X
  GO
Ihre Mediensuche
Suche
Zweigstelle
Medienart


6 von 331
Kindheit in alter Zeit
Verfasserangabe: zsgest. von Traude und Wolfgang Fath
Jahr: 2006
Verlag: Wien ; Köln ; Weimar, Böhlau
Mediengruppe: Buch
verfügbar (wo?)verfügbar (wo?)
Exemplare
 ZweigstelleStandorteStatusFristVorbestellungen
 Vorbestellen Zweigstelle: 04., Favoritenstr. 8 Standorte: BI.AO Kind Status: Verfügbar Frist: Vorbestellungen: 0
 Vorbestellen Zweigstelle: 07., Urban-Loritz-Pl. 2a Standorte: BI.AO Kind / College 2d - Geschichte Status: Verfügbar Frist: Vorbestellungen: 0
Inhalt
Eindrucksvolle Erinnerungen an die Kindheit auf dem Land. Die Autorinnen und Autoren gehören einer Generation an, die in ihrer Kindheit vieles erleben musste. Kinder, die sich trotz harter Lebensbedingungen in dieser Welt geborgen fühlten und sie mit hoher Sensibilität wahrgenommen haben. Auf sehr natürliche Weise werden in diesem Buch die Kindheitserlebnisse rund um den bäuerlichen Alltag erzählt und so wieder zum Leben erweckt. Die Kinder von damals wuchsen von klein auf in noch gelebtes Brauchtum hinein. Die dörfliche Idylle scheint noch unangetastet, aber das Leben auf dem Land war - auch für Kinder - nicht immer unbeschwert. Wie schwer es in dieser Zeit oft war, die Familien zusammenzuhalten - oft fehlte schon in jungen Jahren ein Elternteil -, wie ärmlich es aus heutiger Sicht in manchen Familien zuging, aber auch: mit wie wenig die Leute zufrieden waren, das und mehr wird in diesem Buch erzählt. Der Blick zurück richtet sich auf typische Begebenheiten des Alltags in Familie, Freizeit und Schule. Es wird an eine reiche Erlebniswelt ohne Fernsehen und Computer, aber mit Schiefertafeln und Murmeln erinnert. Wer immer schon gern zugehört hat, wenn Eltern oder Großeltern von früher erzählt haben, der sollte sich dieses Buch zulegen … (Verlagstext)
 
 
 
 
 
 
/ AUS DEM INHALT: / / /
 
Nichts haben ist ein geringes Leben / Maria Gremel Wunder im Kinderland / Maria Gremel Ein neuer Lebensabschnitt beginnt / Katharina Schürer Bei fremden Leuten / Anna Leitner Zum Glück gehört eine Stoffpuppe / Berta Rainer "Ich war oft zu müde zum Essen" / Von guten und von schlechten Plätzen / Anton SVom Hirten zum Schneiderlehrling / Leopoldine Hammel "Im Kinderheim ging es mir gut" / Katharina Reithofer "..aber reich an Liebe und Zusammengehörigkeit" / Maria Zinser "Es gab für mich keinen Schnuller" / Margarete Kratzwald "Polenta mochte ich gar nicht" / Josef Hönegger "Da mußte ich Knecht werden" / Andreas Santner "Wir waren ein ganzer Schippel Kinder" / Aloisia Gruber "Wir haben ja solche Not gelitten!" / Ludmilla Misotic "..der Bankert soll sterben" / Ludmilla Misotic "Es war nur eine Arbeitsstelle ..." / Marie Toth Kein Spielzeug, aber viel Arbeit / Hände auf die Bank / Marie Theres / Schwarz-Karsten "Meine Lehrerin war zugleich Gouvernante" / Barbara Passrugger Auf die Ferien freute ich mich nie" / Barbara Waß "Hochdeutsch war für uns eine Fremdsprache
 
 
 
 
Details
VerfasserInnenangabe: zsgest. von Traude und Wolfgang Fath
Jahr: 2006
Verlag: Wien ; Köln ; Weimar, Böhlau
Systematik: BB.O, BI.AO
ISBN: 3-205-77514-7
Beschreibung: 191 S. : Ill.
Beteiligte Personen: Fath, Traude; Fath, Wolfgang
Mediengruppe: Buch