X
  GO
Ihre Mediensuche
Suche
Zweigstelle
Medienart


7 von 74
Frühe Kindheit unter Optimierungsdruck
entwicklungspsychologische und familientherapeutische Perspektiven
Verfasserangabe: Inken Seifert-Karb (Hg.). Mit einem Vorw. von Mechthild Papoušek. Mit Beitr. von Ute Auhagen-Stephanos ...
Jahr: 2015
Verlag: Gießen, Psychosozial-Verl.
Mediengruppe: Buch
nicht verfügbarnicht verfügbar
Exemplare
 ZweigstelleStandorteStatusFristVorbestellungen
 Vorbestellen Zweigstelle: 07., Urban-Loritz-Pl. 2a Standorte: PN.E Früh / College 3e - Pädagogik Status: Entliehen Frist: 04.11.2021 Vorbestellungen: 0
Inhalt
VERLAGSTEXT: / / In Zeiten zunehmenden Ökonomisierungs- und Optimierungsdrucks in Bildung und Gesundheit rückt besonders die Lebensphase der frühen Kindheit in den Fokus der öffentlichen Aufmerksamkeit. Gleichzeitig erzeugt die weltweite Verflechtung von Bereichen wie Wirtschaft, Politik und Kultur Verunsicherung und fordert die Fähigkeit zur feinfühligen und respektvollen Wahrnehmung und Kommunikation mit anderen. Der Grundstein basaler psychosozialer Kompetenzen, die ein friedliches Zusammenleben ermöglichen, kann nur in den hochsensiblen ersten Lebensjahren gelegt werden. Auf Basis neuester Forschungsergebnisse warnen Expertinnen und Experten aus Psychoanalyse, Säuglingsforschung und Neurowissenschaften daher vor Leistungsdruck, Förderwahn und der damit einhergehenden Stressbelastung. Sie plädieren für mehr Gelassenheit und betonen die uneingeschränkte Bedeutung emotional verlässlicher Beziehungen und Bindung.
 
AUS DEM INHALT: / / Vorwort / / Einleitung / Frühe Kindheit und Gesellschaft / / Machen moderne Gesellschaften krank? / Herausforderungen für Pädagogik, Prävention und Therapie / Klaus Hurrelmann / Zeit für Beziehung - Raum für Fantasie - Zeit für Entwicklung / / Die Bindung beginnt vor der Zeugung / Der Mutter-Embryo-Dialog / Ute Auhagen-Stephanos / / "Ausgeträumt" -Der Traum vom Familiennest / Verklärung und Trauma oder Möglichkeit zur Entwicklung? / Dagmar Brandl / / "Wenn der Akku leer läuft -Burn-out der Familie" / Familiendynamische Ursachen und frühkindliches Erleben / von Vernachlässigung / Terje Neraal / / Verstehen, wie es anfängt. 105 / Triadische Interaktion und unbewusste Familiendynamik - Szenen einer psychoanalytisch-familientherapeutischen Eltern-Säuglings-Behandlung / Inken Seifert-Karb / / Frühkindliche Bildung und seelische Gesundheit / / ökonomisierungsdruck? 133 / Eine andere Pädagogik ist möglich! / Thilo Maria Naumann / / Elternarbeit im Kindergarten 143 / Psychoanalytisch-pädagogische Perspektiven zur Begleitung von / Eltern in der Phase der Eingewöhnung / Regina Studener-Kuras, Maria Fürstaller & Antonia Funder / / Sekundäre Prävention von emotionalem Problemverhalten / durch "B.A.S.E.® - Babywatching gegen Aggression und / Angst zur Förderung von Sensitivität und Empathie" 165 / Jeannette Hollerbach & Karl Heinz Brisch / / Diagnostik und medizinische Versorgung - unter Optimierungsdruck? / / "Das macht mir Bauchschmerzen" 177 / Gesundheit bei Kindern und Jugendlichen im Kontext von Leistungsdruck und existenzieller Unsicherheit / Burkhard Brosig, Robert Wanke, Stefan Rauch, / Lena Becker & Klaus-Peter Zimmer / / GuStaF - Guter Start in die Familie 191 / Fortbildungsprogramm für begleitende Familienunterstützung und Vernetzung rund um die Geburt / Christiane Prüßmann, Anne Junghans, Daniela Stindt & Ute Thyen / / Normierung des Kinderkörpers - Formierung der Elternsorge?! 205 / Ergebnisse einer empirischen Studie / Rhea Seehaus / / Frühe Hilfen und Kinderschutz / / Kindesmisshandlung: Selbstzweifel und Selbsthass, die sich gegen das eigene Kind richten 217 / Die transgenerationale Weitergabe von Gewalterfahrungen in der Kindheit / Philomena Wohlfarth / / "Keiner fällt durchs Netz" 231 / Wie eng muss das Netz geknüpft werden? / Manfred Cierpka & Oliver Evers / / Förderung der Eltern-Kind-Beziehung im Kindergarten 257 / Die mögliche Rolle spezialisierter Fachkräfte vor Ort / Christiane Ludwig-Körner, Karsten Krauskopf & Ulla Stegemann / / Auf- und Ausbau Früher Hilfen in Zeiten knapper / öffentlicher Kassen 277 / Warum es sich lohnt, in Frühe Hilfen zu investieren / Inga Wagenknecht & Uta Meier-Cräwe / / Anhang: Grußworte zur 18. GAIMH-Jahrestagung / in Oberursel bei Frankfurt / / Grußwort der WAIMH / (World Association for Infant Mental Health) 297 / Kai von Klltzing / / Grußwort der Deutschen Liga für das Kind 303 / Jörg Maywald / / Grußwort der Stadt Oberursel (Taunus) zur Eröffnung der 18. GAIMH-Jahrestagung 309 / Christof Fink, Erster Stadtrat und Sozialdezernent / / Autorinnen und Autoren 313
Details
VerfasserInnenangabe: Inken Seifert-Karb (Hg.). Mit einem Vorw. von Mechthild Papoušek. Mit Beitr. von Ute Auhagen-Stephanos ...
Jahr: 2015
Verlag: Gießen, Psychosozial-Verl.
Systematik: PN.E
ISBN: 978-3-8379-2355-1
2. ISBN: 3-8379-2355-X
Beschreibung: Orig.-Ausg., 320 S. : graph. Darst.
Schlagwörter: Affektive Bindung, Begabtenförderung, Entwicklungspsychologie, Familie, Kleinstkind, Leistungsdruck, Psychodynamik, Stress, Übertreibung, Gefährdung, Kindeswohl, Prävention, Soziale Unterstützung, Ehe, Lineage, Psychische Belastung, Verhinderung, Bindung <Psychologie>, Emotionale Bindung, Emotionelle Bindung, Familien , Gefühlsbindung, Genetische Psychologie, Kind <0-2 Jahre>, Kind <1 Jahr>, Psychodynamische Psychologie, Psychogenese <Entwicklungspsychologie>, Kind / Kindeswohl, Prophylaxe, Psychosoziale Unterstützung, Social Support, Sozialer Rückhalt, Verhütung, Vorbeugung, Vorsorge <Prävention>, Beckhardt, Familie : 19. Jh.-, Binationale Familie, Bäuerliche Familie, Cervi, Familie, Einkindfamilie, Ephrussi <Familie>, Großfamilie, Kleinkind, Leo <Familie>, Psychoanalyse, Psychologie, Rosenberg <Familie, Böhmen>, Royal Collection <Großbritannien>, Schmidheiny <Familie>, Säugling, Gesundheitsschutz, Soziales Netzwerk, Unterstützung
Sprache: Deutsch
Fußnote: Literaturangaben
Mediengruppe: Buch