X
  GO
Ihre Mediensuche
Suche
Zweigstelle
Medienart


9 von 331
Gedächtnisraum Europa
die Visionen des europäischen Kosmopolitismus ; eine jüdische Perspektive
VerfasserIn: Sznaider, Natan
Verfasserangabe: Natan Sznaider
Jahr: 2008
Verlag: Bielefeld, transcript
Reihe: X-Texte
Mediengruppe: Buch
verfügbar (wo?)verfügbar (wo?)
Exemplare
 ZweigstelleStandorteStatusFristVorbestellungen
 Vorbestellen Zweigstelle: 07., Urban-Loritz-Pl. 2a Standorte: GP.PT Szna / College 3a - Gesellschaft, Politik Status: Verfügbar Frist: Vorbestellungen: 0
Inhalt
Anknüpfend an Hannah Arendt zeigt der Verfasser in seinem Essay, wie sich gegenwärtig vor allem in Europa eine neue kosmopolitische Sprache und Wirklichkeit herausbildet, die sich ohne Rückgriff auf das jüdische Gedächtnis über den Judenmord definieren will. Bei der Kosmopolitisierung der Erinnerung geht es nicht um den Holocaust, sondern um Verfolgung und Opfertum schlechthin. Als jüdische Weltbürgerin wollte sich Arendt weder nach nationalstaatlicher Manier integrieren noch blindes Vertrauen in die politische Souveränität der Nationalstaaten setzen. In ihren jüdischen Schriften artikulierte sie den Raum, der zwischen dem Dazugehören zu einer partikularen politischen Gemeinschaft und der Universalität der Menschenrechte liegt. Hier liegt der Schlüssel zur Möglichkeit eines jüdischen Kosmopolitismus. Kosmopolitismus ist nicht automatisch Atheismus und Säkularismus. Der jüdische Kosmopolitismus ist eine Antwort auf den Totalitarismus, der ihn auslöschen wollte. Ein in der historischen Erfahrung verwurzelter Kosmopolitismus ist gleichbedeutend mit Pluralismus.
Details
VerfasserIn: Sznaider, Natan
VerfasserInnenangabe: Natan Sznaider
Jahr: 2008
Verlag: Bielefeld, transcript
Systematik: GP.PT
ISBN: 978-3-89942-692-2
2. ISBN: 3-89942-692-4
Beschreibung: 1. Aufl., 153 S.
Reihe: X-Texte
Sprache: Deutsch
Fußnote: Literaturverz. S. 145 - 153
Mediengruppe: Buch