X
  GO
Ihre Mediensuche
Suche
Zweigstelle
Medienart


31 von 71
Bauen ist lustvolles Lernen!
wie Kinder spielerisch Balance finden
Verfasserangabe: Hans Jürgen Beins ; Thomas Klee
Jahr: 2014
Verlag: Dortmund, Borgmann Media
Mediengruppe: Buch
nicht verfügbarnicht verfügbar
Exemplare
 ZweigstelleStandorteStatusFristVorbestellungen
 Vorbestellen Zweigstelle: 07., Urban-Loritz-Pl. 2a Standorte: PN.GM Bein / College 3e - Pädagogik Status: Entliehen Frist: 18.10.2021 Vorbestellungen: 0
Inhalt
Schon kleine Kinder stapeln Gegenstände zu Türmen und werfen sie mit Freude wieder um. Später bauen sie Reifenhäuser und Zelte aus Zollstöcken oder konstruieren Murmelbahnen. Wenn Kinder bauen, erwerben sie vielfältiges Wissen. Sie eigenen sich die Welt mit ihren physikalischen Gesetzmäßigkeiten an. Sie ordnen, erwerben Begriffe, erfassen Mengen und begreifen grundlegende Gesetze der Statik. Bauen ist lustvolles Lernen!Neben den klassischen Bauklötzen, Murmelbahnen und anderen Bauspielen gibt es viele tolle Materialien und Spielideen für Kinder. Dabei bieten Alltags- und Naturmaterialien oder Standardspielgeräte die besten Voraussetzungen, den Kindern Bau- und Konstruktionserfahrungen zu eröffnen. Die kleinen und großen Baumeister entwickeln verblüffende Variationen, die in diesem Buch anschaulich vorgestellt werden. Raum, Zeit und ein paar Materialien – schon können Pädagogen, Therapeuten oder Eltern die Kinder bei ihren kreativen Experimenten begleiten. Sie erleben, wie Kinder spielerisch Balance finden. Beim gemeinsamen Bauen entwickeln sie soziale Fähigkeiten und bringen ihre individuellen Stärken ein.Dieses Buch zeigt vielfältige Möglichkeiten zum klein- und großräumigen Bauen und Konstruieren auf. Dabei werden unterschiedliche räumliche Gegebenheiten berücksichtigt. Spiele werden so variiert, so dass sie sowohl in der Bau-Ecke, im Flur oder der Turnhalle umsetzbar sind. Einige Hinweise zur Beobachtung und Dokumentation von kindlichem Bauen runden das Buch ab. Die Bauspiele lassen sich mit Kindern von 2 bis 12 Jahren wunderbar umsetzen und machen selbst Jugendlichen und Erwachsenen viel Spaß. Sie sind von den Autoren im Kita-, Schul- und Therapiealltag vielfältig erprobt und lassen sich auch zu Hause wunderbar umsetzen. Die verblüffenden Praxisideen entlocken nicht selten den Satz „warum bin ich da nicht selbst schon drauf gekommen…“.
 
Inhalt
Vorwort 8
Kurz zur Theorie ... 12
a Individuelle Entwicklung beim Bauen und Konstruieren 12
n Bauen in der Kindergartenpädagogik 13
° Bauen ist intuitive Physik 14
0 Bauen im pädagogischen Alltag 15
- Raum, Zeit, Material 15
- Bauen als Prozess 16
- Freiraum und Anleitung 17
- Beraten, nicht bewerten 18
- Bauen und Zerstören 19
° Die Bewegungsbaustelle 20
... und nun ganz viel Praxis 24
° Bauen auf kleinstem Raum 26
° Bauen und Bewegen im Gruppen-, Klassenraum oder Flur 62
n Großräumiges Bauen im Bewegungsraum und im Außengelände 102
Bauen, bilden, beobachten 142
° Bauen und Bilden 142
c Bauprozesse beobachten 143
Übersicht 148
Literatur 154
Bezugsquellen 156
 
Details
VerfasserInnenangabe: Hans Jürgen Beins ; Thomas Klee
Jahr: 2014
Verlag: Dortmund, Borgmann Media
Systematik: PN.GM
ISBN: 978-3-942976-14-5
2. ISBN: 3-942976-14-5
Beschreibung: 160 S. : Ill.
Sprache: Deutsch
Fußnote: Literaturangaben
Mediengruppe: Buch