X
  GO
Ihre Mediensuche
Suche
Zweigstelle
Medienart


1 von 15
Ideologie und Utopie
VerfasserIn: Mannheim, Karl
Verfasserangabe: Karl Mannheim. Mit einer Einl. von Jürgen Kaube
Jahr: 2015
Verlag: Frankfurt, M., Klostermann
Mediengruppe: Buch
verfügbar (wo?)verfügbar (wo?)
Exemplare
 ZweigstelleStandorteStatusFristVorbestellungen
 Vorbestellen Zweigstelle: 07., Urban-Loritz-Pl. 2a Standorte: GS.AT Mann / College 3a - Gesellschaft, Politik Status: Verfügbar Frist: Vorbestellungen: 0
Inhalt
Wir leben in einer Epoche der Reformen, der Berater, der Experten. Wir leben also in einer Zeit, in der politische Entscheidungen stark davon abhängen, wie viel Wirklichkeitskontakt und Lernfähigkeit in sie eingeht. Aber Gesellschaftsdiagnosen sind zugleich Waffen im Ideenkampf der Parteien und sozialen Bewegungen. Sie übertreiben, sie untertreiben, sie simplifizieren ¿ und zwar notwendigerweise. Die Aktualität von Karl Mannheims 1929 erstmals veröffentlichter Abhandlung "Ideologie und Utopie" besteht in der Analyse dieses Dilemmas zwischen Realismus und Rhetorik, zwischen Wissen und Einsichtsunfähigkeit in der Auseinandersetzung um kollektiv verbindliche Normen. Mannheim fragt nach den politischen Folgen der Tatsache, dass die gleiche Welt verschiedenen Beobachtern verschieden erscheint. Und er fragt danach, wie unter diesen Umständen politische Rationalität möglich ist.
Details
VerfasserIn: Mannheim, Karl
VerfasserInnenangabe: Karl Mannheim. Mit einer Einl. von Jürgen Kaube
Jahr: 2015
Verlag: Frankfurt, M., Klostermann
Systematik: GS.AT
ISBN: 978-3-465-04234-1
2. ISBN: 3-465-04234-4
Beschreibung: 9., um eine Einl. erw. Aufl., XVI, 302 S
Beteiligte Personen: Kaube, Jürgen
Fußnote: Literaturangaben
Mediengruppe: Buch