X
  GO
Ihre Mediensuche
Suche
Zweigstelle
Medienart


14 von 20
Adoption
alles, was man wissen muss
Verfasserangabe: Barbara Gillig-Riedle ; Herbert Riedle ; Brigitte Riedle
Jahr: 2012
Verlag: Würzburg, TiVan-Verl.
Mediengruppe: Buch
verfügbar (wo?)verfügbar (wo?)
Exemplare
 ZweigstelleStandorteStatusFristVorbestellungen
 Vorbestellen Zweigstelle: 07., Urban-Loritz-Pl. 2a Standorte: PN.FPA Gill / College 3e - Pädagogik Status: Verfügbar Frist: Vorbestellungen: 0
 Vorbestellen Zweigstelle: 07., Urban-Loritz-Pl. 2a Standorte: PN.FPA Gill / College 3e - Pädagogik Status: Entliehen Frist: 15.11.2021 Vorbestellungen: 0
Inhalt
Alles was man wissen muss: Endlich ein zuverlässiger Ratgeber für In- und Auslandsadoptionen, der den Erkenntnissen der modernen Adoptionsforschung Rechnung trägt und die wichtigsten Fragen von der ersten Beschäftigung mit dem Thema bis zum Leben als Adoptivfamilie beantwortet:
Wer ist für eine Adoption geeignet? Welches Kind passt zu wem? Brauchen Adoptivkinder eine besondere Erziehung? Ist Blut dicker als Wasser? Wie ist das mit den Genen? Kann man ohne Wurzeln leben? Welche rechtlichen Bestimmungen sind zu beachten?
Adoption Alles was man wissen muss`` bietet mit anschaulichen Fallbeispielen eine wertvolle Hilfestellung und beinhaltet unter anderem:
Wichtige Überlegungen und Vorbereitungen vor einer Adoption, Die Kriterien der Vermittlungsstellen, Wie Adoptiveltern die Integration ihres Kindes unterstützen können, Lösungsmöglichkeiten bei auftretenden Problemen, Die wesentlichen rechtlichen Gesichtspunkte
Stiefkindadoption und Adoption durch Singles, Zahlreiche Adressen, Literaturhinweise und Internet Links für weiterführende Informationen runden das umfassende Angebot ab.
Der Ratgeber gibt einen umfassenden Überblick über die psychologischen, rechtlichen und pädagogischen Fragestellungen und ist damit unverzichtbar für alle, die sich mit dem Thema Adoption beschäftigen.
 
AUS DEM INHALT
 
Einleitung 5
Warum adoptieren Menschen Kinder? 6
Wichtige Überlegungen
Kinderwunsch und Adoption
Der schwierige Weg zur Entscheidung 9
Kann man nur mit Kindern glücklich sein? 11
Pflegekind oder Adoption? 12
Kann man ein adoptiertes Kind genauso lieben wie ein 'eigenes'? 16
Und wie ist das mit den Genen? 18
Kinderglück ohne Schwangerschaft? 21
'Ihr werdet bestimmt schwanger, wenn das Kind dann da ist' 21
Wieso geben Menschen ihr Kind zur Adoption frei? 22
Ausland oder Inland?
Gestaltet sich das Leben mit ausländischen Adoptivkindern schwieriger? 23
Uns ist es egal wo das Kind herkommt 27
Ein weißes Kind hat es leichter 28
Welches Kind passt zu uns?
Wir wollen uns nicht überfordern 32
Ein Kind bis zu einem Jahr 35
Ein Mädchen 37
Ein Waisenkind 37
Ein intelligentes Kind 38
Wir möchten mehrere Kinder 39
Welche Kriterien muss man erfüllen?
Wie alt darf man f ü r eine Adoption sein? 43
Wie viel Geld muss man verdienen? 46
Muss man seinen Beruf aufgeben? 48
Wie groß muss die Wohnung sein? 48
Haben auch kranke Bewerber eine Chance? 49
Partnerschaft und soziales Umfeld 50
Lebensziele 52
Wie sind die Chancen auf ein Kind? 53
Häufige Aussagen von Adoptionsvermittlungsstellen
Adoptivfamilien leben in einer Sondersituation 56
Das Kind darf nicht der Ersatz f ü r ein leibliches Kind sein 58
Die Adoption ist ein Trauma 60
Die Kinder sind geschädigt 63
Es ist wichtig, dass das Kind seine Wurzeln kennt 71
Sie müssen erst Ihre Kinderlosigkeit verarbeitet haben 72
Wir suchen Eltern f ü r Kinder 77
Vorbereitungen
Freuen oder nicht? 79
Das Adoptionstagebuch 81
Das Gespräch mit den zukünftigen Großeltern 82
Das Gespräch mit dem Arbeitgeber 84
Das Adoptionsverfahren
Landesjugendämter 86
Fragebogen 89
Lebensbericht 91
Adoptionsarten 92
Freie Vermittlungsstellen 96
Das Adoptionsverfahren - Sonderfälle
Stiefkindadoption 102
Die Erwachsenenadoption 104
Die Embryonenadoption 106
Adoption durch Singles, Schwule und Lesben 107
Voraussetzungen der Adoption m
Die rechtlichen Folgen der Adoption
Kann man die Adoption wieder auflösen? 115
Das Erbrecht 117
Kindergeld, Steuern, Erziehungszeit etc 120
Das Leben mit Adoptivkindern
Die erste Zeit
Adoption und alles ist gut? 126
Die erste Begegnung mit dem Kind 128
Vorsehung oder Bürokratenakt 129
Ich will ein Baby sein 131
Du sollst noch etwas Baby bleiben 132
Was ist schon normal?
Verhält sich unser Kind normal? 132
Bindungsstörungen 134
Mein Kind treibt mich in den Wahnsinn 139
Adoptiert sein ist nicht normal 140
Integration
Was ist eigentlich eine Familie? 141
Rituale 144
Die Sprache 147
Doppelte kulturelle Identität? 155
Wo ist die Identität des Adoptierten? 157
Muss man ein Kind aus Äthiopien äthiopisch erziehen? 160
Aus Tran Truong wird Elisabeth Schulze 161
Du bist aber ein schönes Kind 163
Sind Sie denn so sozial eingestellt? 167
Du bist adoptiert 168
Dankbarkeit und Schuld
Wer schuldet wem Dankbarkeit? 171
Wärst du etwa lieber im Heim geblieben? 174
Die Schule
Male einen Stammbaum 176
Verschiedene Kinder - verschiedene Talente 177
In der Schule sagt einer Neger zu mir 179
Die leiblichen Eltern
Die leiblichen Eltern 183
Die Suche nach den leiblichen Eltern 184
Kontakte 191
Die Wurzeln
Kann man ohne Wurzeln leben? 194
Erinnerungen an früher 197
Verbände, Intitativen, Selbsthilfegruppen 201
Informationen im Internet 203
Weiterführende Literatur 207
Adoptionsvorschriften des Bürgerlichen Gesetzbuches 215
Adoptionsvermittlungsgesetz 225
So adoptiert man in Österreich 231
So adoptiert man in der Schweiz 238
Quellenangaben 246
Stichwortverzeichnis 252
Impressum 254
Details
VerfasserInnenangabe: Barbara Gillig-Riedle ; Herbert Riedle ; Brigitte Riedle
Jahr: 2012
Verlag: Würzburg, TiVan-Verl.
Systematik: PN.FPA
ISBN: 978-3-9808660-9-5
2. ISBN: 3-9808660-9-2
Beschreibung: 3. Aufl., 256 S. : graph. Darst.
Sprache: Deutsch
Mediengruppe: Buch