X
  GO
Ihre Mediensuche
Suche
Zweigstelle
Medienart


24 von 1935
Narrative Wirklichkeiten
eine Typologie pluraler Realitäten in Literatur und Film
VerfasserIn: Orth, Dominik
Verfasserangabe: Dominik Orth
Jahr: 2013
Verlag: Marburg, Schüren
Mediengruppe: Buch
verfügbar (wo?)verfügbar (wo?)
Exemplare
 ZweigstelleStandorteStatusFristVorbestellungen
 Vorbestellen Zweigstelle: 07., Urban-Loritz-Pl. 2a Standorte: KT.F Orth / College 5a - Szene Status: Verfügbar Frist: Vorbestellungen: 0
Inhalt
Was ist Realität? Diese Frage reflektieren literarische und filmische Erzählungen, die von einer Pluralität ihrer fiktionsinternen Wirklichkeitsebene geprägt sind. Texte wie E. T. A. Hoffmanns Der Sandmann, Arthur Schnitzlers Flucht in die Finsternis oder Daniel Kehlmanns Ruhm variieren dieses Erzählprinzip ebenso wie die Filme Das Cabinet des Dr. Caligari von Robert Wiene, Stage Fright von Alfred Hitchcock oder Lola rennt von Tom Tykwer. Diese und andere Narrationen verfügen über plurale Realitäten und fungieren somit als fiktionale Realitätsreflexionen.
Mithilfe der Fiktions- und der Erzähltheorie wird in dieser Studie zunächst ein umfassendes transmediales Konzept der narrativen Wirklichkeit als ‚Realität in der Fiktion‘ erarbeitet. Durch zahlreiche Analysen literarischer Texte – von der Romantik bis zur Gegenwart – und filmischer Erzählungen – vom expressionistischen Film bis heute – wird auf dieser Basis eine Typologie entwickelt, die signifikante Formen pluraler Realitäten aufzeigt. Anschließend erfolgt eine kulturwissenschaftlich ausgerichtete Interpretation dieser narrativen Thematisierung der Wirklichkeit in Literatur und Film. Dabei wird deutlich, dass die dargestellte Varianz der Pluralität die Vielfalt möglicher Antworten zum Ausdruck bringt, was Realität sein könnte [Verlagsangabe]
Details
VerfasserIn: Orth, Dominik
VerfasserInnenangabe: Dominik Orth
Jahr: 2013
Verlag: Marburg, Schüren
Systematik: KT.F
ISBN: 978-3-89472-855-7
2. ISBN: 3-89472-855-8
Beschreibung: 319 S. : graph. Darst.
Sprache: ger
Mediengruppe: Buch