, 1873 / Wiesbaden, 1872 / I. 5 . Präsenzdes Todes / Kommentar / Gerdauen, um 1710 / Dittersdorf, I807 / Magdeburg, um I8I2 / Dresden, r 813 / Königsberg, I82I / Wien, um 1842 / Christlicher Verzicht auf zaubrische Medizin / Ein Mittel bei Bruch / Fieber, Frost und Placken / Demonstration der Pockenimpfung an armen / Kindern / Das sog. *Dreitägige kalte Fieber* / Magregeln bei Englischer Krankheit / In der Apotheke des Hausvaters / Ein schreckliches Pockenkind / Heilloses Purgieren! / Ein Jagdunfall / Geschichte einer Krankheit / Geheimrat Böckmann kuriert einen Ohrenkatarrh / Mittel, bei Keuchhusten anzuwenden / Ein Sieg über die Diphtheritis, früher Krupp oder auch / häutige Bräune genannt / Abhartung setzt Lebenszähigkeit voraus / Aus Anhß einer Kinderleiche / Abschied vom Vater / Das Leichenbegrzbnis ein Fest / Besichtigung des Schlachtfeldes / Fanny mu8 erwachsen werden / Tod eines frommen Kindes / 71 / / Inhalt IX / Langenhorn, um 1860 / Esslingen, um 1861 / Hamburg, I880 / Schüler, Kirchendiener und Sänger / Entdeckung des Rätselhaften, Unbegreiflichen / Peinliche Unsicherheit beim Tod der Grogmutter / asI
Details
VerfasserIn: Rutschky, Katharina
VerfasserInnenangabe: Katharina Rutschky
Jahr: 1983
Verlag: Köln, Kiepenheuer & Witsch
Systematik: PN.AG
ISBN: 3-462-01567-2
Beschreibung: XLVI, 824 S. : Ill., graph. Darst.
Schlagwörter: Deutschland, Kind, Sozialgeschichte 1500-1900, Anthologie, Deutsch, Geschichte 1580-1980, Kinderliteratur, Deutsche, Jugendliteratur, Deutschland <Bundesrepublik> *1949-1990, Deutschland <DDR>, Deutschland (DDR), Deutschland <DDR> * 1949-1990, BRD <1990->, Child (eng), Childhood (eng), Children (eng), Deutsche Länder, Deutsches Reich, Deutschland <Bundesrepublik, 1990->, Deutschland <Gebiet unter Alliierter Besatzung>, Heiliges römisches Reich deutscher Nation, Kinder, Kindesalter, Kindheit, Kindschaft, Römisch-Deutsches Reich, Sacrum Romanum Imperium, Chrestomathie, Deutsche Sprache, Hochdeutsch, Kindererzählung, Kindergeschichte, Kinderpoesie, Lesebuch <Anthologie>, Neuhochdeutsch, Sammlung <Anthologie>, Texte, Adoptivkind, Ausländisches Kind, Deutsches Sprachgebiet, Erwachsenes Kind, Findelkind, Junge, Kind <4-10 Jahre>, Lebensalter , Mädchen, Verdingkind, Wildes Kind, Zweitgeborenes, Denglisch, Jiddisch, Kinderlyrik, Literatur, Schweizerdeutsch, Südgermanische Sprachen, Zitatensammlung
Beteiligte Personen: Rutschky, Katharina [Hrsg.]
Sprache: Deutsch
Fußnote: Literaturverz. S. 815 - 824
Mediengruppe: Buch