X
  GO
Ihre Mediensuche
Suche
Zweigstelle
Medienart


2 von 24
Der fremde Mann
Angst und Verlangen ; gruppenanalytische Untersuchungen in Papua-Neuguinea
VerfasserIn: Bosse, Hans
Verfasserangabe: Hans Bosse. Unter Mitarb. von Werner Knauss
Jahr: 2009
Verlag: Gießen, Psychosozial-Verl.
Mediengruppe: Buch
verfügbar (wo?)verfügbar (wo?)
Exemplare
 ZweigstelleStandorteStatusFristVorbestellungen
 Vorbestellen Zweigstelle: 07., Urban-Loritz-Pl. 2a Standorte: GS.ES Boss / College 2e - Ethnologie Status: Verfügbar Frist: Vorbestellungen: 0
Inhalt
Bosses Studie zu Männlichkeit und Adoleszenz dokumentiert die profunde Auseinandersetzung zweier Forscher mit einer Gruppe Jugendlicher in Papua-Neuguinea. Im rasanten Übergang von der kleinbäuerlichen zur modernen Bildungs- und Arbeitsgesellschaft erfährt auch die Jugendphase dieser Heranwachsenden einen dramatischen Wandel: Selbstverantwortliche Adoleszenz ersetzt jahrtausendelange Kontrolle durch Erwachsene. Äußerlich wie innerlich bringt dies sowohl Gewinn als auch Verlust. Dabei weitet sich die Generationenkluft zwischen Eltern und modernisierten Kindern zusehends. Zu ihrer Bewältigung dienen oft nur Feindseligkeiten und Gewalt. Der Autor lenkt den Blick damit auch auf die westliche Moderne: Was in der papuanischen Gesellschaft laut und oft gewalttätig geschieht, verläuft hier nur schleichend und im Alltag unbemerkt. Die offenen Forschungsgespräche zeigen jedoch eine Alternative zur schweigenden Entfremdung der Generationen.
 
Hans Bosse ist Professor für Sozialpsychologie und Soziologie an der Johann Wolfgang Goethe-Universität Frankfurt am Main und Gruppenanalytiker und Supervisor am Institut für Gruppenanalyse in Heidelberg.
Veröffentlichungen u.a.: Diebe, Lügner, Faulenzer. Zur Ethnohermeneutik von Abhängigkeit und Verweigerung in der Dritten Welt (1979); mit Vera King: Männlichkeitsentwürfe. Wandlungen und Widerstände im Geschlechterverhältnis (2000).
 
 
 
 
 
 
 
/ AUS DEM INHALT: / / /
 
 
Aus dem Inhalt:
 
Vorbemerkung zur zweiten Auflage | 9
 
Vorbemerkung zur ersten Auflage | 15
 
 
Einleitung: Männliche Kultur und Herrschaft - Zugänge zur verborgenen Männlichkeit | 17
 
 
Teil l: Das Fremde am Mann - Zugänge zur fremden und eigenen Männlichkeit
 
Kapitel 1: Die Entstehung männlicher Identität in der Begegnung mit dem Fremden | 31
 
Kapitel 2: Die Bedrohung der Männlichkeit in der Begegnung mit dem Fremden - Männlichkeit und Forschung | 39
 
Kapitel 3: Mörder-Mann und Mentor-Mann | 59
 
Kapitel 4: Der Forscher kann nicht verstehen, was er unbewusst nicht verstehen will - Kultureller Widerstand des Forschers gegen das Verstehen | 73
 
Kapitel 5: Zur Methode der ethnohermeneutischen Textinterpretation | 89
 
 
Teil II: Die Gespräche
 
Kapitel 1: Auszug | 99
 
Kapitel 2: Unerfülltes Begehren, ziellose Wut | 109
 
Kapitel 3: Vom "verantwortungsvollen Misshandler" zum "verrückten Mann" | 117
 
Kapitel 4: "Die Mutterbrüder pflegen und schützen uns - aber die Bildung hat uns von ihnen getrennt." | 129
 
Kapitel 5: "Wen liebst du mehr - deinen Vater oder deine Mutter?" | 137
 
Kapitel 6: Die Sexualität, die "von außen kommt" | 163
 
Kapitel 7: Die Kosten der Weisheit und der Lohn der Angst | 183
 
Kapitel 8: Die Bewunderung des großen Zerstörers und die Rückkehr zum Lachen | 199
 
Kapitel 9: Abschied | 209
 
 
Teil III: Der Preis der Individualität
 
Kapitel 1: Anerkennungsbedürfnisse und Machtinteressen in der neuen Gesellschaftsform | 217
 
Kapitel 2: Neue Väter - Die Unbewusstmachung der Ambivalenz im Verhältnis zwischen Vater und Sohn | 225
 
Kapitel 3: Entsinnlichung und Entkörperlichung der Begegnung zwischen Männern und Jungen | 247
 
Kapitel 4: Aggression und Ritual | 267
 
 
Teil IV: Zum Verhältnis von Männlichkeit und Herrschaft - Papua-Neuguinea und der Westen
 
Kapitel 1: Scham - Psychoanalytische und soziologische Überlegungen zur Verinnerlichung der neuen Herrschaftsform | 287
 
Kapitel 2: Die Grandiosität des Paares und die Entwertung des Dritten - Gruppenanalytische Perspektiven eines Herrschaftsmodus | 297
 
Kapitel 3: "Muttern" und männlicher Habitus - Sozialisationstheoretische Überlegungen | 307
 
Kapitel 4: Anerkennung und Ambivalenz - Soziologie als Institutionsanalyse | 313
 
Literatur | 323
 
Sachregister | 341
 
 
 
 
 
Details
VerfasserIn: Bosse, Hans
VerfasserInnenangabe: Hans Bosse. Unter Mitarb. von Werner Knauss
Jahr: 2009
Verlag: Gießen, Psychosozial-Verl.
Systematik: GS.ES, GS.OM
ISBN: 978-3-89806-670-9
2. ISBN: 3-89806-670-3
Beschreibung: Erw. u. überarb. Neuaufl. der Ausg. v. 1994, 348 S.
Beteiligte Personen: Knauss, Werner
Fußnote: Literaturverz. S. 323 - 340
Mediengruppe: Buch