X
  GO
Ihre Mediensuche
Suche
Zweigstelle
Medienart


10 von 21
Schumpeters Reithosen
Die genialsten Wirtschaftstheorien und Ihre verrückten Erfinder
VerfasserIn: Strathern, Paul
Verfasserangabe: Paul Strathern
Jahr: 2003
Verlag: Frankfurt am Main [u.a.], Campus-Verl.
Mediengruppe: Buch
verfügbar (wo?)verfügbar (wo?)
Exemplare
 ZweigstelleStandorteStatusFristVorbestellungen
 Vorbestellen Zweigstelle: 14., Hütteldorfer Str. 130 d Standorte: GW.QS Stra Status: Verfügbar Frist: Vorbestellungen: 0
Inhalt
Stratherns Geschichte der wichtigsten ökonomischen Theorien führt den Leser zu faszinierenden Denkern wie Adam Smith, Karl Marx, John Maynard Keynes und Joseph Schumpeter. Sie waren keineswegs staubtrockene Schreibtischtäter, sondern häufig sonderbare Exzentriker. Neben Klassikern der Ökonomie begegnet uns der mittelalterliche Mönch Luca Pacioli, ein Mitbewohner Leonardo da Vincis und Erfinder der doppelten Buchführung. Oder der flüchtige schottische Mörder John Law, der Frankreichs Finanzwelt mit der Einführung des Papiergelds revolutionierte. Und John von Neumann, das düstere Genie, das die Spieltheorie entwickelte, die Wirtschaft und Militär im 20. Jahrhundert wesentlich beeinflusste.Paul Strathern beleuchtet Leben und Ideen der großen Philosophen des Geldes im Spiegel geschichtlicher Turbulenzen wie der Französischen Revolution oder des Black Friday.
Details
VerfasserIn: Strathern, Paul
VerfasserInnenangabe: Paul Strathern
Jahr: 2003
Verlag: Frankfurt am Main [u.a.], Campus-Verl.
Systematik: GW.QS, I-03/18
ISBN: 3-593-37293-2
Beschreibung: 1. Aufl., 331 S. : Ill.
Fußnote: Aus dem Engl. übers.
Mediengruppe: Buch