X
  GO
Ihre Mediensuche
Suche
Zweigstelle
Medienart


9 von 103
Fritz Bauer - der Staatsanwalt
NS-Verbrechen vor Gericht ; [eine Ausstellung des Fritz-Bauer-Instituts und des Jüdischen Museums Frankfurt in Kooperation mit dem Thüringer Justizministerium ; 10. April bis 7. September 2014 und 9. Dezember 2014 bis 1. Februar 2015]
Verfasserangabe: hrsg. von Fritz Backhaus, Monika Boll und Raphael Gross im Auftrag des Fritz-Bauer-Instituts und des Jüdischen Museums Frankkfurt
Jahr: 2014
Verlag: Frankfurt am Main, Campus
Mediengruppe: Buch
verfügbar (wo?)verfügbar (wo?)
Exemplare
 ZweigstelleStandorteStatusFristVorbestellungen
 Vorbestellen Zweigstelle: 07., Urban-Loritz-Pl. 2a Standorte: GE.H Bauer, Fritz / College 2d - Geschichte Status: Verfügbar Frist: Vorbestellungen: 0
Inhalt
Fritz Bauer gehört zu den bedeutendsten jüdischen Remigranten im Nachkriegsdeutschland. Als hessischer Generalstaatsanwalt, der den Frankfurter Auschwitz-Prozess auf den Weg brachte, hat er bundesrepublikanische Geschichte geschrieben. Die öffentliche Wirksamkeit des Auschwitz- Prozesses und dessen politische Folgen sind für das Selbstverständnis der Westdeutschen nicht hoch genug einzuschätzen.
Anlässlich des 50. Jahrestags des Auschwitz-Prozesses veranstaltet das Jüdische Museum Frankfurt am Main in Kooperation mit dem Fritz Bauer Institut eine umfassende Ausstellung zu Leben und Werk Fritz Bauers. Sie würdigt den politisch und gesellschaftlich engagierten Juristen und Strafrechtsreformer, den kämpferischen Sozialdemokraten – den Mitstreiter Kurt Schumachers, den ein gemeinsames Exil mit Willy Brandt verband –, den atheistischen Humanisten, aber auch den leidenschaftlichen Theatergänger und Kunstkenner. (Verlagstext)
 
 
 
 
 
 
/ AUS DEM INHALT: / / /
 
FRITZ BACKHAUS, MONIKA BOLL UND RAPHAEL GROSS / 7 VORWORT / HERTA DÄUBLER-GMELIN / 15 FRITZ BAUER -EIN HERAUSRAGENDER / JURIST UND SOZIALDEMOKRAT / KINDHEIT UND JUGEND / WALTER MÜHLHAUSEN / 31 IM KAMPF UM DIE REPUBLIK - / DER JUHGE FRITZ BAUER / JAHRE DES EXILS / MONIKA BOLL / 51 ALS POLITISCHER FLÜCHTLING / ANERKANNT, ALS HOMOSEXUELLER / OBSERVIERT - DAS DÄHISCHE EXIL / ROLF TIEFENTHAL / 75 DOPPELTER EXODUS / HELMUT MÜSSENER / 83 "WIR SIND UNS SEHR UHEIHIG"- / FRITZ BAUER IM SCHWEDISCHEN EXIL / DOKUMENTE AUS DER / ZEIT DES EXILS / 107 FRITZ BAUER, "GLÜCKLICHE INSEL DÄNEMARK" / 114 MARTHA RUGGABER AN FRITZ BAUER / 117 FRITZ BAUER AN MAX HORKHEIMER / 119 MAX HORKHEIMER AH FRITZ BAUER / 120 FRITZ BAUER AN KURT SCHUMACHER / RÜCKKEHR NACH / DEUTSCHLAND / CLAUDIA FRÖHLICH / 127 REMIGRATION UHD HEUANFANG - FRITZ BAUER / ALS RICHTER UHD GENERALSTAATSANWALT / IN BRAUNSCHWEIG 1949-1956 / DER HESSISCHE GENERALSTAATSANWALT / WERNER RENZ / 149 FRITZ BAUER UND DER FRAHKFURTER / AUSCHWITZ-PROZESS / GESPRÄCH MIT OBERSTAATSANWALT AD. / JOHANNES WARLO / 171 "ER WAR MISSTRAUISCH, AUS GUTEM GRUHD" / MATTHIAS MEUSCH / 187 STAATSRÄSON UND GELEBTE DEMOKRATIE / IM KALTEN KRIEG - FRITZ BAUER / UND SEINE KRITIKER / CARL BRINGER / 209 "DER GENERAL" - ERINNERUNGEN AN FRITZ BAUER / JOACHIM PERELS / 213 WIDER DAS JURISTISCHE ERBE DES / NATIONALSOZIALISMUS - FRITZ BAUER UND DIE / GRÜNDUNG DER ZEITSCHRIFT KRITISCHE JUSTIZ / GESPRÄCH MIT HEINZ FRIEDRICH MEYER-VELDE / 235 "DAHN MACHEN'S DOCH SELBST BESSER" / MONIKA BOLL / 255 FRITZ BAUER UND DIE REUGION / DIETER SCHENK / 275 DIE TODESUMSTÄNDE VON GENERALSTAATSAHWALT / DRFRITZ BAUER / ANHANG / 292 AUTORINHEN UHD AUTOREN / 296 LEIHGEBER UHD DANKSAGUNG / 297 BILDHACHWEIS / 299 IMPRESSUM
 
 
 
 
 
Details
VerfasserInnenangabe: hrsg. von Fritz Backhaus, Monika Boll und Raphael Gross im Auftrag des Fritz-Bauer-Instituts und des Jüdischen Museums Frankkfurt
Jahr: 2014
Verlag: Frankfurt am Main, Campus
Systematik: GE.H, GE.SN
ISBN: 978-3-593-50105-5
2. ISBN: 3-593-50105-8
Beschreibung: 300 S. : Ill.
Beteiligte Personen: Backhaus, Fritz; Boll, Monika
Mediengruppe: Buch