X
  GO
Ihre Mediensuche
Suche
Zweigstelle
Medienart


16 von 29
Die ÖVP in der Ära Kreisky 1970-1983
VerfasserIn: Stifter, Gerald
Verfasserangabe: Gerald Stifter
Jahr: 2006
Verlag: Innsbruck ; Wien ; Bozen, Studien Verlag
Mediengruppe: Buch
verfügbar (wo?)verfügbar (wo?)
Exemplare
 ZweigstelleStandorteStatusFristVorbestellungen
 Vorbestellen Zweigstelle: 07., Urban-Loritz-Pl. 2a Standorte: GE.OZZ Stif / College 2d - Geschichte Status: Verfügbar Frist: Vorbestellungen: 0
Inhalt
Inhaltsverzeichnis:Einleitung 11I. Aufbruch zu neuen Ufern: Die ÖVP 1963-1970 131. Der Reformparteitag in Klagenfurt 1963 132. Josef Klaus und die Politik der Sachlichkeit 143. Die Nationalratswahlen vom 6. März 1966 174. Die Koalitionsverhandlungen im März/April 1966 195. Die ÖVP-Alleinregierung 1966-1970 205.1. Am Höhepunkt der Macht 205.2. Die Blüte des Parlamentarismus und der Sozialpartnerschaft1966-1970 225.3. Das Scheitern der ¿Aktion 20" 235.4. Die Regierungsumbildung 1968 und Körens ¿Paukenschlag" 255.5. Bilanz der ÖVP-Alleinregierung 286. Das Ende der Ära Klaus 30II. Orientierungslosigkeit, innerparteiliche Grabenkämpfeund Zwietracht in Permanenz: Die ÖVP 1970-1975 351. Die Koalitionsverhandlungen im März/April 1970 352. Der 13. außerordentliche Bundesparteitag vom 22. Mai 1970 373. Das budgetäre Waterloo der ÖVP 394. ÖAAB versus Wirtschaftsbund: Das Rennen um die Klubobmannschaft 425. Die Haltung der ÖVP gegenüber der FPÖ während der SP-Minderheitsregierung446. Die Withalm-Nachfolgediskussion 477. Die Nationalratswahlen vom 10. Oktober 1971 508. Die Programm- und Ideologiediskussion der ÖVP 1970-1975 548.1. Das Salzburger Programm 1972 548.2. Die vier ¿Pläne zur Lebensqualität" 1973-1975 609. Die kleine Parteireform 1972 6610. Die ÖVP und der soziale Wandel 6910.1. Die ¿versteinerte" Struktur der ÖVP 6910.2. Der ¿Hoffnungsbund" ÖAAB 7010.3. Alois Mock und das neue Selbstverständnis des ÖAAB 7210.4. Der ÖAAB ¿mockt" auf 7510.5. Der ÖAAB auf Erfolgskurs 7711. Das Verhältnis zwischen ÖVP und Katholischer Kirche im Hinblickauf die innenpolitischen Auseinandersetzungen um die Einführungder Fristenlösung 7911.1. Die Neuregelung der Beziehungen zwischen Katholischer Kircheund den Parteien in den Anfangsjahren der Zweiten Republik 7911.2. Die ÖVP-Alleinregierung als erste ¿katholische Regierung" derZweiten Republik 8111.3. Die Auseinandersetzung um die Strafrechtsreform in densechziger und siebziger Jahren 8211.3.1. Der Strafrechtsentwurf 1968 8211.3.2. Die ¿Kleine Strafrechtsreform" 1971 8411.3.3. Heiß umfehdet, wild umstritten - Die ¿Große Strafrechtsreform" 1973 8511.3.4. Der Widerstand von ÖVP, Kirche und ¿Aktion Leben"gegen die Fristenlösung 1973-1977 8711.4. Die ÖVP und das ¿Doppelspiel" der Kirche 1977 8812. Schleinzer, Koren und die ¿Zwei-Firmen-Theorie" 9013. Neue Konzepte zwischen Akzeptanz und Ablehnung 9114. Das turbulente 1973er Jahr 9315. Der 16. ordentliche Bundesparteitag vom 28. Februar/1. März 1974 9815.1. Man spricht ¿steirisch": Herbert Kohlmaier im Zentrum der Kritik 9815.2. Ende gut, alles gut? 10016. Personaldiskussionen ohne Ende 10217. Das Zwischentief der ÖVP im Frühjahr 1975 10418. ÖVP und SPÖ im Banne der drohenden Wirtschaftskrise 105III. Die allmähliche Konsolidierung der ÖVP 1975-1979 in1. Die Wahl der neuen Parteispitze im Sommer 1975 1112. Die Nationalratswahlen vom 5. Oktober 1975 1163. Auf der Suche nach neuen Konzepten für die Partei 1244. Die Ideologiediskussion der ÖVP 1975-1979 1284.1. Auf der Suche nach der idealen Wirtschafts- undGesellschaftsordnung 1284.2. Die Reanimierung der Ideologie durch Josef Taus 1324.3. Das neue SP-Grundsatzprogramm 1978 und die Marxismus-Kritik der ÖVP 1345. Die wiedererweckten außenpolitischen Ambitionen der ÖVP1975-1979 1405.1. Die Außenpolitik im Schatten der Innenpolitik 1970-1975 1405.2. Das verstärkte internationale Engagement der ÖVP unterJosef Taus 1415.3. Die Jahre 1975 bis 1979 als Periode der sich formierendenKritik an der außenpolitischen Linie der SPÖ-Alleinregierung 1455.3.1. Das Ende des Konsenses in der Außenpolitik? 1455.3.2. Die Entschließungsanträge von ÖVP und SPÖ zurAußenpolitik 1486. Das Ende der politischen Schonfrist für Josef Taus 1527. Die ¿Vorwärtsstrategie" der ÖVP 1548. Die ÖVP und der deutsche Bundestagswahlkampf 1976 1579. Personelle Erneuerungen 16110. Zwischen demonstrativer Einigkeit und Rücktrittsgerüchten 16511. Halbzeit 17012. Taktische Mängel und/oder die falsche Strategie? 17213. Der ¿Taus-Plan" zur Sicherung der Arbeitsplätze 17414. Die Koren-Nachfolgediskussion 1977/78 17715. Die ÖVP-interne Diskussion um die Inbetriebnahme des AKWZwentendorf - Eine Partei im Spannungsfeld zwischen Atomskepsisund den Interessen der Wirtschaft 18415.1. Ein Atomkraftwerk wird zum Politikum 18415.2. Das Ringen der ÖVP um eine offizielle Haltung zur Kernenergie:Der VP-Parteivorstandsbeschluß vom 9. Februar 1978 18715.3. Eine unnachgiebige Partei 19015.4. Die ¿Orientierungshilfe" des VP-Bundesparteivorstandes zurVolksabstimmung 19215.5. Die Atomvolksabstimmung vom 5. November 1978 19416. Die Forcierung der Wirtschaftsthematik durch die ÖVP im Jahr1978 - Die Entkoppelung von Schuldenpolitik und Vollbeschäftigungdurch Josef Taus 19717. Eine konsolidierte Partei propagiert den ¿Kurswechsel" 20118. Die Nationalratswahlen vom 6. Mai 1979 20619. Von einem, der auszog, gegen Windmühlen zu kämpfen 213IV. Mit Zuversicht in das neue Jahrzehnt: Die ÖVP 1979-1983 2211. Alois Mock übernimmt das ¿Himmelfahrtskommando" 2212. Die Parteireform 1979/80 2232.1. Die Eröffnung der Reformdiskussion durch den 21. außerordentlichenBundesparteitag vom 7. Juli 1979 2232.2. Die ÖVP demonstriert Bürgernähe 2272.3. Das neue Bundesparteiorganisationsstatut der ÖVP 2302.4. Der Abschluß der Parteireform durch den 22. ordentlichenBundesparteitag vom 29. Februar/1. März 1980 2343. Skandale 2374. Eine Partei auf der Suche nach einem eigenen Stil 2435. Zeitenwende 2456. Die Ideologiediskussion der ÖVP 1979-1983 2506.1. Der ¿selbständige Mensch" als Leitbild der ÖVP für die achtziger Jahre 2506.2. Mit verstärktem Umweltbewußtsein in die achtziger Jahre 2546.3. Die Ideologiediskussionen der ÖVP unter Josef Taus(1975-1979) und Alois Mock (1979-1983) - Ein Vergleich 2567. Österreichs Außenpolitik im Streit zwischen SPÖ und ÖVP 1979-1983 2577.1. Die Diskussion um eine Doktrin für Österreichs Außenpolitik 2587.2. Die Außenpolitik der SPÖ-Alleinregierung als Quellepermanenter Konflikte 2607.2.1. Turbulenzen um Österreichs PLO-Engagement unddie ¿Kubakrise" 2607.2.2. Die Debatte um Österreichs Verhältnis zu den Blockfreienund sein Neutralitätsverständnis 2627.2.3. Mißtöne in den amerikanisch-österreichischen Beziehungen 2638. Die ÖVP demonstriert Wirtschaftskompetenz 2708.1. Die ÖVP und die Krise der Verstaatlichten Industrie 2708.2. Die wirtschaftspolitischen Konzepte der ÖVP 2729. Lanners Rücktritt 27610. Das Volksbegehren der ÖVP gegen den Bau des WienerKonferenzzentrums 27911. Die Nationalratswahlen vom 24. April 1983 28412. Die Bildung der SPÖ/FPÖ-Koalition 296V. Die ÖVP in der Ära Kreisky 1970-1983 - Eine Bilanz 301Exkurs: Einige Betrachtungen zu den Defiziten der österreichischenZeitgeschichtsforschung und Politikwissenschaft 3011. Der ¿betreute Mensch" als Charakteristikum der Ära Kreisky 3032. Die Rückkehr der Ideologie? 3053. Die Ära Kreisky als die große und bestandene Bewährungsprobeder ÖVP 306VI. Zentrale Thesen aus der jüngeren Literatur zur ÖVP in derÄra Klaus (1963-1970) und in der Ära Kreisky (1970-1983)im Vergleich mit den vorliegenden Forschungsergebnissen 309VII. Anmerkungen 319VIII. Literaturverzeichnis 363IX. Personenregister 373
Details
VerfasserIn: Stifter, Gerald
VerfasserInnenangabe: Gerald Stifter
Jahr: 2006
Verlag: Innsbruck ; Wien ; Bozen, Studien Verlag
Systematik: GE.OZZ
ISBN: 3-7065-4027-4
Beschreibung: 378 Seiten
Sprache: Deutsch
Fußnote: Literaturverzeichnis: Seite 363-372
Mediengruppe: Buch