X
  GO
Ihre Mediensuche
Suche
Zweigstelle
Medienart


68 von 109
Einstein, Hawking, Singh & Co.
Bücher, die man kennen muss
VerfasserIn: Fischer, Ernst Peter
Verfasserangabe: Ernst Peter Fischer
Jahr: 2004
Verlag: München ; Zürich, Piper
Mediengruppe: Buch
verfügbar (wo?)verfügbar (wo?)
Exemplare
 ZweigstelleStandorteStatusFristVorbestellungen
 Vorbestellen Zweigstelle: 02., Engerthstr. 197/5 Standorte: NN.A Fisch Status: Verfügbar Frist: Vorbestellungen: 0
 Vorbestellen Zweigstelle: 07., Urban-Loritz-Pl. 2a Standorte: NN.A Fisch / College 6x - Magazin: bitte wenden Sie sich an die Infotheke Status: Verfügbar Frist: Vorbestellungen: 0
 Vorbestellen Zweigstelle: 12., Meidlinger Hauptstraße 73 Standorte: NN.A Fisch Status: Verfügbar Frist: Vorbestellungen: 0
 Vorbestellen Zweigstelle: 21., Brünner Str. 138 Standorte: NN.A Fisc Status: Verfügbar Frist: Vorbestellungen: 0
Inhalt
Der Wissenschaftshistoriker Ernst Peter Fischer wagt einen Kanon: Er bietet dem neugierigen Leser eine Liste von Büchern, die in ihrer Gesamtheit die heutige Naturwissenschaft umfassend erläutern. Beginnend bei den Sachbüchern der ersten modernen Physiker wie Einstein, Bohr und Heisenberg, bis hin zu "Was zu entdecken bleibt" von John Maddox, lernen Sie 50 Bücher, Autoren und deren Bedeutung kennen. Zwar ist das erste Kriterium bei der Auswahl der Bücher die fachliche Qualität des Autors, doch genauso wichtig ist die Lesbarkeit des Buches: Allgemein verständlich, spannend und originell muss es schon sein, um im "Fischer-Kanon" aufgenommen zu werden.
Zu jedem vorgestellten Buch wird kurz auf die verschiedenen Ausgaben eingegangen, der Autor portraitiert und dann ausführlich der Inhalt erläutert. Besonders reizvoll ist, dass dann in einer "übrigens" genannten Rubrik ein weiteres Buch als Ergänzung oder Antithese empfohlen wird.
 
 
 
Enth.: Karl Sagan, Fritjof Capra, Frayn, Erwin Schrödinger, Max Delbrück, James D. Watson, Erwin Chargaff, Denis Meadows, Hoimar von Ditfurth, Oliver Sacks, Francis Crick, Konrad Lorenz, Carl Friedrich von Weizsäcker, Karl Popper, Benoit Mandelbrot, Stephen J. Gould, Bernhard Grzimek, Matt Ridley, Jean Piaget, Max Born, Richard P. Feynman, Max Planck, Albert Einstein, Stephen Hawking, Werner Heisenberg, Niels Bohr, Friedrich Dürrenmatt, Michael Frayn, Francois Jacob, Ernst Mayr, Jacques Monod, Manfred Eigen und Ruthild Winkler, Rachel Carson, Jared Diamond, Thomas S. Kuhn, Ludwig Fleck, Norbert Bischof, Norbert Wiener, Douglas R. Hofstadter, Simon Singh, James Gleick, Adolf Portmann, Lewis Thomas, Richard Dawkins, Edward O. Wilson, Evelyn Fox-Keller, Richard L. Gregory, Steven Weinberg, Murray Gell-Mann, John Maddox.
 
 
 
 
 
 
/ AUS DEM INHALT: / / /
 
 
Kriterien für einen Kanon
 
 
 
Albert Einstein, Mein Weltbild
 
Friedrich Dürrenmatt, Die Physiker
 
 
 
Stephen Hawking, Eine kurze Geschichte der Zeit
 
Carl Sagan, Unser Kosmos
 
 
 
Werner Heisenberg, Der Teil und das Ganze
 
Fritjof Capra, Das Tao der Physik
 
 
 
Niels Bohr, Atomphysik und menschliche Erkenntnis
 
Michael Frayn, Kopenhagen
 
 
 
Erwin Schrödinger, Was ist Leben?
 
Max Delbrück, Wahrheit und Wirklichkeit
 
 
 
James D.Watson‚ Die Doppelhelix
 
Erwin Chargaff, Das Feuer des Heraklit
 
 
 
Francois Jacob, Die Logik des Lebendigen
 
Ernst Mayr, Die Entwicklung der biologischen Gedankenwelt
 
 
 
Jacques Monod, Zufall und Notwendigkeit 83
 
Manfred Eigen und Ruthild Winkler, Das Spiel
 
 
 
Rachel Carson, Der stumme Frühling 91
 
Denis Meadows et al., Die Grenzen des Wachstums
 
 
 
Jared Diamond, Arm und reich
 
Hoimar v. Ditfurth, Der Geist ?el nicht vom Himmel
 
 
 
Francis Crick, Was die Seele wirklich ist
 
Oliver Sacks, Der Mann, der seine Frau mit einem Hut verwechselte
 
 
 
Konrad Lorenz, Die Rückseite des Spiegels 119
 
Carl Friedrich von Weizsäcker, Zum Weltbild der Physik
 
 
 
Gerhard Vollmer, Evolutionäre Erkenntnistheorie
 
Karl Popper, Alles Leben ist Problemlösen
 
 
 
Thomas S. Kuhn, Die Struktur wissenschaftlicher Revolutionen
 
Ludwik Fleck, Die Entstehung und Entwicklung einer wissenschaftlichen Tatsache
 
 
 
Norbert Bischof, Das Rätsel Ödipus 1 50
 
Norbert Wiener, Mensch und Menschmaschine
 
 
 
Douglas R. Hofstadter, Gödel, Escher, Bach
 
Simon Singh, Fermats letzter Satz
 
 
 
Benoit Mandelbrot, Die Fraktale Geometrie der Natur
 
James Gleick, Chaos
 
 
 
Adolf Portmann, Biologie und Geist
 
Lewis Thomas, Die Meduse und die Schnecke
 
 
 
Richard Dawkins, Das egoistische Gen
 
Stephen J. Gould, Der falsch vermessene Mensch
 
 
 
Edward O. Wilson, Der Wert der Vielfalt
 
Bernhard Grzimek, Serengeti darf nicht sterben
 
 
 
Matt Ridley, Alphabet des Lebens
 
Evelyn Fox-Keller, Das Jahrhundert des Gens
 
 
 
Jean Piaget, Biologie und Erkenntnis
 
Richard L. Gregory, Auge und Gehirn
 
 
 
Max Born, Physik im Wandel meiner Zeit
 
Steven Weinberg, Die ersten drei Minuten
 
 
 
Richard P. Feynman, QED
 
Murray Geil-Mann, Das Quark und der Jaguar
 
 
 
Max PIanck, Vorträge und Erinnerungen
 
John Maddox, Was zu entdecken bleibt
 
 
 
Bücher, die mir fehlen und andere vermissen
 
Ein kleiner Baedeker der Bücher
 
Einige Hinweise zur Literatur
 
Danksagung
 
Bildnachweis
 
Register
 
Details
VerfasserIn: Fischer, Ernst Peter
VerfasserInnenangabe: Ernst Peter Fischer
Jahr: 2004
Verlag: München ; Zürich, Piper
Systematik: NN.A
ISBN: 3-492-04551-0
Beschreibung: 276 S. : Ill.
Mediengruppe: Buch