X
  GO
Ihre Mediensuche
Suche
Zweigstelle
Medienart


5 von 5
Spurensuche im Möglichkeitsraum
die Erzählwelten des Peter Henisch
Verfasserangabe: Martin Kubaczek und Daniel Terkl (Hg.)
Jahr: 2015
Verlag: Wien, Sonderzahl
Mediengruppe: Buch
verfügbar (wo?)verfügbar (wo?)
Exemplare
 ZweigstelleStandorteStatusFristVorbestellungen
 Vorbestellen Zweigstelle: 07., Urban-Loritz-Pl. 2a Standorte: PL.M Spu Henisch / College 1x - Magazin: bitte wenden Sie sich an die Infotheke Status: Verfügbar Frist: Vorbestellungen: 0
Inhalt
Um Außenseitertum, Freiheitsstreben, Zeitgeist, kollektive Aufbruchsstimmung, Wunschbilder des Lebens und menschheitsgeschichtliche Idealtypen jenseits von sumpfiger Verbürgerlichung kreisen die erzählerischen Welten von Peter Henisch. Mit seinen unerschöpflichen Erzähleinfällen und bluesartigen Balladen erweist er sich dabei immer wieder als empathischer und zugleich augenzwinkernd ironischer Beobachter.
Peter Henisch, der "passionierte Außenseiter", ist einem großen Publikum in erster Linie als Romancier bekannt: Von der "Kleinen Figur meines Vaters" über den "Schwarzen Peter" bis zu "Großes Finale für Novak" reicht sein mehr als 30 Titel umfassendes literarisches Oeuvre. Mit seinen Essays, Feuilletonbeiträgen und Kolumnen erhebt er zudem seit 40 Jahren konsequent und kontinuierlich seine Stimme zu aktuellen Fragen und politischen Missständen. Aber auch die Literatur ¿ weder die eigene noch die der anderen - kann für ihn nicht von der politischen Realität und der realen Politik getrennt und in einen Elfenbeinturm verbannt werden.
Als Dokumentation des viertägigen Colloquiums der Alten Schmiede anlässlich des 70. Geburtstags des Autors versammelt der vorliegende Band die Zwiegespräche zwischen Peter Henisch und seinen Büchern mit ihren Interpretinnen und Interpreten, auf der Spur nach den vielfältigen interpretatorischen Möglichkeiten seines so dichten und vielgestaltigen literarischen Schaffensraums.
Peter Henisch, *1943 in Wien. Studium der Germanistik, Philosophie, Geschichte und Psychologie. Mitbegründer der Zeitschrift "Wespennest", Liedtexter und Sänger der Musikgruppe "Wiener Fleisch und Blut". Seit 1971 lebt er als freischwebender Schriftsteller in Wien, Niederösterreich und der Toskana. Zahlreiche Auszeichnungen, u.a. Anton-Wildgans-Preis, Literaturpreis der Stadt Wien. Zuletzt erschien sein Roman "Mortimer & Miss Molly" (2013). Bei Sonderzahl: "Außenseiter aus Passion: Texte zu Politik, Literatur und Gesellschaft" (2013). (Verlagstext)
 
 
AUS DEM INHALT:
Inhalt
Martin Kubaczek, Daniel Terkl
Vorwort 7
Walter Grünzweig
Luftwurzeln der Seele
Peter Henischs Peripherie und die postkoloniale Theorie ... 14
Martin Kubaczek
Schnittstellen, Scharniere und Synkopen
Erzählverfahren bei Peter Henisch 37
Markus Kreuzwieser
"Music is my Mistress"
Beobachtungen zur Rolle der Musik bei Peter Henisch 57
Cornelius Hell
"Wo bitte geht's hier zu Gott?"
Religion & Ironie im Werk von Peter Henisch 71
Klaus Amann
Autor selbdritt
Zu den beiden Familienromanen von Peter Henisch 90
Konrad Paul Liessmann
Personifizierte Literaturtheorie, literarische Zeitdiagnose
Vom Wunsch, Indianer zu werden und Kommt eh der Komet 103
Wolfgang Müller-Funk
Einleitung, Umleitung, Verleitung
Einige Sätze zu Peter Henischs essayistischem Werk aus gegebenem Anlass 120
Hazel Rosenstrauch
Starke Männer, schwache Frauen
Zur Verwandtschaft von Peter und Pepi 126
Renata Schmidtkunz
Transzendenz als Wirklichkeit
Morrisons Versteck und Der verirrte Messias 136
Kristina Pfoser
Liebe als Widerstand und gegen die Zeit
Zu Henischs Roman Mortimer & Miss Molly 146
Peter Henisch, Cornelius Hell, Martin Kubaczek
Möglichkeiten von Geschichte(n). In den Gärten der Phantasie. Werkstattgespräch mit Peter Henisch 150
Anhang
Siglen 180
Biografien 182
 
Details
VerfasserInnenangabe: Martin Kubaczek und Daniel Terkl (Hg.)
Jahr: 2015
Verlag: Wien, Sonderzahl
Systematik: PL.M
ISBN: 978-3-85449-434-8
2. ISBN: 3-85449-434-3
Beschreibung: 186 S.
Beteiligte Personen: Kubaczek, Martin; Terkl, Daniel
Mediengruppe: Buch