X
  GO
Ihre Mediensuche
Suche
Zweigstelle
Medienart


10 von 40
Ich bin Erzieher*in!
Superkräfte versus berufliche Realität
Verfasserangabe: Ursula Günster-Schöning
Jahr: 2018
Verlag: Göttingen, Vandenhoeck & Ruprecht
Mediengruppe: Buch
verfügbar (wo?)verfügbar (wo?)
Exemplare
 ZweigstelleStandorteStatusFristVorbestellungen
 Vorbestellen Zweigstelle: 07., Urban-Loritz-Pl. 2a Standorte: PN.GA Güns / College 3e - Pädagogik Status: Verfügbar Frist: Vorbestellungen: 0
Inhalt
VERLAGSTEXT: / / Brauchen Erzieher*innen Superkräfte? Wahrscheinlich nicht, aber fundierte Kenntnisse, gutes Fachwissen, starke Nerven, viel Geduld und Wohlwollen sowie eine große Portion Methodenkompetenz. / In der zweiten, vollständig aktualisierten Auflage von Ich bin dann mal Erzieherin werden alltagsrelevante und zukunftsorientierte Themen des Erzieher*innenalltags, wie z. B. Erziehungspartnerschaft, stärkenorientierte Beobachtung, Aggressionen und Ängste etc., in den Blick genommen, Antworten auf drängende Fragen gegeben (Wie machen wir das Kind fit fürs Leben statt fit für die Schule? etc.) sowie zahlreiche Reflexionsfragen gestellt. Ursula Günster-Schöning zeigt auf, was Kinder wirklich brauchen und wie Fachkräfte Ansprüche und Herausforderungen im vielfältigen Kita-Alltag meistern können.
 
AUS DEM INHALT: / / / / Vorwort. 9 / / 1 Erzieher*in wird man aus Leidenschaft . 13 / 1.1 Das Bild von der Fachkraft 14 / 1.2 Unser Menschenbild? - Das Bild vom K in d ! 21 / 1.3 Erziehungspartnerschaft! - Denn Erziehung ist keine Privatsache . 27 / Zum Weiterlesen 31 / / 2 Kindliches Lernen und frühkindliche Bildung! - Alles Kinderkram, oder was?. 35 / 2.1 Wollen Kinder überhaupt lernen? 37 / 2.2 Macht Lernen Spaß?. 38 / 2.3 Ist Lernen begrenzt?. 41 / 2.4 Kindliches Lernverhalten und Eltern . 43 / Exkurs: Der Wickeltisch als erster Lernort . 44 / Zum Weiterlesen. 53 / / 3 D ie (neuen) Grundbedürfnisse der Kinder 57 / 3.1 Grundbedürfnis 1 - Seelische Sicherheit 5 7 / 3.2 Grundbedürfnis 2 - Erziehung. 58 / 3.3 Grundbedürfnis 3 - Lob, Anerkennung und Ermutigung. 60 / 3.4 Grundbedürfnis 4 - Beständigkeit, Zeit und Rhythmus . 61 / 3.5 Grundbedürfnis 5 - Bewegung 65 / 3.6 Grundbedürfnis 6 - Freundschaft, Gemeinwesen und sich in der Gruppe wohlfühlen. 6 8 / 3.7 Grundbedürfnis 7 - Realistische Vorbilder 69 / 3.8 Grundbedürfnis 8 - Spielen 71 / 3.9 Grundbedürfnis 9 - Träume und Lebensziele 74 / Zum Weiterlesen . 76 / / 4 Ein Umdenken ist notwendig!. 79 / 4.1 Äußere Einflüsse 83 / 4.2 Erzieher*in-Kind-Beziehung 83 / 4.3 Unterschiedliche Erziehungsfelder 85 / Zum Weiterlesen. 88 / / 5 Jedes Kind hat das Recht auf eine stärkenorientierte Beobachtung und Dokumentation 91 / 5.1 Jedes Kind hat T alente 92 / 5.2 Die Persönlichkeitsstruktur bleibt stabil. 94 / 5.3 Beobachtung - auf die Haltung kommt es an 95 / 5.4 Beobachten bedeutet, wachsame Wegbegleiter*innen zu sein 99 / 5.5 Was ist »normal«? Vieles! 100 / 5.6 Kinder sind einmalig, individuell und nicht p la n b a r101 / Zum W eiteriesen102 / / 6 Nicht fit für die Schule, sondern fit fürs Leben - / Das wäre ein gutes Ziel! . 107 / 6.1 Die zeitliche Perspektive verändert sich 112 / 6.2 Veränderungsprozesse bei Kindern und Eltern 113 / 6.3 Elterngespräche vor der Einschulung 116 / Zum W eiterlesen. 116 / / 7 Gewaltfrei Zusammenleben! - / Oder vom Umgang mit kindlichen Aggressionen121 / 7.1 Wie entstehen Aggressionen? 121 / 7.2 Aggression oder Gewalt? Das ist hier die Frage. 122 / 7.3 Gewalt! Erkennen, benennen und unterbinden 124 / 7.4 Der Umgang mit kindlicher Aggression 128 / 7.5 Fallbeispiel: Beißen 131 / 7.6 Kindlicher Stress: Genug gereizt!? 134 / 7.7 Über- und Unterforderung von Kindern . 135 / 7.8 Trotz - ein Entwicklungsfortschritt! 136 / 7.9 Gewaltfreie Erziehung - ein Recht aller Kinder137 / 7.10 So wenig Konflikte wie möglich und so viele wie nötig139 / Zum W eiterlesen. 142 / / 8 Manchmal braucht man Superkräfte - keine Angst vor Trauer, Tod und Kinderängsten . 145 / 8.1 Ängste der Erwachsenen.147 / 8.2 Ängste der Kinder 149 / 8.3 Kinderängste sinnvoll begleiten.153 / 8.4 Angst zu haben ist wichtig, auch wenns schwer fallt156 / 8.5 Angstbewältigungsstrategien . 159 / 8.6 Der Tod gehört zum Leben dazu und macht auch vor der Kita nicht halt .161 / 8 .7 Die traurige Seite des Lebens - / Abschied nehmen und trauern dürfen .163 / 8.8 Über Tod und Sterben sprechen.165 / 8.9 Trauer zulassen, aushalten und bearbeiten 167 / Zum W eiterlesen. 169 / / Nachwort 171
Details
VerfasserInnenangabe: Ursula Günster-Schöning
Jahr: 2018
Verlag: Göttingen, Vandenhoeck & Ruprecht
Systematik: PN.GA
ISBN: 978-3-525-70198-0
2. ISBN: 3-525-70198-5
Beschreibung: 2., vollständig überarbeitete Auflage von Ich bin dann mal Erzieherin, Ausbildung und Berufliche Realität 2012, 172 Seiten : Illustrationen
Sprache: Deutsch
Originaltitel: Ich bin dann mal Erzieherin, Ausbildung und Berufliche Realität
Fußnote: Literaturangaben
Mediengruppe: Buch