X
  GO
Ihre Mediensuche
Suche
Zweigstelle
Medienart


37 von 65
Die Erzählung
VerfasserIn: Genette, Gérard
Verfasserangabe: Gérard Genette. Übers. von Andreas Knop. Mit einem Nachw. von Jochen Vogt. Überprüft und berichtigt von Isabel Kranz
Jahr: 2010
Verlag: Stuttgart, UTB
Mediengruppe: Buch
verfügbar (wo?)verfügbar (wo?)
Exemplare
 ZweigstelleStandorteStatusFristVorbestellungen
 Vorbestellen Zweigstelle: 07., Urban-Loritz-Pl. 2a Standorte: PL.WG Gene / College 1d - Literaturwissenschaft Status: Entliehen Frist: 31.01.2022 Vorbestellungen: 0
 Vorbestellen Zweigstelle: 11., Gottschalkgasse 10 Standorte: PL.WG Gene Status: Verfügbar Frist: Vorbestellungen: 0
Inhalt
VERLAGSTEXT:
Genettes „Diskurs der Erzählung“ ist die theoretisch anspruchsvollste, ausgewogenste und kohärenteste, – zugleich aber auch eine hochgradig „praktikable“ Theorie der literarischen Erzählung und insofern ein „Studienbuch“ im besten Sinn des Wortes.
Dies Werk, schreibt Jonathan Culler, „ist unschätzbar, weil es den dringenden Bedarf einer systematischen Theorie der Erzählung befriedigt. Als bislang gründlichster Versuch, die Grundlagen und Techniken des literarischen Erzählens zu analysieren, zu benennen und zu veranschaulichen, wird es allen unverzichtbar werden, die sich mit erzählender Literatur auseinandersetzen. Sie werden hier nicht nur Begriffe für vieles finden, was sie bei der Romanlektüre bemerkt haben; ihre Aufmerksamkeit wird vielmehr auf Strukturen und Techniken der Fiktion gelenkt, die sie vorher nicht wahrgenommen oder deren Bedeutung sie nicht erkannt haben.
AUS DEM INHALT:
Inhaltsverzeichnis / / I. DISKURS DER ERZÄHLUNG / Ein methodologischer Versuch / / VORWORT 9 / EINLEITUNG 11 / / 1. Ordnung 17 / / Zeit der Erzählung? 17 / Anachronien 18 / Reichweite, Umfang 26 / Analepsen 27 / Prolepsen 39 / An der Grenze zur Achronie 48 / / 2. Dauer 53 / / Anisochronien 53 / Summary 59 / Pause 62 / Ellipse 66 / Szene 69 / / 3. Frequenz 73 / / Singulativ/iterativ 73 / Determination, Spezifikation, Extension 82 / Interne und externe Diachronie 90 / Alternanz, Übergänge 92 / Das Spiel mit der Zeit 99 / / 4. Modus 103 / / Modi der Erzählung? 103 / Distanz 104 / Erzählung von Ereignissen 105 / Erzählung von Worten 108 / Perspektive 118 / Fokalisierungen 121 / Alterationen 124 / Polymodalität 127 / / 5. Stimme 137 / Die narrative Instanz 137 / Zeit der Narration 139 / Narrative Ebenen 147 / Die metadiegetische Erzählung 150 / Metalepsen 152 / Der Triumph des Pseudo-Diegetischen 154 / Person 158 / Held/Erzähler 164 / Funktionen des Erzählers 166 / Der narrative Adressat 169 / Nachwort 171 / / II. NEUER DISKURS DER ERZÄHLUNG / / 1. Vorbemerkung 177 / 2. Vorwort 179 / 3. Einleitung 181 / 4. Ordnung 185 / 5. Geschwindigkeit 191 / 6. Frequenz 195 / 7. Modus 197 / 8. Distanz? 199 / 9. Erzählung von Worten 203 / 10. Erzählung von Gedanken? 209 / 11. Perspektive 213 / 12. Fokalisierungen 217 / 13. Stimme 221 / 14. Ebene 225 / 15. Person 239 / 16. Person (Fortsetzung) 241 / 17. Erzählsituationen 245 / 18. Der narrative Adressat 255 / 19. Implizierter Autor, implizierter Leser? 259 / 20. Nachwort 271 / / Nachwort des Herausgebers 273 / / ANHANG / Bibliographie 281 / Sachregister 289 / Personenregister 291 / /
 
Details
VerfasserIn: Genette, Gérard
VerfasserInnenangabe: Gérard Genette. Übers. von Andreas Knop. Mit einem Nachw. von Jochen Vogt. Überprüft und berichtigt von Isabel Kranz
Jahr: 2010
Verlag: Stuttgart, UTB
Systematik: PL.WG
ISBN: 978-3-8252-8083-3
2. ISBN: 3-8252-8083-7
Beschreibung: 3. durchges. u. korr. Aufl. , 293 S.: Ill., graph. Darst.
Beteiligte Personen: Vogt, Jochen; Knop, Andreas; Kranz, Isabel
Fußnote: Literaturangaben
Mediengruppe: Buch