X
  GO
Ihre Mediensuche
Suche
Zweigstelle
Medienart


3 von 9
Holz
wie ein Naturstoff Geschichte schreibt
VerfasserIn: Radkau, Joachim
Verfasserangabe: Joachim Radkau. Unter Mitarb. von Ingrid Schäfer
Jahr: 2007
Verlag: München, Oekom-Verl.
Mediengruppe: Buch
verfügbar (wo?)verfügbar (wo?)
Exemplare
 ZweigstelleStandorteStatusFristVorbestellungen
 Vorbestellen Zweigstelle: 07., Urban-Loritz-Pl. 2a Standorte: NT.H Radk / College 6b - Technik Status: Verfügbar Frist: Vorbestellungen: 0
Inhalt
Bereits vor unvorstellbaren 400.000 Jahren beherrschte der Mensch die komplexe Bearbeitung von Holz, wie ein prähistorischer Fund zweier ballistisch austarierter Wurfspeere im deutschen Harz belegt. Als Roh-, Werk-, Bau-, Brennmaterial begleitete der Naturstoff den Menschen durch die Jahrtausende seiner Geschichte, woran nicht einmal das stählerne Zeitalter der Industrialisierung etwas ändern konnte. Vielleicht liegt es an der Selbstverständlichkeit dieser engen Beziehung, dass die Geschichtswissenschaft das Material so erstaunlich spät in den umfassenden Blick nahm. Erst vor zwanzig Jahren legte der renommierte Bielefelder Umwelt- und Technikhistoriker Joachim Radkau eine Pionierarbeit zum Thema vor, der er nun sein ausführliches Buch „Holz. Wie ein Naturstoff Geschichte schreibt“ folgen ließ – als dritten Band (nach „Staub“ und „Kaffee“) der hochwertigen Reihe „Stoffgeschichten“ des Wissenschaftszentrums Umwelt in Augsburg. Von den Tagen des Homo erectus bis in die Gegenwart hinein stellt Radkau in gänzlich unhölzerner Sprache den Wandel der vielschichtigen Beziehungen des Menschen zu Holz und Wald dar, betrachtet unterschiedlichste Holzgewerbe und längst globale Handelswege, die Entstehung der Forstwirtschaft, die Denaturierung des Rohstoffs, den Konflikt zwischen Nachhaltigkeit und Ökonomie. Und erzählt so, gleichsam nebenbei, auch eine hochinteressante Geschichte der Menschheit. (Carsten Fastner im Falter | Wien 9/2008 vom 27.2.2008, Seite 57)
 
/ AUS DEM INHALT: / / / KAPITEL 1 / Holzwege in die Geschichte / Das "hölzerne Zeitalter" / Machen Stoffe Geschichte? 19 / Holz, Holz, Holz überall! 21 / Prähistorie: Am Anfang war das Feuer 22 / Antike: Die vermeintliche Krise des Waldes 24 / Abhängigkeit vom Holz: Zeitbombe oder Notbremse? 27 / Mensch und Wald: Geschichten und Geschichte / Die wortreiche und die stumme Geschichte 30 / Wendezeiten der Wald- und Holzwirtschaft 34 / Was ist ein Wald - und besteht der Wald nur aus Holz? 36 / Die Natur des Holzes im historischen Wandel / Gute Zeiten - schlechte Zeiten: Natur gegen Geschichte? 38 / Eigenschaften und wechselnder Nutzwert der Holzarten 39 / Klassifizierung der Holzarten 40 / Formen der Waldwirtschaft 46 / "Holzfehler"? - Technische Probleme / mit dem Naturstoff Holz 49 / KAPITEL 2 / Mittelalter und beginnende Neuzeit: / Holzressourcen zwischen / Ausschöpfung und Regelung / Die mittelalterliche Gesellschaft stößt / an die Grenzen der Wälder / Von der Rodung zur Regulierung der Waldnutzung 57 / Markgenossen und Holzgerichte 58 / Der1 Kampf um das Waldeigentum 60 / Waren die Bauern die "Blutegel", die Fürsten / die "Retter" des Waldes? 64 / Bau- und Nutzholz: Holz wird zur Handelsware / Eichen für den Schiffbau: Die Anfänge von / Holzverknappung und Holzhandel 69 / Fachwerk: Von der Kunst der Holzverbindungen / zur Kunst der Konstruktion 75 / Einheit und Ausdifferenzierung der Holzhandwerke 81 / Der Aufstieg der Brennholz-Großverbraucher / und die erste Welle der Forstordnungen / Die "Feuergewerbe" und das Holz 88 / Expansionsrausch und "Holzbremse" im Montanwesen 93 / Holznot - für wen? 97 / Forstordnungen und Bergbauinteressen 98 / Nürnberger Nadelholzsaat und Siegerländer Haubergwirtschaft 101 / Flößerei und Trift: Der Wassertransport als / Triebkraft der Holzwirtschaft 108 / Waldgewerbe im Zwielicht: Pottaschesieder, / Pechbrenner, Glasmacher, Köhler 115 / Holzersparnis als Ziel von Erfindern 126 / KAPITEL 3. / Im Vorfeld der Industriellen Revolution: / Höhepunkt und Ende / des "hölzernen Zeitalters" / Reform, Revolution und Holzwirtschaft / Handelsrevolution, Holzboom und Holländerflöße 133 / Kapitalismus und Protektionismus 138 / Staatsreform und Forstreform 142 / Die "Agrarrevolution" und die Grenze zwischen Wald und Feld 145 / Das "Gespenst der Holznot": Die Holzwirtschaft / vor der Katastrophe? / Die Alarmrufe des 18Jahrhunderts und die Historiker 150 / Holzverknappung - institutionelle oder ökologische Krise? 151 / Engpässe im Transportwesen 153 / Dezentrale Industrialisierung im 18Jahrhundert 154 / Das Interesse an der Holzmangel-Klage und die Gegenstimmen 157 / Forstreform und ökologische Krise 159 / Der Wald: Vom Lebensraum zum Kapital / Der Wald als Kunstprodukt und als Rechenexempel 163 / Die verordnete Holzknappheit 170 / "Freiheit" im Walde: Privateigentum und "Holzfrevel" 173 / Förster und Holzhauer: Die Waldarbeit wird zum Beruf 179 / Die Waldarbeiter 183 / Der Widerstand der Holzfäller gegen die Säge 187 / Der Aufstieg der Sägemühle 190 / Die Holzverbraucher: Haushälterische / und expansive Sparsamkeit / Die Entzauberung des Feuers: Holz- und Zeitökonomie 195 / Macht Not erfinderisch? - "Menage des Holzes" / und technischer Wandel 198 / Die Salinen 204 / Die Eisenindustrie 206 / Baubranche, Industrialisierung und Holz 208 / Der Holzschiffbau 211 / Kohle: Vom Holzsparmittel zum Motor industrieller Expansion 212 / Die allmähliche Verdrängung des Holzes / Werkzeuge und Maschinen: Das Ende des "hölzernen Zeitalters" 218 / Die Eisenbahn: Ein neuer Typ von Technik 222 / KAPITEL 4. / Die Zeit der Hochindustrialisierung: / Denaturierung zum Rohstoff / und Renaissance des Holzes / Der Wald: Wirtschaftsfaktor im Industriezeitalter / "Waldschlächterwirtschaft" oder nachhaltiger Waldbau? 229 / Konkurrierende Visionen eines neuen "hölzernen Zeitalters" 230 / Die Forstwirtschaft vor dem Problem der Rentabilität 234 / Intensivierung der Waldwirtschaft: / Übergang zum "Industrieholz" 236 / Rationalisierung durch Mechanisierung: Technologischer / Wandel in der Waldarbeit 238 / Die technische Revolution in der Holzindustrie / Die Verwandlung von Holz in einen Industrierohstoff 243 / Rohstoff für die Papierherstellung 245 / Die neuen Holzwerkstoffe (Sperrholz-, Span-, Faserplatten) 247 / Die späte Industrialisierung des Möbelbaus 251 / Rationalisierungs- und Mechanisierungsschübe / in der Holzbearbeitung 254 / Fachwerk- und Holzleimbau: Von der Zimmermannskunst / zum Ingenieur-Holzbau 257 / Spaltstoff und Bindemittel: Wald und / Holz in der Öko-Ära / Die Anfänge der "ökologischen Revolution" 261 / Der ökologische und emotionale Blick auf den Wald 263 / Das Horrorszenario "Waldsterben" 264 / Wende in der Waldwirtschaft 266 / Die charismatische und die bürokratische Phase der Öko-Ära 267 / Experiment "Wildnis" - Schutzkonzepte in der Diskussion 270 / Klimawandel und Energiekrise: Entsteht eine große grüne Allianz? 272 / KAPITEL 5 / Blick über die Grenzen: Holz- und Waldwirtschaft / in außerwestlichen Kulturen / Globale Perspektiven und Kontraste - Länderbeispiele aus Asien / Die Holzkultur par excellence: Japan 277 / China: Eine >große grüne Mauer< gegen die vordringende Wüste 290 / Waldschutz in Indien: vom kolonialen Erbe zum Protest / der Dorfgemeinschaft 293 / Nepal als Paradigma für die Dritte Welt 298 / Konflikte und (vermeintliche) Lösungen / Waldvernichtung in den Tropen 302 / Plantagenwirtschaft und "Turbowälder" - das Beispiel Eukalyptus 304 / Brennholz: Nach wie vor eine Hauptenergieressource der Welt 307 / Blick zurück nach vorn - sechs Schlaglichter
 
 
Details
VerfasserIn: Radkau, Joachim
VerfasserInnenangabe: Joachim Radkau. Unter Mitarb. von Ingrid Schäfer
Jahr: 2007
Verlag: München, Oekom-Verl.
Systematik: NT.H, GW.SR
ISBN: 978-3-86581-049-6
2. ISBN: 3-86581-049-7
Beschreibung: 341 S. : Ill., Kt.
Beteiligte Personen: Schäfer, Ingrid
Sprache: ger
Mediengruppe: Buch