X
  GO
Ihre Mediensuche
Suche
Zweigstelle
Medienart


2 von 2
Tourismus-Geschichte
VerfasserIn: Hachtmann, Rüdiger
Verfasserangabe: Rüdiger Hachtmann
Jahr: 2007
Verlag: Göttingen, Vandenhoeck & Ruprecht
Reihe: UTB; 2866
Mediengruppe: Buch
nicht verfügbarnicht verfügbar
Exemplare
 ZweigstelleStandorteStatusFristVorbestellungen
 Vorbestellen Zweigstelle: 07., Urban-Loritz-Pl. 2a Standorte: GW.WH Hach / College 6e - Wirtschaft Status: Entliehen Frist: 30.06.2022 Vorbestellungen: 0
Inhalt
Von den Anfängen in der Antike bis hin zum Massentourismus der Moderne
Rüdiger Hachtmanns Buch bietet eine Einführung in die Geschichte des Tourismus vom 'Prototourismus" bis zum Massentourismus des 20. Jahrhunderts. Er beleuchtet dabei die unterschiedlichen Aspekte des Tourismus, wie z.B. die Bedeutung von Adel und Bürgertum für die Ausprägung des modernen Tourismus, seinen Stellenwert für Jugend- und Arbeiterbewegung, seine Funktion im 'Dritten Reich", aber auch geschlechtsspezifisches Reiseverhalten.
 
 
 
 
 
 
/ AUS DEM INHALT: / / /
 
 
Einleitung 9
Tourismus und Fremdenverkehr
zur Begriffsgeschichte 10
>>Moderner" Tourismus und "bürgerliche Gesellschaft<< 15
Tourismusgeschichte, ein Mauerblümchen
mit Zukunft 17
Tourismus in grauen und nicht so grauen Vorzeiten 25
Proto-Tourismus in der Antike 26
Die Infrastruktur des Proto-Tourismus
der frühen Neuzeit 30
Gesellenwalz und Gelehrtenreise 38
Pilgertourismus 39
Die Grand Tour des jungen Adligen 43
Das Bürgertum: Ein Schrittmacher des
modernen Tourismus 48
Die frühbürgerliche Bildungsreise 48
Revolutionspilger und Schlachtenbummler 52
Naturbegeisterung als Geburtshelfer des
frühbürgerlichenTourismus 59
Zur geschlechtssPezifischen Polarität des
bürgerlichen Tourismus 62
Die Anfänge des modernen Massentourismus 66
Thomas Cook und seine Nachahmer 66
Bin revolutionäres Transportmittel - die Eisenbahn
als Geburtshelfer des modernen Massentourismus 71
Im Kinositz zum Reiseziel - der veränderte Blick
des Eisenbahntouristen 74
Heilbäder 76
Seebäder 81
Die Alpen als touristische Zielregion 85
Alpenvereine und alpiner Massentourismus 87
Mittelgebirge 91
Sommerfrische 93
Sozialtourismus, J ugendtourismus und kommerzieller
Tourismus im ersten Drittel des 20Jahrhunderts 98
Proletarischer Proto-Tourismus bis 1900 98
Ein hart erkämpftes Recht: die tariflichen
Urlaubsansprüche 100
Tourismus von unten: die sozialistischen
Naturfreunde" 101
Gewerkschaftlicher Sozialtourismus 105
Jugendbewegung und Jugendherbergen 109
Kommerzieller Tourismus in Deutschland bis 1933 114
Tourismuswerbung 116
Tourismus in der Weltwirtschaftskrise 118
Tourismus in der Zeit des Nationalsozialismus 120
Nerven stärken und Kaufkraft abschöpfen:
zu Zielen und Funktion der KdF 120
Quantitative Dimensionen des KdF-Tourismus
und seine Resonanz 124
Kommerzieller Tourismus im Dritten Reich 126
Ein deutscher Sonderweg: das Motorrad und
der Durchbruch zum Individualtourismus 129
Auch der Tourismus: "judenfrei" 131
Von der 1.000-Mark-Sperre zum "Anschluss
der Ostmarka: der Tourismus als Instrument,
Österreich politisch gefügig zu machen 133
Tourismus während des Zweiten Weltkrieges 137
Sozialer und geographischer Dammbruch:
Tourismus nach 1945 in Ost und West 140
Automobilisierung, Reiseintensität und soziale
Egalität des DDR-Tourismus 141
Der FDGB-Feriendienst 143
Der institutionell nicht gebundene DDR-Tourismus 145
Die Lust an der Fremde - zum Auslandstourismus
in der DDR 148
Der unmittelbare Nachkriegstourismus im Westen 152
Der soziale Dammbruch - die Reiseintensität
seit Ende der 195oer Jahre 154
Die Verdrängung des Sozialtourismus durch
kommerzielle Reiseveranstalter 158
Wie "fordistisch" ist der moderne Urlaub?
Tourismusindustrielle Massenproduktion
und Massenkonsumtion 160
Vom Autowandern zum beflügelten Tourismus 163
Ausblick und langfristige historische Trends 170
Globalisierung 170
Tourismus als Spiegel 172
Der Tourismus und die Geburt Europas 183
Auswahlbibliographie 187
Register 191
 
 
 
 
 
Details
VerfasserIn: Hachtmann, Rüdiger
VerfasserInnenangabe: Rüdiger Hachtmann
Jahr: 2007
Verlag: Göttingen, Vandenhoeck & Ruprecht
Systematik: GW.WH
ISBN: 978-3-8252-2866-8
2. ISBN: 3-8252-2866-5
Beschreibung: 192 S. : graph. Darst.
Reihe: UTB; 2866
Fußnote: Literaturverz. S. [187] - 190
Mediengruppe: Buch