X
  GO
Ihre Mediensuche
Suche
Zweigstelle
Medienart


8 von 52
Hans J. Morgenthau
eine intellektuelle Biographie
VerfasserIn: Frei, Christoph
Verfasserangabe: Christoph Frei
Jahr: 1994
Verlag: Bern [u.a.], Haupt
Mediengruppe: Buch
verfügbar (wo?)verfügbar (wo?)
Exemplare
 ZweigstelleStandorteStatusFristVorbestellungen
 Vorbestellen Zweigstelle: 07., Urban-Loritz-Pl. 2a Standorte: GP.Q Morgenthau / College 3x - Magazin: bitte wenden Sie sich an die Infotheke Status: Verfügbar Frist: Vorbestellungen: 0
Inhalt
Hans Joachim Morgenthau (* 17. Februar 1904 in Coburg, Bayern; † 19. Juli 1980 in New York) war ein US-amerikanischer Politikwissenschaftler und Jurist deutsch-jüdischer Abstammung. Er gilt als Begründer eines systematischen realistischen Erklärungsansatzes in den Internationalen Beziehungen. Morgenthau studierte zunächst ab 1923 Rechts- und Staatswissenschaften[1] in Frankfurt a. M., später in München und Berlin Jura und Philosophie. Im Jahre 1929 promovierte er schließlich in Frankfurt a. M. über das Völkerrecht. Danach war er am Arbeitsgericht in Frankfurt a. M. als Richter tätig. Ab 1932 lehrte Morgenthau Öffentliches Recht an der Universität Genf. Aufgrund der Machtergreifung durch die Nationalsozialisten kehrte er nicht mehr nach Deutschland zurück, sondern emigrierte in die USA. Dort war er an verschiedenen hochrangigen Universitäten tätig, u. a. der University of Chicago und der New School for Social Research in New York. Neben seiner akademischen Tätigkeit setzte sich Morgenthau besonders gegen den Vietnamkrieg und für die Emigration sowjetischer Juden nach Israel ein. Morgenthau nahm an, dass Macht von Natur aus die zentrale Antriebskraft menschlichen Handelns ist und dies somit auch für staatliches Handeln und das internationale System gilt. Er unterschied aber ausdrücklich zwischen Macht- und Gewaltpolitik.
Details
VerfasserIn: Frei, Christoph
VerfasserInnenangabe: Christoph Frei
Jahr: 1994
Verlag: Bern [u.a.], Haupt
Systematik: GP.Q
ISBN: 3-258-04800-2
Beschreibung: 2., unveränd. Aufl., X, 253, [2] S. Ill.
Fußnote: Zugl.: St. Gallen, Hochsch., Diss., 1993
Mediengruppe: Buch