X
  GO
Ihre Mediensuche
Suche
Zweigstelle
Medienart


25 von 43
Bildungsideologien
ein zeitdiagnostischer Essay an der Schwelle zur Wissensgesellschaft
VerfasserIn: Prisching, Manfred
Verfasserangabe: Manfred Prisching
Jahr: 2008
Verlag: Wiesbaden, VS, Verl. für Sozialwiss.
Mediengruppe: Buch
verfügbar (wo?)verfügbar (wo?)
Exemplare
 ZweigstelleStandorteStatusFristVorbestellungen
 Vorbestellen Zweigstelle: 07., Urban-Loritz-Pl. 2a Standorte: PN.U Pris / College 3e - Pädagogik Status: Verfügbar Frist: Vorbestellungen: 0
Inhalt
An der Schwelle zur Wissensgesellschaft intensiviert sich die Diskussion darüber, was Bildung, Ausbildung, Qualifikation oder Wissen überhaupt sei. Einzelne Aspekte der Bildung werden in aller Einseitigkeit als Heilslehren angeboten, und in ihrer Borniertheit und Verzerrtheit werden sie zur Bildungsideologien. Die Studie analysiert diese Modelle vor dem Hintergrund zeitdiagnostischer Interpretationen der Zweiten Moderne. - Vgl. zum Thema "Einführung in die Theorie der Bildung" (L. Wigger).
 
/ AUS DEM INHALT: / / /
Einleitung 7
1.1 Bildungsparadigmen, Zeitdiagnostik und Ideologie 8
1.2 Die obsoleten Bildungs-Bilder 11
Das Lagerhausmodell 15
2.1 Die Enzyklopädie und das Wissen 18
2.2 Hirnbewirtschaftung und Neugierweckung 20
2.3 Das Repertoire der Qualifikationen 22
2.4 Von den Qualifikationen zur Bildung 29
2.5 Von der Informationssammlung zum Denkprozess 30
Das Datenbankmanagement-Modell 35
3.1 Die Geschichte der Übertreibungen 36
3.2 Algorithmen der Informationsbeschafrung 38
3.3 Die Welt an den Fingerspitzen 40
3.4 Unmöglichkeit des Lernens ohne Lernen 44
3.5 Bildung als Veränderung des Menschen 45
3.6 Die Fülle der Wissenskompetenzen 46
3.7 Wissensqualitäten 48
3.8 Die Industrialisierung der Bildung 51
3.9 Maschinelle Bildungsbeschleunigung 53
Das alltagspragmatische Modell 57
4.1 Schule als universale Sozialisationsinstanz 58
4.2 Schule als Identitätsbildungsinstanz 66
4.3 Die Vielfalt der Intelligenzen 68
4.4 Alltag, Praxis, Technik 71
4.5 Der Hang zum Therapeutischen 75
4.6 Der Kampf gegen die schulische Normalität 78
4.7 Die Praxis des Projektismus 80
Das Erlebnismodell 83
5.1 Individualisierungs-Übertreibungen 84
5.2 Der sensationalistische Bildungsprozess 86
5.3 Das Steigerungsspiel der Sensationen 90
5.4 Didaktik als Erlebnislehre 94
5.5 Das Aufmerksamkeitsdesaster 97
6 Das Geschwindigkeitsmodell 103
6.1 Zeitlichkeit, Zeitverlust und Zeitmanagement 105
6.2 Fraktale Zeit und Entschleunigungsideologien 109
6.3 Dromologische Theorie der Bildung 111
6.4 Turbo-Studien für den Arbeitsmarkt 115
7 Das Arbeitsmarktmodell 119
7.1 Pädagogische Ideologie der wissensbasierten Gesellschaft 120
7.2 Bildungsexpansionismus und Karriere 125
7.3 Die Identifizierung von Bildung und Nützlichkeit 127
7.4 Konformismus unter dem Etikett der Individualisierung 136
7.5 Die Rentabilität von Bildung 139
8 Das Zertifikatsmodell 143
8.1 Das Spiel um die Verschönerung der Statistik 144
8.2 Die Falle der positionellen Güter 147
8.3 Bildung als Wettbewerb der Signale 149
9 Das Managementmodell 153
9.1 Industrialisierung der Wissensproduktion 154
9.2 Neue Wissensinterpretationen., 159
9.3 Der Code Geld und seine Wirkungen 163
9.4 Die Neuerung der institutionellen Arrangements 168
9.5 Das Evaluierungsspiel 174
10 Das bürgerlich-abendländische Modell 185
10.1 Zwischen Abendland-Nostalgie und Fortschritts-Enthusiasmus... 186
10.2 Bildungsinstitutionen und ihre Schleusenfunktionen 188
10.3 Bildung als individualisiertes Patchwork 190
10.4 Fast food und die Veränderung des Menschen 192
10.5 Von der Toleranz zur Indifferenz 197
10.6 Die Breite der Bildung 199
10.7 Multidimensionale Bildung 203
10.8 Naturwissenschaft als Bildung 206
11 Schlussbemerkungen 213
11.1 Kurzer Rückblick auf die Bildungsideologien der letzten Jahre.... 214
11.2 Das Bildungssystem an der Jahrhundertwende 219
11.3 Semantische Weltgestaltung 223
11.4 Eine Synthese 225
11.5 Eine Definition 227
 
 
Details
VerfasserIn: Prisching, Manfred
VerfasserInnenangabe: Manfred Prisching
Jahr: 2008
Verlag: Wiesbaden, VS, Verl. für Sozialwiss.
Systematik: PN.U
ISBN: 978-3-531-15934-8
2. ISBN: 3-531-15934-8
Beschreibung: 1. Aufl., 229 S.
Sprache: Deutsch
Mediengruppe: Buch