X
  GO
Ihre Mediensuche
Suche
Zweigstelle
Medienart


3 von 74
Strukturbezogene Psychotherapie
Leitfaden zur psychodynamischen Therapie struktureller Störungen
VerfasserIn: Rudolf, Gerd
Verfasserangabe: Gerd Rudolf. Unter Mitarbeit von Hildegard Horn. Mit einem Geleitwort von Manfred Cierpka
Jahr: 2013
Verlag: Stuttgart, Schattauer
Mediengruppe: Buch
nicht verfügbarnicht verfügbar
Exemplare
 ZweigstelleStandorteStatusFristVorbestellungen
 Vorbestellen Zweigstelle: 07., Urban-Loritz-Pl. 2a Standorte: PI.HKP Rudolf / College 3f - Psychologie Status: Entliehen Frist: 22.11.2021 Vorbestellungen: 0
Inhalt
VERLAGSTEXT: / / Bei der Behandlung von Patienten mit schweren Störungen der Selbststruktur stößt die klassische Psychoanalyse an ihre Grenzen – denn: Strukturgeschädigte Personen sind vielfach kaum zur selbstkritischen Reflexion fähig, sodass die analytische Standardbehandlung mit Deutungen, Übertragung und Gegenübertragung nur wenig Erfolg zeigt. / / Hier setzt das wegweisende Konzept von Gerd Rudolf an: Der Therapeut holt den Patienten auf seinem individuellen Strukturniveau ab. Im Vordergrund steht dann die gemeinsame Arbeit mit dem Patienten, um dessen Selbstdefizit zu beheben oder zumindest zu verbessern. / / Die 3. Auflage dieses vor allem für psychodynamisch ausgerichtete Therapeuten zum Standardwerk avancierten Titels profitiert von zahlreichen Anregungen aus der therapeutischen Praxis, berücksichtigt die vielfachen Vernetzungen mit anderen Therapieformen und wurde vor allem im diagnostischen und therapeutischen Teil intensiv überarbeitet. / / - Ein praktisch umsetzbarer Leitfaden mit zahlreichen konkreten klinischen Beispielen! / / - Das Standardwerk für die Arbeit mit strukturgeschädigten Patienten!
 
AUS DEM INHALT: / / 1 Einleitung: Strukturelle Störungen und strukturbezogene / Psychotherapie 1 / 2 Entwicklungspsychologie der Struktur 6 / 2.1 Entwicklungspsychologische und psychoanalytische Perspektiven 6 / 2.2 Entwicklung struktureller Fähigkeiten 10 / 2.2.1 Reifungsstufen der strukturellen Entwicklung 13 / 2.2.2 Pathogene Bedingungen, die zu strukturellen Störungen führen 20 / 2.3 Entwicklungspsychologischer Hintergrund der strukturbezogenen Psychotherapie 24 / 3 Die Emotionen 27 / 3.1 Der Begriff des Emotionalen und sein Bezug zur Struktur 27 / 3.2 Emotion als psycho-somatisches Geschehen 29 / 3.3 Emotion und Kommunikation 33 / 3.4 Emotionen im Erleben und Verstehen der Situation 36 / 3.5 Emotion und Kognition 37 / 3.6 Emotion und Motivation 38 / 3.7 Bandbreite des emotionalen Erlebens 40 / 3.8 Emotionales Erleben als Prozess: Affektkaskade 43 / 3.9 Möglichkeiten der Affektverarbeitung 47 / 3.10 Fazit: Funktion der Emotion 49 / 4 Strukturelle Störungen 51 / 4.1 Strukturelle Störungen im Vergleich zu konfliktbedingten Störungen 51 / 4.2 Entwicklung des psychodynamischen Strukturkonzepts 52 / 4.3 Strukturmerkmale und Strukturniveau 54 / 4.4 Strukturelle Anteile der Grundkonflikte 61 / 4.5 Grundkonflikt, strukturelle Vulnerabilität und Bewältigungsmuster 64 / 4.6 Symptomauslösende Situation 66 / 4.7 Körpererleben bei strukturellen Störungen 67 / 4.8 Diagnostik der strukturellen Einschränkungen 70 / 4.8.1 Diagnostische Hinweise 70 / 4.8.2 Die konkrete diagnostische Abklärung struktureller Fähigkeiten 73 / 4.8.3 Diagnostische Bilanz 76 / 4.9 Diagnostisches Fallbeispiel 77 / 4.10 Empirische Fundierung von Struktur und struktureller Störung 79 / 5 Schwierigkeiten der Behandlung struktureller Störungen / im psychoanalytischen Rahmen 83 / 5.1 Ein Prozessmodell analytischer Psychotherapien 83 / 5.2 Strukturelle Störungen in kleinianischer Psychoanalyse: Eine Falldiskussion 88 / 5.3 Prinzip der Deutung 94 / 5.3.1 Deutungsbegriff im engeren und weiteren Sinne 94 / 5.3.2 Deutung: Königsweg zum Unbewussten oder therapeutischer Irrweg? 96 / 5.3.3 Primat des Denkens in der Deutung 99 / 5.3.4 Deutung in der übertragungszentrierten Psychotherapie (TFP) 100 / 5.4 Fallbeispiel: Analytische Psychotherapie ohne Berücksichtigung struktureller Einschränkungen 102 / 5.5 Kritische Punkte in der analytischen Psychotherapie struktureller Störungen 108 / 5.6 Sind neue therapeutische Entwicklungen in der Psychoanalyse möglich? 113 / 5.7 Schwierigkeiten der Psychoanalyse im Umgang mit empirischen Befunden 115 / 6 Manual zur strukturbezogenen psychodynamischen Therapie: Allgemeine Strategien und spezifische Interventionen 118 / 6.1 Klinisches Bild und therapeutische Zielsetzung 118 / 6.2 Beziehungsbereitschaft, Übertragungsangebot und Gegenübertragung bei strukturellen Störungen 120 / 6.3 Erarbeitung einer therapeutischen Haltung 123 / 6.4 Therapeutische Positionen 127 / 6.5 Therapeutische Aktivität in der strukturbezogenen Psychotherapie 130 / 6.6 Therapeutische Arbeit am impliziten Unbewussten 132 / 6.7 Therapeutische Arbeit in der Position des Dritten 134 / 6.8 Therapie als strukturelle Selbsterfahrung 136 / 6.9 Therapeutische Themen 137 / 6.10 Therapeutische Interventionen 142 / 6.11 Therapeutischer Prozess 144 / 6.12 Sequenz von therapeutischen Zielsetzungen und Interventionen 148 / 6.13 Strukturelle Therapiefoki 150 / 6.14 Systematik strukturbezogener Interventionen 153 / 6.15 Therapeutische Förderung struktureller Fähigkeiten: Ausgewählte Beispiele 160 / 6.16 Richtlinienkonformität strukturbezogener Psychotherapie 166 / 6.17 Fallbeispiel: Ein Behandlungsverlauf 168 / 6.18 Therapeutische Bearbeitung von Konflikt und Struktur 174 / 6.19 Ethisches Handeln als Therapieziel 176 / 6.20 Beziehung der strukturbezogenen Psychotherapie zu anderen psychodynamischen Verfahren 179 / 7 Strukturelle Systematik klinischer Bilder und ihre Behandlung 185 / 7.1 Eine Typologie der strukturellen Störungen 185 / 7.2 Neurotische Störungen auf relativ gutem Strukturniveau 187 / 7.3 Neurotische Störungen auf mäßigem Strukturniveau 187 / 7.4 Strukturelle Störungen mit neurotischen Bewältigungen 188 / 7.4.1 Somatoforme Störungen 189 / 7.4.2 Bulimie 193 / 7.4.3 Narzisstische Persönlichkeitsstörung 195 / 7.4.4 Traumafolgestörung 196 / 7.4.5 Abhängigkeitsstörungen 196 / 7.5 Offen strukturelle Störungen 200 / 7.6 Strukturelle Störung auf desintegriertem Niveau 202 / 7.7 Ergebnisse strukturbezogener und nicht strukturbezogener Psychotherapien 205 / 8 Struktur und strukturelle Störungen: Gesellschaftliche Aspekte 210 / 9 Anhang: Instrumente 215 / 9.1 Die Selbsteinschätzung struktureller Fähigkeiten 215 / 9.2 OPD-Struktur-Checkliste (Version 2006) 222 / 10 Literatur 238 / Sachverzeichnis 258
Details
VerfasserIn: Rudolf, Gerd
VerfasserInnenangabe: Gerd Rudolf. Unter Mitarbeit von Hildegard Horn. Mit einem Geleitwort von Manfred Cierpka
Jahr: 2013
Verlag: Stuttgart, Schattauer
Links: Rezension
Systematik: PI.HKP
ISBN: 978-3-7945-2857-8
2. ISBN: 3-7945-2857-3
Beschreibung: 3., überarb. und erw. Aufl., XX, 276 S. : graph. Darst.
Beteiligte Personen: Horn, Hildegard ; Cierpka, Manfred
Sprache: Deutsch
Fußnote: Literaturverz. S. 238-257
Mediengruppe: Buch