X
  GO
Ihre Mediensuche
Suche
Zweigstelle
Medienart


2 von 44
Quer durch Afrika
die Erstdurchquerung der Sahara von Tripolis bis zum Golf von Guinea 1865 - 1867
VerfasserIn: Rohlfs, Gerhard
Verfasserangabe: Gerhard Rohlfs. Hrsg. von Herbert Gussenbauer
Jahr: 2012
Verlag: [Wiesbaden], Ed. Erdmann
Mediengruppe: Buch
verfügbar (wo?)verfügbar (wo?)
Exemplare
 ZweigstelleStandorteStatusFristVorbestellungen
 Vorbestellen Zweigstelle: 07., Urban-Loritz-Pl. 2a Standorte: ER.F Rohl / College 2b - Länder, Reisen Status: Verfügbar Frist: Vorbestellungen: 0
Inhalt
Gerhard Rohlfs Erstdurchquerung der Sahara brachte dem deutschen Forschungsreisenden Weltruhm ein: Im Jahr 1865 hatte der mutige junge Mann von Tripolis aus teils zu Fuß, teils auf Kamel- und Pferderücken die gesamte Sahara durchquert, wobei er durch Savannen und Urwälder bis nach Lagos am Golf von Guinea vorgedrungen war und aus heutiger Sicht unglaubliche Strapazen und lebensbedrohliche Gefahren erduldete. Rohlfs fundierte Kenntnisse der landestypischen Sitten und Gebräuche, sein Blick fürs Detail und seine unstillbare Neugier machen seinen fesselnd geschriebenen Reisebericht zu einem der bedeutendsten Werke der Reiseliteratur des 19. Jahrhunderts. Gerhard Rohlfs (1831 – 1896) wurde als Sohn eines Landarztes geboren. Bereits in der Schule zeichnet sich ab, dass Rohlfs wenig für einen bürgerlichen Beruf geeignet ist. 1849 verlässt er endgültig das Gymnasium und schließt sich der Armee an, wo er sich durch außerordentliche Tapferkeit auszeichnet. Im Jahr 1855 betritt er als Fremdenlegionär in Algerien zum ersten Mal afrikanischen Boden. In den Jahren 1860 bis 1885 unternimmt er in diplomatischer Mission im Auftrag Bismarcks mit jeweils immer besserer Unterstützung und größerem Aufwand Expeditionen in ganz Afrika, dank derer er einen unschätzbaren Beitrag zur Erschließung des Kontinents leistet. Der Herausgeber: Dr. Herbert Gussenbauer (1940 – 2009) war freischaffender Ethnologe und Afrikanist in Wien. Studien- und Forschungsreisen führten ihn alljährlich durch den afrikanischen Kontinent. Er war Mitarbeiter des Österreichischen Rundfunks und beschäftigte sich jahrzehntelang mit ethnohistorischen Themenkreisen. (Verlagstext)
 
 
 
 
 
 
/ AUS DEM INHALT: / / /
 
INHALT
Einleitung des Herausgebers 7
Erstes Kapitel In Tripolis 25
Zweites Kapitel Von Tripolis nach Rhadames 37
Drittes Kapitel Die Stadt Rhadames und ihre
Bewohner 60
Viertes Kapitel Meine Erlebnisse in Rhadames 71
Fünftes Kapitel Von Rhadames nach den Schwarzen
Bergen 82
Sechstes Kapitel Ankunft in Fesan 102
Siebtes Kapitel Aufenthalt in Mursuk 116
Achtes Kapitel Zwischen Fesan und Kauar 134
Neuntes Kapitel Kauar und die Tebu 155
Zehntes Kapitel Von Kauar nach Kuka 172
Elftes Kapitel Empfang und Aufenthalt in Kuka 193
Zwölftes Kapitel Die Hauptstadt Kuka, der Markt
und das Reich Bornu 210
Dreizehntes Kapitel Reise nach Uandala 228
Vierzehntes Kapitel Beim Sultan von Uandala 246
Fünfzehntes Kapitel Weiterer Aufenthalt in Kuka und
Abreise 262
Sechzehntes Kapitel Durch das südwestliche Bornu ins
Reich der Pullo 280
Siebzehntes Kapitel Im Reich Bautschi 297
Achtzehntes Kapitel Über Keffi Abd-es-Senga bis an den
Benue 314
Neunzehntes Kapitel Auf dem Benue nach Lokoja 337
Zwanzigstes Kapitel Ins Königreich Nyfe (Nupe) und
durch die Joruba-Länder an den
Golf von Guinea 351
Worterklärungen 375
Literaturverzeichnis 376
 
 
 
Details
VerfasserIn: Rohlfs, Gerhard
VerfasserInnenangabe: Gerhard Rohlfs. Hrsg. von Herbert Gussenbauer
Jahr: 2012
Verlag: [Wiesbaden], Ed. Erdmann
Systematik: ER.F
ISBN: 978-3-86539-845-1
2. ISBN: 3-86539-845-6
Beschreibung: 376 S. : Ill., Kt.
Beteiligte Personen: Gussenbauer, Herbert [Hrsg.]
Mediengruppe: Buch