X
  GO
Ihre Mediensuche
Suche
Zweigstelle
Medienart


42 von 43
Hans Blumenberg zur Einführung
VerfasserIn: Wetz, Franz Josef
Verfasserangabe: Franz Josef Wetz
Jahr: 2011
Verlag: Hamburg, Junius
Mediengruppe: Buch
verfügbar (wo?)verfügbar (wo?)
Exemplare
 ZweigstelleStandorteStatusFristVorbestellungen
 Vorbestellen Zweigstelle: 07., Urban-Loritz-Pl. 2a Standorte: PI.BF Blumenberg / College 3c - Philosophie Status: Rücksortierung Frist: Vorbestellungen: 0
Inhalt
Franz Josef Wetz stellt hier den deutschen Philosoph Hans Blumenberg (1920-1996) vor, der einer der herausragenden Denker der Nachkriegszeit war. Seine weit ausgreifenden Untersuchungen der abendländischen Geistesgeschichte kreisen vor allem um die Funktion von Mythos und Metapher für das moderne Selbstbewußtsein. Auch wenn wir uns der Rationalität verpflichtet wissen, denken wir weiterhin in einem mythischen Horizont von Bildern und Metaphern. Denn jenseits aller wissenschaftlichen Erkenntnis können wir der Frage nicht entkommen, wie in einem Weltall ohne Sinn dennoch ein Sinn unserer Existenz möglich werden könnte."Werfen wir einen Blick auf die Qualitäten des Buches von Franz Josef Wetz. Geschrieben ist es in klarer, eher sparsamer Diktion, ebenso verständlich wie verständig und dem Objekt seiner theoretischen Neugierde gegenüber nicht völlig unkritisch. Wer es liest, wird kundig durch Blumenbergs Werke geleitet." Neue Zürcher Zeitung "Mit unverhohlener Sympathie und jenem feindosierten Maß an Kritik, das den Apologieverdacht wirksam entkräftet, blättert Wetz den Themenkatalog des Gelehrten auf. In überzeugender Weise macht er zwei großrahmige Grundaussagen Blumenbergs kenntlich: die These vom Absolutismus der Wirklichkeit und die Komplementärthese, dass nun alles darauf ankomme, diese Wirklichkeit auf Distanz zu halten." Frankfurter Allgemeine Zeitung
Details
VerfasserIn: Wetz, Franz Josef
VerfasserInnenangabe: Franz Josef Wetz
Jahr: 2011
Verlag: Hamburg, Junius
Systematik: PI.BF
ISBN: 978-3-88506-684-2
2. ISBN: 3-88506-684-X
Beschreibung: 3., überarb. Neuaufl., 237 S.
Beteiligte Personen: Blumenberg, Hans
Sprache: ger
Mediengruppe: Buch