X
  GO
Ihre Mediensuche
Suche
Zweigstelle
Medienart


15 von 50
Die Konstruktion der Ausländerfrage in Österreich
eine Analyse des öffentlichen Diskurses 1990
VerfasserIn: Zuser, Peter
Verfasserangabe: Peter Zuser
Jahr: 1996
Verlag: Wien, Inst. für Höhere Studien
Mediengruppe: Buch
verfügbar (wo?)verfügbar (wo?)
Exemplare
 ZweigstelleStandorteStatusFristVorbestellungen
 Vorbestellen Zweigstelle: 07., Urban-Loritz-Pl. 2a Standorte: GS.BM Zuse / College 3x - Magazin: bitte wenden Sie sich an die Infotheke Status: Verfügbar Frist: Vorbestellungen: 0
 Vorbestellen Zweigstelle: 07., Urban-Loritz-Pl. 2a Standorte: GS.BMA Zuse / College 3a - Gesellschaft, Politik Status: Verfügbar Frist: Vorbestellungen: 0
 Vorbestellen Zweigstelle: 07., Urban-Loritz-Pl. 2a Standorte: GS.BMA Zuse / College 3a - Gesellschaft, Politik Status: Verfügbar Frist: Vorbestellungen: 0
Inhalt
Bis 1990 entwickelte sich in Österreich nur sporadisch eine öffentliche Diskussion über Migrationspolitik. Die Unterbringung rumänischer Asylwerber in einem kleinen Ort schuf im März 1990 schlagartig eine »Ausländerfrage«, die für die nächsten Jahre zu einem der wichtigsten Themen des öffentlichen Diskurses wurde. Im Gegensatz zur verbreiteten Interpretation, die das Entstehen der »Ausländerfrage« mit dem Abbruch des Eisernen Vorhangs und/oder der xenophoben Stimmungsmache der FPÖ erklären will, argumentiert dieses Papier, daß erstens das im öffentlichen Diskurs sich artikulierende Problembewußtsein von Parteien und Medien und die realen, durch die Grenzöffnung im Osten entstandenen neuen Problemlagen weit auseinanderklafften, und es zweitens vor allem die SPÖ bzw. der von der SPÖ gestellte Innenminister waren, die die »Ausländerfrage« forcierten und für ihre spezielle Form entwarfen. (GS.BMO)
Details
VerfasserIn: Zuser, Peter
VerfasserInnenangabe: Peter Zuser
Jahr: 1996
Verlag: Wien, Inst. für Höhere Studien
Systematik: GS.BM
Beschreibung: 88 S.
Sprache: ger
Fußnote: Zsfassung in engl. Sprache
Mediengruppe: Buch