X
  GO
Ihre Mediensuche
Suche
Zweigstelle
Medienart


2 von 16
Gifte und Vergiftungen
Lehrbuch der Toxikologie
VerfasserIn: Lewin, Louis
Verfasserangabe: von Louis Lewin
Jahr: 1992
Verlag: Heidelberg, Haug
Mediengruppe: Buch
verfügbar (wo?)verfügbar (wo?)
Exemplare
 ZweigstelleStandorteStatusFristVorbestellungen
 Vorbestellen Zweigstelle: 07., Urban-Loritz-Pl. 2a Standorte: NK.R Lewi / College 3x - Magazin: bitte wenden Sie sich an die Infotheke Status: Verfügbar Frist: Vorbestellungen: 0
Inhalt
"Bei dieser 6. Auflage handelt es sich um den unveraenderten Nachdruck der bereits 1928 (!) erschienen 5. Auflage. Das Buch galt Jahrzehnte lang als Standardwerk ueber Gifte und Vergiftungen. Auch heute, fast 75 Jahre spaeter erstaunt das umfangreiche (Grundlagen-) Wissen. Wie der Autor im Vorwort selbst sagt werden zum ersten mal die "Gifte der gesamten Welt" behandelt. Das Buch ist in sechst "Buecher" aufgeteilt: Im ersten Buch werden Grundlagen wie Geschicht der Gifte, Wirkungsprinzipien, Aufnahme in den Organissmus, moegliche Gewoehnung und zur Abrundung Giftnachweis in der Leiche behandelt. Im zweiten Buch sind dann die anorganischen und im dritten Buch die organischen Gifte dran. Das vierte Buch erklaert die Wirkstoffe der Giftpflanzen und im fuenften folgen die Tiergifte. Im sechsten Buch findet man die Metabolischen Gifte. Zur Abrundung des Werkes und zum leichteren Auffinden ein Sach- und ein Namensregister. Das Buch ist auch heute noch hochinteressant, waren Lewin doch schon 1928 die meisten Gifte bekannt. Die Palette reicht dann auch vom offensichtlichen wie z.B. Arsen bis zum exotischen wie z.B. Menstruationsblut (welches der Autor erstmals in der Weltliteratur -zurecht- als UNGIFTIG befindet). Die Gliederung ist vorbildlich, allerdings folgt sie -wie zu dieser Zeit ueblich- den lateinischen Bezeichnungen, mehrer Trivialnamen zu jedem Stoff/Tier/Pflanze sind jedoch im Text aufgefuehrt, was das Ganze etwas erleichtert. Das unbebilderte Werk ist herrlich altmodisch, manchmal kommt man sich vor wie in einem schwarz-weissen Horrorfilm und bei einigen der sehr detailiert geschilderten Faellen (wie z.B. die Verwendung von Quecksilbersublimatloesung fuer Einlaeufe) stellen sich einem die Nackenhaare auf. Die Schwaechen sind durch das Alter des Buches offensichtlich: Weder die Analytik, noch die Behandlungsmethodik sind auf dem aktuellen Stand der Technik. Auch die Wirkmechanissmen sind beileibe nicht vollstaendig auf- bzw. erklaert. Trotzdem ist und bleibt dieses Pionierwerk ein interessantes Buch fuer Fachleute und interessierte Laien." (Amazon)
Details
VerfasserIn: Lewin, Louis
VerfasserInnenangabe: von Louis Lewin
Jahr: 1992
Verlag: Heidelberg, Haug
Systematik: NK.R
ISBN: 3-7760-1286-2
Beschreibung: 6. Aufl., 1087 S. : Ill., graph. Darst.
Sprache: ger
Mediengruppe: Buch