X
  GO
Ihre Mediensuche
Suche
Zweigstelle
Medienart


6 von 24
Organisationsaufstellungen
Grundlagen, Settings, Anwendungsfelder
Verfasserangabe: Gunthard Weber, Claude Rosselet (Hrsg.)
Jahr: 2016
Verlag: Heidelberg, Carl Auer
Mediengruppe: Buch
verfügbar (wo?)verfügbar (wo?)
Exemplare
 ZweigstelleStandorteStatusFristVorbestellungen
 Vorbestellen Zweigstelle: 07., Urban-Loritz-Pl. 2a Standorte: GW.BX Orga / College 6e - Wirtschaft Status: Verfügbar Frist: Vorbestellungen: 0
Inhalt
VERLAGSTEXT: / Zwanzig Jahre nach der ersten Dokumentation zur Arbeit mit Aufstellungen in und für Organisationen zeigt dieses Buch, wie etabliert und differenziert dieser Ansatz mittlerweile geworden ist. Für das Verstehen und Bewältigen der Anforderungen an Führen und Entscheiden sind Organisationsaufstellungen ebenso hilfreich wie in der Arbeit mit Teams und Gruppen, in der Supervision oder im Kontext praktischer Politik. Erfahrene Autorinnen und Autoren geben hier Einblicke in ihre Fälle und Konzepte. / / Die Grundlage für das Verstehen erfolgreicher Arbeit mit Organisationsaufstellungen bilden Kapitel zu Basics des Aufstellens im Kontext von Organisationen und Arbeitsbeziehungen, zu unterschiedlichen Settings, sowie zu Forschung und zukünftiger Entwicklung. / / Mit Beiträgen von Friedrich Assländer ¿ Regine Brick ¿ Guillermo Echegaray ¿ Marianne Franke ¿ Klaus Horn ¿ Birgit Theresa Koch ¿ Roswiths Riepl ¿ Albrecht Mahr ¿ Georg Müller-Christ ¿ M. Jane Peterson ¿ Claude Rosselet ¿ Ruth Seliger ¿ Fritz B. Simon ¿ Georg Senoner ¿ Jan Jacob Stam ¿ Gunthard Weber ¿ John Whittington. /
 
AUS DEM INHALT: / Einleitung n / i Cunthard Weber und Claude Rosseiet / im Gespräch über Entwicklungen / in der Aufstellungsarbeit. 12 / 1 Grundlegendes. 23 / 2 Basics des Aufsteilens von Organisationen / und Arbeitsbeziehungen Grundlagen / und Vorgehensweisen 24 / Gunthard Weber / 2.1 Zwei Zugangsweisen zur Wirklichkeit / in Organisationen25 / 2.2 Basisunterscheidungen bei Schwierigkeiten / in Organisationen 28 / 2.3 Settings von Organisationsaufstellungen29 / 2.4 Für welche Situationen eignen sich / Organisationsaufstellungen?33 / 2.5 Der Prozess des Aufsteilens von Organisationen - / Hypothesenentwicklung und Generierung / von Unterschieden. 33 / 2.6 Grundsätzliche Haltungen und Orientierungen / in der Aufstellungsarbeit mit Organisationen.53 / 2.7 Auswirkungen familiärer Verstrickungen, spezieller / Familiendynamiken und -konstellationen sowie / persönlicher Muster auf Prozesse in Organisationen 55 / 2.8 Führung und Organisationsaufstellungen 62 / 2.9 Dysfunktional gebaute Organisationsstrukturen / und Aufstellungen 63 / 2.10 Gefahren der Aufstellungsarbeit. 64 / 2.11 Abschließende Bemerkungen 64 / Anhang: Anwendungsmöglichkeiten für und »Leiter-Bilder« / in Organisationsaufstellungen 65 / 3 Systemaufstellungen als Instrument der qualitativen / Sozialforschung. Vier vielleicht neue Unterscheidungen / aus der Anwendungssicht der Wissenschaft. 72 / Georg Müller-Christ / 3.1 Einführung. 72 / 3.2 Erste Unterscheidung: Was sind Aufstellungen?75 / 3.3 Zweite Unterscheidung: Holarchische Entwicklung / von Aufstellungstypen. 79 / 3.4 Dritte Unterscheidung: / Arbeit mit Strukturbildem 84 / 3.5 Vierte Unterscheidung: Die Analyse einer / Aufstellungspartitur.88 / 3.6 F azit 92 / 4 Das Problem des fehlenden Körpers in Organisationen. 94 / Jane Peterson / 4.1 Der Körper ist verschwunden - gut, dass wir ihn los sind!. 94 / 4.2 Ein Versuch, Organisationen zu verstehen. 95 / 4.3 Max und Frederick.96 / 4.4 Menschliche Beziehungen 97 / 4.5 Zwei Arten, den Körper zu sehen. 98 / 4.6 Vor aller Augen verborgen 99 / 4.7 Die Verwandlung von Subjekten in Objekte. 100 / 4.8 Soma und Selbst 100 / 4.9 Wo die Grenze ziehen?103 / 4.10 Eine Definition von Organisationen für die / Aufstellungsarbeit.104 / 4.11 Systemische Aufstellungen 105 / 4.12 Eine Geschichte über zwei Systeme107 / 4.13 Fazit 110 / 5 Transformation, Theorie U und / systemisch-phänomenologische Arbeit112 / Jan Jacob Siam / 5.1 Vom Feld aus arbeiten. 113 / 5.2 Die entstehende Z ukunft 114 / 5.3 Der U-Prozess 115 / 5.4 Die entstehende Vergangenheit. 123 / 5.5 Potenzial. 126 / II Settings 127 / 6 Vom Tisch zum Workshop128 / John Whittington / 6.1 Den Einzelnen oder das Team in den Fokus nehmen?.128 / 6.2 Das Spektrum der Anwendungsmöglichkeiten131 / 6.3 Arbeit mit Teams 136 / 7 Die Methode der Systemaufstellungen / in Coaching und Einzelberatung.143 / Georg Senoner / 7.1 Was bewirkt eine Systemaufstellung?143 / 7.2 Die Technik der Inszenierung im Einzelsetting144 / 7.3 Die Wirkfaktoren der Beratung / und der Nutzen von Systemaufstellungen.146 / 7.4 Conclusio.157 / 8 Rollen und Rang in Arbeitssystemen-Systemaufstellung / und prozessorientierte Hypothesenbildung / in der Supervision 158 / Birgit Theresa Koch / 8.1 Einleitung. 158 / 8.2 Der Boden wird bereitet - Das Vorgespräch / als Intervention und Briefing.159 / 8.3 Von der Rolle - Doppelsignale und die Entdeckung starker / Entwicklungswünsche hinter Krisen und Konflikten.161 / 8.4 Rang und Rangeleien - Bewusstheit als Ziel / prozessorientierten Denkens 163 / 8.5 Systemaufstellung - Einfühlung schafft Verstehen / und Verständnis 170 / 8.6 Schluss 172 / 9 Team interne Aufstellungsarbeit zu Fragen des Managements - / »Management Constellations« 173 / Claude Rosselei / 9.1 Emergierende Zukunft in Erfahrung bringen. 174 / 9.2 Merkmale der Management Constellations.175 / 9.3 Der Ablauf der Management Constellation.181 / 9.4 Fallbeispiel. 189 / 9.5 Worauf bei der Arbeit mit Managementteams / noch zu achten ist. 193 / 10 Gruppen in Bewegung setzen / Das Wechselspiel zwischen Managementthema und / Teamdynamik in der organisationsintemen Aufstellungsarbeit. 196 / Roswitha Riepl / 10.1 Einleitung. 196 / 10.2 Managementthema und Teamdynamik 197 / 10.3 Das Gruppenkonzept in der / psychodramatischen Organisationaufstellung. 199 / Resümee: Managementthema und Teamdynamik 212 / III Organisationsaufstellungen und Führung 215 / 11 Führung aus systemischer Perspektive216 / Ruth Seliger / 11.1 Was haben systemisches Denken und / Führung miteinander zu tu n ? 216 / 11.2 Systemisches Führen: Gute und schlechte Nachrichten.220 / 11.3 Fazit 227 / 12 Wer führt hier eigentlich wen? / Mit Aufstellungen Teamprobleme angehen.228 / Klaus ?. Horn und Regine Brich / 12.1 Beispiel Teamaufstellung229 / 12.2 Fortsetzung: Coaching des Teamleiters - / Wer im inneren Team stimmt der Lösung zu ?. 236 / 13 Führen heißt Beziehungen gestalten. 239 / Friedrich Assländer / 13.1 Die Führungssituation in Deutschland.239 / 13.2 Richtig am richtigen Platz stehen. 240 / 13.3 Der Führungsprozess im Allgemeinen 243 / 13.4 Der Führungsprozess im D etail.245 / 13.5 Führung schützen und stärken.250 / IV Organisationsaufstellungen / zu speziellen Bereichen.255 / 14 Aufstellungsarbeit und Schulsystem. 256 / Marianne Franke-Gricksch / 14.1 System Familie versus System Schule256 / 14.2 Aufstellungspraxis zu Fragen des Schulalltags. 258 / 15 Politische Aufstellungen 268 / Albrecht M ahr / 15.1 Der Begriff der politischen Aufstellung 269 / 15.2 Zur Geschichte politischer Aufstellungen.272 / 15.3 Befunde, Wirkungen, Formate und Evaluation / politischer Aufstellungen. 273 / 15.4 Zum aktuellen Stand politischer Aufstellungen / und verwandter Ansätze279 / 15.5 Zukunft politischer Aufstellungen. 282 / 16 Wie kann das Neue anders in die Welt kommen? / Systemaufstellungen in der universitären Lehre285 / Georg Müller-Christ / 16.1 Einleitung.285 / 16.2 Wie kommt das Neue in die Welt?. 287 / 16.3 Aufstellungserfahrungen in der L ehre 291 / 16.4 Beispiel einer hypothesengenerierenden / Systemaufstellung 293 / 16.5 Lemeffekte durch Systemaufstellungen 297 / 16.6 Die neue Rolle der Lehrenden in einem systemischen forschungsorientierten Lehr-Lern-Prozess.299 / 17 Über das Fehlschlagen von Aufstellungen - / Wenn sich die Dinge nicht so entwickeln, wie sie sollten. 300 / Guillermo Echegaray / 17.1 Eine Sammlung von Gründen für das Fehlschlagen von Aufstellungen ohne jeden Vollständigkeitsanspruch.301 / 17.2 Manchmal verhalten sich die Dinge einfach nicht erwartungsgemäß 313 / Last but not least. 319 / 18 Where y'all going? 320 / Jan Jacob Siam / 18.1 Eine Geschichte, die mich aufgeweckt hat.
Details
VerfasserInnenangabe: Gunthard Weber, Claude Rosselet (Hrsg.)
Jahr: 2016
Verlag: Heidelberg, Carl Auer
Systematik: GW.BX
ISBN: 9783849701406
2. ISBN: 3849701409
Beschreibung: Erste Auflage, 352 Seiten : Illustrationen
Beteiligte Personen: Weber, Gunthard; Rosselet, Claude
Sprache: Deutsch
Fußnote: Literaturverzeichnis: Seite 336-348
Mediengruppe: Buch