X
  GO
Ihre Mediensuche
Suche
Zweigstelle
Medienart


22 von 117
Konflikte lösen
... wenn Konflikte Hilfe brauchen
VerfasserIn: Pfennigschmidt, Martin
Verfasserangabe: Martin Pfennigschmidt
Jahr: 2020
Verlag: Tübingen, dgvt-Verlag
Mediengruppe: Buch
verfügbar (wo?)verfügbar (wo?)
Exemplare
 ZweigstelleStandorteStatusFristVorbestellungen
 Vorbestellen Zweigstelle: 07., Urban-Loritz-Pl. 2a Standorte: PI.HSK Pfen / College 3f - Psychologie Status: Entliehen Frist: 31.01.2022 Vorbestellungen: 0
 Vorbestellen Zweigstelle: 23., Breitenfurter Str. 358 Standorte: PI.HSK Pfen / Psychologie Status: Verfügbar Frist: Vorbestellungen: 0
Inhalt
Konflikte sind unvermeidlich und begegnen uns überall im Umgang mit anderen Menschen. Wie können wir sie erfolgreich klären? Das vorliegende Buch dient als Handbuch für jeden, der daran interessiert ist, eigene Konflikte kreativer und lösungsorientierter anzugehen sowie anderen bei ihrer Konfliktklärung behilflich sein möchte. Alle für eine gelingende Konfliktlösung erforderlichen Haltungen und Fähigkeiten werden dargestellt sowie die darunter liegenden typischen Strukturen analysiert. Alle Interessierten, die sich immer wieder fragen, warum ein Konflikt komplett entgleist und ein anderer ohne große Anstrengung lösbar ist, finden hier die Antworten, alle notwendigen inneren Skills, die fachlichen Hintergrundinformationen, Übungen, Tools, Tipps und Tricks.
 
Inhalt / / 1 Einleitung. 11 / / Teil A - Persönliche Skills. innere Haltung, Miteinander. 17 / / 2 Die aktuelle Lage 19 / Konflikte sind überall und uralt. 19 / Kulturelle Hintergründe/Anlässe. 20 / Gesellschaftliche Verknüpfungen/Gruppenzugehörigkeit. 21 / Bildungsstand, Wissensquellen, Überblick 25 / Individuelle Zwänge, Grenzen und "personal Skills". 27 / / 3 Wahrnehmung 31 / Funktion der Sinne - lebenserhaltend 31 / Filtersysteme - lebensnotwendig 34 / Denken, Entscheidungen, Gedächtnis, trügerische Erinnerungen 37 / Störungen - unterhalb einer Krankheitsschwelle 43 / Störungen - oberhalb einer Krankheitsschwelle, Behinderungen, psychische Leiden 45 / Was lehrt uns das? 45 / / 4 Kommunikation.49 / Verbale Kommunikation/Sprache 49 / Nonverbale Kommunikation/Körpersprache 50 / Verständnis - sprechen wir die gleiche Sprache? 53 / Filtersysteme - was kommt an, was nicht? 58 / Lob und Kritik - was für unterschiedliche Positionen 60 / / 5 Empathie. 65 / Den anderen verstehen durch Mitfühlen - was ist Empathie eigentlich? 65 / Spiegelneuronen. 67 / Entwicklung von Empathie - oder auch nicht 68 / Empathie, hilfreich bei Verhandlungen und Konflikten 70 / Im Kampfgeschehen eher hinderlich. 73 / / / 6 Erziehung, Prägung, Erfahrung, Ort der Kindheit. 79 / Einflüsse im Mitgefühl. 80 / Einflüsse im kommunikativen Verhalten 81 / Einflüsse im Bereich der vermittelten Werte und Normen 82 / Hemmnisse in der eigenen Entwicklung, familiäre Stabilität, Erfahrungen, Traumata. 83 / Das innere Kind. 86 / / 7 Die eigene innere Haltung (Selbstbild).91 / Was begeistert mich und warum?. 91 / Was gefällt mir an anderen Menschen, wann fühle ich mich wohl und angenommen? 94 / Was ärgert mich und warum? Meine individuellen Grenzen und / Werte. 96 / Mit welchen Menschen möchte ich nichts zu tun haben? / Warum ist das so?. 98 / / 8 Die Spiegelung der anderen (Fremdbild). 101 / Wie erleben mich andere, wie verhalten sie sich mir gegenüber? 101 / Wie ist meine Beliebtheit? Was bekomme ich für Feedback? 106 / Werde ich oft eingeladen oder meiden mich die Leute?. 108 / Haben andere vielleicht sogar Angst vor mir? Zu viel Respekt?. 110 / Eigen- und Fremdwahrnehmung: Der Selbsttest für Führungskräfte 111 / / 9 Marketing und Werbung - großer Nutzen für den, / der sich auskennt. 115 / Werbung, Medien, Gewichtung der Meldungen, alles Manipulation?. 117 / Marketing - an den Ängsten und Bedürfnissen ausgerichtet. 122 / Verhandlungen, Gesprächsführung, Vereinbarungen, Verträge: Wie man Ihre Entscheidung voraussagend beeinflussen kann. 123 / Präsentation, Bewerbung, Dokumentation, Report. 124 / Einstellung - wesentlicher Bestandteil der Persönlichkeit. 126 / 10 Das eigene Leben komplett in die Hand nehmen. 139 / Einstellungen und Werte überprüfen 140 / Halb voll oder halb leer - Perspektiven aussuchen. 142 / Neid, Habgier, Ellenbogengesellschaft. 154 / / Kommunikative Skills - was ich selbst gern mag, kommt bei anderen auch meist gut an 159 / Entgegenkommen entwaffnet 163 / Freundlichkeit und ehrliche Achtung öffnet Menschen 165 / / 11 Wie ist es mit der eigenen Wut? 167 / Was passiert, wenn die Sicherung immer wieder durchbrennt?. 167 / Wie wirken "cholerische" oder jähzornige Menschen auf Sie?. 169 / Was passiert bei ständigem Nörgeln und Meckern? 171 / Was kann ich am anderen ändern? Nichts!. 172 / Was kann ich an mir ändern? Alles!. 174 / / 12 Methoden, Tipps und TWcks zur inneren Ruhe 177 / Meditation 178 / Autogenes Training 180 / Joggen 180 / Raus ins Grüne. 181 / Mit netten Leuten zusammen sein 182 / Musik hören. 182 / Musik machen 183 / Sport 184 / Religion. 185 / / 13 Angst, innere Blockaden, Glaubenssätze, Opfer sein, / hinten sein 187 / Therapeuten 190 / Berater, Coaches. 191 / Familienstellen. 191 / Hypnose. 193 / Meridian Energie Techniken 194 / / Teil B - Konflikte und wie man sie löst 199 / / 14 Konfliktlösung in der Praxis 201 / Streitigkeiten überall - und jeder kann helfen. 202 / Ein Konflikt, was ist das? 203 / Eskalationsstufen 207 / / Kommunikationsmodelle - was hilft, was schadet? / (Öl ins Feuer gießen gilt nicht) 211 / Wer nicht mehr spricht, tauscht sich nicht mehr aus. 213 / Notfallprogramme - die Satir-Kategorien. 215 / / 15 Der Zauber eines außenstehenden Vermittlers. 219 / / 16 Mitspieler - wichtige Elemente eines Konfliktes 223 / Ursachen 223 / Hintergründe, Interessen, persönliche Verletzungen. 225 / Einstellungen, Werte, soziale Kompetenz 228 / Kulturelle Hintergründe 229 / Empathie blockiert, Emotion übernimmt, Verstand hat Pause. 231 / / 17 Werkzeuge.235 / Aktives Zuhören. 235 / Gewaltfreie Kommunikation. 239 / Paraphrasieren 251 / Spiegeln. 252 / Perspektivwechsel 254 / Exkurs: Checkliste für eigene Konflikte 254 / / 18 Gewichtung der Emotion in Konflikten - / worüber gesprochen werden muss 261 / Störungen haben Vorrang - wenn einer ¿hängenbleibt¿, kommen / beide nicht weiter. 261 / / 19 Verhandlungen, ein Geben und Nehmen.265 / Win-win, was ist das?. 265 / / 20 Wie geht das? Mediation - ein Erfolgsmodell. 267 / Grundsätzliches zur Mediation 268 / Struktur der Mediation. 268 / Mediation in fünf Phasen. 275 / Variationen (z.B. schriftliche Elemente in Eigenarbeit). 303 / Streitschlichtung in der Schule, kindgerechte Konfliktlösung. 304 / Konfliktlösung für jedermann, ein alltagstaugliches Modell. 305 / Wann ist Mediation nicht möglich? Checkliste vorher abklären! . 305 / / 21 Ausbildung zum zertifizierten Mediator307 / / 22 Ausblick - Glück ist erlernbar, eine Frage der Haltung311 / Dankbar und achtsam im Hier und Jetzt. 317 / Abschied vom Opferdasein. 318 / Drei essenzielle Bedingungen zum Glücklichsein . 320 / / Nachwort. 323 / / Literaturempfehlungen zum Themenfeld des Buches . 325
Details
VerfasserIn: Pfennigschmidt, Martin
VerfasserInnenangabe: Martin Pfennigschmidt
Jahr: 2020
Verlag: Tübingen, dgvt-Verlag
Systematik: PI.HSK
ISBN: 978-3-87159-232-4
2. ISBN: 3-87159-232-3
Beschreibung: 326 Seiten : Illustrationen
Sprache: Deutsch
Fußnote: Auf dem Umschlag: Meditation - Kommunikation - Selbstwirksamkeit: - Literaturverzeichnis: Seite 325-326
Mediengruppe: Buch