X
  GO
Ihre Mediensuche
Suche
Zweigstelle
Medienart


2 von 2
Ins Parlament, um es zu zerstören
das parlamentarische Agi(ti)eren der Nationalsozialisten in den Landtagen von Wien, Niederösterreich, Salzburg und Vorarlberg nach den Landtagswahlen 1932
VerfasserIn: Schausberger, Franz
Verfasserangabe: Franz Schausberger
Jahr: 2012
Verlag: Wien ; Köln ; Weimar, Böhlau
Mediengruppe: Buch
verfügbar (wo?)verfügbar (wo?)
Exemplare
 ZweigstelleStandorteStatusFristVorbestellungen
 Vorbestellen Zweigstelle: 07., Urban-Loritz-Pl. 2a Standorte: GE.OZF Scha / College 2x - Magazin: bitte wenden Sie sich an die Infotheke / Sammlung Duffek Status: Verfügbar Frist: Vorbestellungen: 0
Inhalt
VERLAGSTEXT: / / Siebzehn Jahre sind seit dem Erscheinen der ersten Auflage dieses Buches vergangen und es hat nichts an Aktualität eingebüßt. Seither ist die große Bedeutung der Landtagswahlen vom 24. April 1932 für den Aufstieg des Nationalsozialismus in Österreich unbestritten. Das Ziel der Nationalsozialisten in den österreichischen Landesparlamenten war es, den Parlamentarismus extensiv zu nützen, um die Demokratie zu zerstören. Provozierende, antisemitische Themen und aggressive Methoden der NS-Abgeordneten ähneln jenen rechtspopulistischer und rechtsextremer Parteien, die seit dem Erscheinen der ersten Auflage in ganz Europa entstanden und in Parlamente gewählt worden sind. Auch das Verhalten der heutigen demokratischen Parteien erinnert an das Reagieren von damals. Ein Standardwerk zum Lernen aus der Geschichte. / /
 
AUS DEM INHALT: / / VORWORT ZUR 2. AUFLAGE 5 / VORWORT 7 / I . UNTERSUCHUNGSBEREICH, PROBLEMSTELLUNG, THEORETISCHER / BEZUGSRAHMEN, THESEN UND METHODEN 13 / 1.1 Problemformulierung und Untersuchungsgegenstand 13 / 1.2 Das Konzept der Politischen Kultur 18 / 1.3 Das Konzept der "Streitbaren Demokratie" 22 / 1.4 Konsensdemokratie und Zentrifugale Demokratie 29 / 1.5 Hypothesen 31 / 1.6 Zu klärende Fragen 33 / 1.7 Überlegungen zur Methode 33 / 1.8 Quellenlage 36 / I I . DAS POLITISCHE UMFELD 39 / 2.1 Die Vorboten der Krise 39 / 2.2 Die ökonomische Entwicklung 42 / 2.3 Die politische Entwicklung 52 / 2.4 Zusammenfassung 88 / I I I . DIE WAHLEN DES JAHRES 1932. DIE WAHLERGEBNISSE. ANALYSE UND / AUSWIRKUNGEN 93 / 3.1 Die Bedeutung der Wahlen des Jahres 1932 in Osterreich und Deutschland 93 / 3.1.1 Durchbruch der NSDAP zur Massenbewegung. / Entscheidende innenpolitische Wende 93 / 3.1.2 Ende der Konsensdemokratie im Deutschen Reich - Der Weg / für Hitler wird frei 100 / 3. r. 3 Analyse und Konsequenzen der Wahlergebnisse 121 / 3.2 Die Landtagswahl in Wien 125 / 3.3 Die Landtagswahl in Niederösterreich r44 / 3.4 Die Landtagswahl in Salzburg 156 / 3.5 Die Landtagswahl in Vorarlberg 164 / 3.6 Die Gemeinderatswahlen in Kärnten und in der Steiermark 169 / 3.7 Weitere lokale Wahlen 180 / 3.8 Zusammenfassung 192 / IV DER KOHORTENEFFEKT DER FRONTGENERATION. / DIE LANDTAGSMANDATARE UND -KANDIDATEN. SOZIOGRAMME DER / POLITISCHEN ELITEN UND AKTIVISTEN 197 / 4.1 Begriffsbestimmungen und Typologisierung 197 / 4.2 Wien 201 / 4.3 Niederösterreich 206 / 4.4 Salzburg 210 / 4.5 Vorarlberg 215 / 4.6 Zusammenfassung 218 / V. DAS "PARLAMENTARISCHE" AGI(TI)EREN DER / NATIONALSOZIALISTISCHEN MANDATARE IN DEN LANDTAGEN 221 / 5.1 Völlig neue Verhältnisse in den Landtagen und Landesregierungen 221 / 5.2 Die Teilnahme an den Debatten 246 / 5.3 Statistische Erhebungen zu den nationalsozialistischen Landtagsinitiativen 251 / 5.4 Auslieferungsbegehren 258 / 5.5 Inhaltliche Analyse der NSDAP-Initiativen und der Landtagsdebatten. 261 / 5.5.x Sachpolitische Initiativen 263 / 5.5.2 "Demonstrationsinitiativen" 277 / 5.6 Das Verhalten der NSDAP bei den Budgetdebatten 287 / 5.7 Ausgewählte Konfliktbereiche 298 / 5.7.1 Forderung nach Neuwahlen und Rücktritt der Bundesregierung. 298 / 5.7.2 Die "Selbstauflösung" des Parlaments und die autoritären / Maßnahmen der Bundesregierung 304 / 5.8 Nationalsozialistische Stellungnahmen zu Demokratie und / Parlamentarismus in den Landtagen 343 / 5.9 Der nationalsozialistische Antisemitismus in den Landtagen 355 / VI. DAS ENDE DER NATIONALSOZIALISTEN IN DEN ÖSTERREICHISCHEN / LANDTAGEN - EINE MASSNAHME DER "STREITBAREN DEMOKRATIE"?. 367 / VII. GESAMTZUSAMMENFASSUNG UND SCHLUSSFOLGERUNGEN 381 / VIII. ABKÜRZUNGSVERZEICHNIS 389 / IX. QUELLEN- UND LITERATURVERZEICHNIS 391 / NAMENREGISTER 413 / BILDNACHWEIS 419 / ANHANG 421 / BILDTAFELN 425
Details
VerfasserIn: Schausberger, Franz
VerfasserInnenangabe: Franz Schausberger
Jahr: 2012
Verlag: Wien ; Köln ; Weimar, Böhlau
Systematik: GE.OZF
Interessenkreis: Sammlung Duffek
ISBN: 978-3-205-78874-4
2. ISBN: 3-205-78874-5
Beschreibung: 2. Auflage, 440 Seiten : Illustrationen, Grafiken
Fußnote: Quellen- und Literaturverzeichnis: Seite [391]-411
Mediengruppe: Buch